Apple versorgt unabhängige Mac-Werkstätten jetzt mit Original-Ersatzteilen

18. Aug. 2020 15:00 Uhr - Redaktion

Apple weitet ein im letzten Jahr gestartetes Reparaturprogramm vom iPhone auf den Mac aus: Der kalifornische Computerpionier stellt ab sofort unabhängigen Mac-Werkstätten - egal ob groß oder klein - die gleichen Originalteile, Werkzeuge, Schulungen, Reparaturanleitungen und Diagnosemöglichkeiten bereit wie seinen autorisierten Apple-Service-Providern (AASPs). Dies gilt für Reparaturen an allen Mac-Modellen und für alle Bauteile (Display, Hauptplatine, Akku, Tastatur, Trackpad...), ist jedoch auf Reparaturen nach Ablauf der Herstellergarantie beschränkt.

"Wenn ein Gerät repariert werden muss, möchten wir, dass die Menschen Zugang zu einer sicheren und zuverlässigen Lösung haben - diese jüngste Erweiterung reiht sich in die Tausende von Reparaturstandorten ein, die wir im vergangenen Jahr hinzugefügt haben. Wir freuen uns darauf, unseren Mac-Benutzern diese bequeme und vertrauenswürdige Reparaturerfahrung zu bieten", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Apples COO Jeff Williams.

 
iPhone-Reparaturdienstleister
 
iPhone- und Mac-Reparatur: Apple versorgt auch unabhängige Werkstätten mit Originalteilen.
Bild: Apple.

 

Für die Teilnahme am neuen Apple-Programm für unabhängige Reparaturanbieter entstehen keine Kosten. Um sich dafür zu qualifizieren, benötigen Unternehmen einen von Apple zertifizierten Techniker, der die Reparaturen durchführen kann. Der Prozess der Zertifizierung ist ebenfalls kostenfrei. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung findet man unter support.apple.com/irp-program. Qualifizierte Reparaturdienstleister erhalten Apple-Originalteile, Werkzeuge, Schulungen, Reparaturanleitungen und Diagnosemöglichkeiten zu den gleichen Konditionen wie AASPs.

Apple hatte das Programm im letzten Jahr zunächst beschränkt auf die USA gestartet und im Juli auf Europa und Kanada ausgedehnt - dies schließt die Ausweitung auf Macs mit ein. Allerdings behält sich Apple das Recht vor, die Einhaltung der Richtlinien vor Ort bei den unabhängigen Werkstätten zu überprüfen. Zuvor mussten unabhängige Werkstätten ohne Apple-Autorisierung zwingend auf Ersatzteile von Drittanbietern zurückgreifen, wenn sie einen Mac reparieren wollten. Original-Ersatzteile gab es nur direkt bei Apple oder autorisierten Apple-Service-Providern.

Kommentare

Für Mittelständer wie uns mit Systemhaus-Partner ist das natürlich eher weniger wichtig, aber für Privatnutzer, Selbstständige und kleine Firmen natürlich eine gute Nachricht. Apple öffnet sich ein wenig, merkt man auch bei iOS 14 (anderen Mailer als Standard - 13 Jahre hats gedauert!).

"Apple hatte das Programm im letzten Jahr zunächst beschränkt auf die USA gestartet und im Juli auf Europa und Kanada ausgedehnt" Falls das in einer bestimmten Werkstatt nicht so sein sollte, kommt es bestimmt kurzfristig.

Ich hoffe, dass dies nicht durch überhöhte Preise für die kleinen Werkstätten wieder ausgehebelt wird.