Musikstreaming: Apple-Rivale Spotify verbessert Gratis-Angebot

25. April 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Im boomenden Musikstreaming-Markt will Spotify neue Akzente setzen. Der Marktführer kündigte mehrere Verbesserungen für die Gratis-Variante an, um weitere Nutzer zu gewinnen. Spotify hat fast doppelt so viele zahlende User wie Apple Music, kann im Gegensatz zum Apple-Dienst jedoch auch kostenfrei gehört werden.

Wie Spotify jetzt mitteilte, können unter iOS und Android künftig auch Gratis-Nutzer Lieder aus Wiedergabelisten direkt anspringen – bisher stand hier nur der Zufallsmodus zur Verfügung. Die Schweden beschränken dies in der kostenfreien Variante allerdings auf 15 Playlists, um weiter eine Abgrenzung zum Premium-Abo (9,99 Euro pro Monat) zu behalten.

 

 

 

Zudem können Nutzer von Spotify Free bei der Registrierung nun Lieblingsbands und -künstler angeben, um personalisierte Wiedergabelisten zu erhalten. Ebenfalls neu in kommenden Versionen der iOS- und Android-Apps ist eine Datensparfunktion, um unterwegs das Highspeed-Datenvolumen nicht so stark zu belasten – dies geschieht allerdings auf Kosten der Audioqualität (via Komprimierung). Dieses Feature soll es auch für Spotify Free geben.

Die Neuerungen sollen in den nächsten Wochen mit Updates für die iOS- und Android-Apps weltweit verfügbar gemacht werden. Spotify hat nach eigenen Angaben 159 Millionen Hörer, darunter 71 Millionen zahlende Kunden. Apple Music kommt auf 40 Millionen Mitglieder. Spotify Free ist ein werbefinanziertes Angebot. Apple verzichtet auf ein solches bislang.