Apple: Neue Funktionen für iWork, höhere Systemanforderungen

29. Sep 2021 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat umfangreiche Updates für die Mac-Bürosoftware iWork bereitgestellt. Es gibt neue Funktionen für die Textverarbeitung Pages (unter anderem für das Veröffentlichen von Büchern), die Tabellenkalkulation Numbers (zum Beispiel Pivot-Tabellen) und das Präsentationsprogramm Keynote (darunter die Integration von Live-Videos). Die Unterstützung für macOS Catalina wurde eingestellt. Einige Funktionen benötigen macOS Monterey.

Mit der Pivot-Unterstützung in Numbers 11.2 erfüllt Apple einen häufig geäußerten Anwenderwunsch. Der Hersteller erläutert: "Mit Pivot-Tabellen können Nutzer ab sofort Daten schnell zusammenfassen, gruppieren und neu anordnen, um Muster und Trends zu erkennen und zu analysieren. Das Erstellen einer Pivot-Tabelle in Numbers ist schnell und intuitiv:

Nutzer können einfach die einzubeziehenden Daten auswählen, festlegen, wie sie gruppiert und zusammengefasst werden sollen und über die Seitenleiste auf weitere Anzeigeoptionen zugreifen. Die resultierende Pivot-Tabelle wird in einem übersichtlichen Layout angezeigt, das Anwender das Lesen und die Gewinnung von Erkenntnissen erleichtert. Nutzer können ihre Pivot-Tabellen mit aufschlussreichen Diagrammen visualisieren, Pivot-Daten mit anderen teilen, während die Quelldaten unangetastet bleiben und darüber hinaus Pivot-Tabellen auch nach Microsoft Excel im- oder exportieren."

Mit den neuen Filteroptionen in Numbers 11.2 können Anwender doppelte Einträge und eindeutige Werte in ihren Daten finden oder Zeilen, die mit einem bestimmten Wert übereinstimmen, einfach ein- oder ausblenden. In Pages 11.2 hat Apple die Möglichkeiten für das Erstellen von Büchern verbessert: "Profitiere von verbessertem Veröffentlichen von Büchern mit Doppelseiten, optimierten Bildern und einer noch flexibleren Versionierung."

 

iWork

 

Pages, Numbers und Keynote in Version 11.2 für macOS erschienen.
Bild: Apple.

 

Keynote 11.2 integriert Live-Videos. "Mit Live-Videos werden deine Präsentationen noch faszinierender. Verwende einfach die Kamera deines Mac, um dich selbst auf deinen Folien zu zeigen – in einem Fenster oder im Vollbildmodus. Schließe mehrere Kameras für unterschiedliche Videoperspektiven an. Füge einen Live-Feed von einem verbundenen iPhone- oder iPad-Bildschirm hinzu", teilte Apple mit.

Ebenfalls neu in Keynote 11.2: "Multi-Moderator-Präsentationen ermöglichen es, dass die Teilnehmer eine geteilte Präsentation abwechselnd von ihren eigenen Geräten aus steuern können. Neue Steuerelemente für Präsentationen bieten während der Präsentation den einfachen Zugriff auf den Foliennavigator, auf Tastaturkurzbefehle, Quellen für Live-Videos oder Multi-Moderator-Steuerungen."

Neu in allen drei Anwendungen sind Netzdiagramme (visueller Vergleich mehrerer Variablen, wobei Ähnlichkeiten als überlappende Bereiche angezeigt werden und Unterschiede und Ausreißer besonders gut zur Geltung kommen), das Erstellen neuer Dokumente über das Dock-Icon sowie verbesserte Team-Arbeit (mit der flexiblen Zusammenarbeit können Teilnehmer andere Personen zu einem geteilten Dokument hinzufügen) und eine Textübersetzung. Die beiden letztgenannten Funktionen erfordern die neue Systemversion macOS Monterey 12, die voraussichtlich in einigen Wochen erscheint.

Pages 11.2Numbers 11.2 und Keynote 11.2 laufen ab macOS Big Sur. Falls die neuen iWork-Versionen im Mac-App-Store noch nicht angezeigt werden, kann mit Befehl-R die Update-Seite neu geladen werden (oder: den Download direkt über die Produktseiten initiieren). Die ausführlichen Versionsanmerkungen sind unter folgenden Links zu finden: für Pagesfür Numbers und für Keynote.

Die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote gehören zur Serienausstattung eines jeden Macs und können kostenlos von allen Mac-Anwendern eingesetzt werden. Die iWork-Anwendungen ermöglichen das kollaborative Arbeiten (via iCloud und Box.com auch für Nutzer anderer Plattformen), unterstützen den Im- und Export in Microsoft-Office-Formaten und bieten eine Vielzahl an Werkzeugen und Funktionen für die Bearbeitung und Erstellung von Inhalten.

Die iOS/iPadOS-Umsetzungen sind ebenfalls aktualisiert worden, die Neuheiten sind weitgehend identisch mit denen der Mac-Versionen. Für das iPhone hebt Apple eine optimierte Pages-Darstellung hervor: "Mit dem neuesten Update zeigt die Bildschirmansicht automatisch Text, Bilder und andere Elemente in einer einspaltigen, kontinuierlichen Ansicht an, die für das iPhone-Display optimiert ist. Text wird vergrößert, um die Lesbarkeit zu verbessern, Fotos und Zeichnungen werden an die Größe des Displays angepasst und Tabellen können horizontal durchgescrollt werden."

Nachtrag: Apple aktualisiert Mac-Benutzerhandbücher für Pages, Numbers und Keynote.

Kommentare

Für kostenlose Apps sind das sehr sinnvolle Neuerungen. Die neuen Versionen funktionieren bisher prima auf meinem MacBook Air M1 und ich freue mich schon auf Monterey und die weiteren Neuheiten. 💪

Nicht etwa BigSur? 

Die Unterstützung für macOS Catalina wurde eingestellt. Einige Funktionen benötigen macOS Monterey.

An dieser Stelle ist Apple echt unverschämt. Sie wissen genau, dass da viele Rechner rausfallen. Ich bin sicher, alle Funktionen gingen reibungslos auch unter HighSierra.