Apple macht FaceTime via Web-Browser auf Windows und Android zugänglich

27. Sep 2021 13:30 Uhr - Redaktion

Im Trubel um die iPhone-13-Produktreihe und iOS/iPadOS 15 ist eine andere, nicht minder bedeutende Ankündigung Apples fast in Vergessenheit geraten: Ab sofort können auch Windows- und Android-Nutzer an FaceTime-Gesprächen teilnehmen. Dazu hat der kalifornische Computerpionier eine Web-Schnittstelle für FaceTime geschaffen, die die Teilnahme an Sprach- und Videogesprächen per Browser ermöglicht.

"FaceTime-Anrufe gehen auch über Apple-Geräte hinaus, denn es besteht die Möglichkeit, einen Link vom iPhone, iPad oder Mac zu erstellen und ihn über Nachrichten, Kalender, Mail oder Apps von Drittanbietern zu teilen, sodass jeder über seinen Webbrowser auf Android- und Windows-Geräten an einem FaceTime-Anruf teilnehmen kann. FaceTime-Anrufe im Web bleiben Ende-zu-Ende-verschlüsselt, sodass die Privatsphäre nicht beeinträchtigt wird", teilte Apple mit.

 

FaceTime

FaceTime: Windows- und Android-Nutzer können per Browser mittelefonieren.
Bild: Apple.

 

Nach Angaben des Unternehmens werden die Web-Browser Chrome und Edge jeweils in den neuesten Versionen unterstützt. Firefox wird von Apple nicht erwähnt. Ob sich FaceTime trotzdem via Firefox verwenden lässt - was möglicherweise auch die Linux-Plattform mit einschließt - werden Tests zeigen.

Einzelheiten erläutert Apple in dem Support-Dokument: "Auf einem Android- oder Windows-Gerät an einem FaceTime-Anruf teilnehmen".

Kommentare

Das wusste ich bisher nicht, dass Apple bei FaceTime offener wird. Vielleicht beim Messenger künftig ebenso? Das wäre wirklich wünschenswert.

Weiß jemand, ob FaceTime auch unter Linux funktioniert mit der neuen Browser-Unterstützung?