Apple: Finalversion von iOS 16.0 steht zum Download bereit

12. Sep 2022 19:15 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Finalversion von iOS 16.0 (Build 20A362) veröffentlicht. Sie kann über die Aktualisierungsfunktion (Einstellungen => Allgemein => Sofwareupdate) heruntergeladen werden. Auf produktiv genutzten iPhones sollte die neue Systemversion noch nicht installiert werden. Es empfiehlt sich, einige Wochen abzuwarten, bis Apple Kinderkrankheiten und neu entdeckte Probleme mit ein, zwei Updates korrigiert hat und die Dritthersteller ihre Apps vollständig an iOS 16 angepasst haben.

Es gibt zahlreiche Neuerungen in iOS 16, darunter ein anpassbarer Sperrbildschirm, eine "Später senden"-Funktion in Mail, Routenplanung mit mehreren Stopps, Bearbeiten und Löschen versendeter Mitteilungen in der Nachrichten-App, Synchronisation von Erweiterungen und geteilte Tab-Gruppen in Safari, die OCR-Funktion Live Text auch für Videos, Extrahieren/Freistellen von Motiven aus Bildern, eine überarbeitete Home-App, iCloud-Backups via LTE, die Verwaltung von Medikamenten in der Health-App, die automatische Interpunktion bei Diktaten und die von watchOS bekannte Fitness-App.

Einige Neuerungen, darunter die geteilte iCloud-Fotomediathek, die Freeform-App, die Unterstützung für den Smart-Home-Standard Matter und die nächste Generation von CarPlay, sollen im Laufe der nächsten Monate mit Updates in iOS 16 implementiert werden.

 
iOS/iPadOS 16

 

iOS 16.0 ist fertig und steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

Die neue Betriebssystem-Hauptversion läuft auf folgenden Modellen:

• iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max
• iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max
• iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max
• iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max
• iPhone XS, iPhone XS Max, iPhone XR
• iPhone X, iPhone 8, iPhone 8 Plus
• iPhone SE (2. und 3. Generation)

Nicht von iOS 16 unterstützt werden die erste iPhone-SE-Generation, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Diese Geräte verbleiben bei iOS 15.x, das noch eine Zeit lang Sicherheitsupdates erhalten wird.

Wer den Sprung auf den neuen iOS-Versionszweig wagt, sollte zuvor eine vollständige Datensicherung durchführen, um bei Problemen eine Wiederherstellung basierend auf iOS 15.x durchführen zu können. Wie sich ein Backup eines iPhones oder iPads anlegen lässt, erläutert Apple in zwei Support-Dokumenten: "So erstellst du mit dem Mac ein Backup deines iPhone, iPad oder iPod touch" und "So erstellst du mit iCloud ein Backup deines iPhone, iPad oder iPod touch".

Nachtrag: Zum Nachlesen: Die ausführlichen, offiziellen Versionsanmerkungen zu iOS 16.

2. Nachtrag: In iOS 16.0 sind elf Sicherheitslücken geschlossen worden. Darunter sind auch einige als kritisch eingestufte Kernel-Sicherheitslücken, die unter Umständen die Schadcode-Einschleusung erlauben.

3. Nachtrag: In einem Support-Dokument sind die Neuerungen von iOS 16.0 für den Unternehmenseinsatz aufgeführt.

4. Nachtrag: Apple stellt deutsches iPhone-Benutzerhandbuch zu iOS 16 zum kostenlosen Download bereit.

5. Nachtrag: Apple stellt iOS 16.0.1 für neue iPhones zum Download bereit.

6. Nachtrag: iOS 16: Haptisches Feedback für Tastatur-Eingaben aktivieren.

7. Nachtrag: iOS 16: Automatische Erkennung und Entfernung von Foto-Duplikaten.

8. Nachtrag: Apple stellt iOS 16.0.2 mit Fehlerkorrekturen zum Download bereit.

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
CAPTCHA-Abfrage (Anti-Spam-Bot-Mechanismus)
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden (Groß- und Kleinschreibung beachten). Neues CAPTCHA durch Reload.