Quartalszahlen: Apple übertrifft Erwartungen deutlich, Mac-Umsatz legt erneut zu

28. Jan. 2021 00:30 Uhr - Redaktion

Apple hat mit den Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2021 die Erwartungen der Börsianer klar übertroffen: Die Kalifornier vermeldeten einen um 21 Prozent auf 111,4 Milliarden US-Dollar (neuer Quartalsrekord) gestiegenen Umsatz und einen Gewinnzuwachs von 35 Prozent auf 1,68 US-Dollar je Aktie. Die Analysten rechneten im Durchschnitt mit lediglich 103,3 Milliarden US-Dollar beim Umsatz und mit 1,41 US-Dollar je Aktie beim Gewinn. Die mit Macs erzielten Einnahmen kletterten, wie bereits im vorherigen Quartal, deutlich.

Mit Macs erwirtschaftete Apple im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 einen Umsatz in Höhe von 8,7 Milliarden US-Dollar nach 7,2 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Ein Grund ist laut Apple die starke Nachfrage nach den ersten Modellen mit hauseigenen Prozessoren, dem Mac mini M1, dem MacBook Air M1 und dem MacBook Pro M1. Die neuen Rechner kamen erst Ende November, d. h. wenige Wochen vor Quartalsende, auf den Markt und werden erst ab dem laufenden Quartal voll auf die Resultate durchschlagen. Nach wie vor gibt es zum Teil mehrwöchige Lieferzeiten.

Auch die Geschäftsbereiche iPhone (der Umsatz stieg von 56 auf 65,6 Milliarden US-Dollar), Dienstleistungen (von 12,7 auf 15,8 Milliarden US-Dollar), Wearables, Home und Zubehör (von 10 auf 13 Milliarden US-Dollar) und iPad (von sechs auf 8,4 Milliarden US-Dollar) legten klar zu.

 
 
13,3 Zoll MacBook Pro

 

Macs mit Apple-Prozessoren sorgen für Umsatzplus.
Bild: Apple.

 

"Unsere Geschäftsentwicklung im Dezemberquartal wurde durch zweistelliges Wachstum in jeder Produktkategorie vorangetrieben. Das hat zu Allzeit-Umsatzrekorden in jeder unserer geografischen Regionen und einem Allzeithoch bei der installierten Basis an aktiven Geräten geführt", sagt Luca Maestri, CFO von Apple. "Diese Ergebnisse verhalfen uns zu einem operativen Cashflow in Rekordhöhe von 38,8 Milliarden US-Dollar. Außerdem haben wir im Laufe des Quartals mehr als 30 Milliarden US-Dollar an unsere Aktionäre zurückgezahlt, während wir an unserem Ziel festhalten, im Laufe der Zeit im Netto cashneutral zu werden."

Das internationale Geschäft (außerhalb der USA) machte 64 Prozent des Gesamtumsatzes aus. In Forschung und Entwicklung investierte Apple im letzten Quartal 5,2 Milliarden US-Dollar (Vorjahresquartal: 4,5 Milliarden US-Dollar). Insgesamt legte der Computerpionier in allen geografischen Bereichen beim Umsatz zu.

Das erste Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2021 begann am 27. September 2020 und wurde am 26. Dezember 2020 abgeschlossen. Apples Geschäftsjahres weichen vom Kalenderjahr ab.

Kommentare

Bei uns in der Firma wird auch überlegt ob die neue Generation unserer Firmenrechner jetzt MackBook Pro's werden. Ich denke viele Firmen stehen vor der selben Entscheidung. 

Nächste Modelle lt. Gerüchten im März/April. Da wird voraussichtlich das 16" MBP dabei sein.