Tipp: macOS Sierra auf nicht unterstützter Hardware installieren

22. Sep 2016 12:00 Uhr - Redaktion

Apple hat bekanntlich mit macOS Sierra die Systemanforderungen für das Mac-Betriebssystem angehoben. Offiziell nicht mehr unterstützt werden die Mac-Pro-Baureihen Anfang 2008 und Anfang 2009, der 2009er Mac mini, das 2008er und 2009er MacBook Air, die iMac-Produktlinien Mitte 2007, Anfang 2008 und Anfang 2009 sowie in den Jahren 2007 bis 2009 vorgestellte MacBook-Pro-Modelle. Einem findigen Programmierer ist es dennoch gelungen, das neue Betriebssystem auf einigen nicht unterstützten Macs zu installieren.


macOS Sierra auf nicht unterstützter Hardware installieren

Mit einem Patch lässt sich macOS 10.12 auf nicht unterstützer Hardware nutzen.
Bild: forums.macrumors.com.



Möglich macht dies ein kostenfreier Patch, den der Autor zusammen mit einer bebilderten Anleitung veröffentlicht hat. Mit dem Tool lässt sich macOS Sierra auf folgenden offiziell nicht unterstützten Systemen problemlos installieren und nutzen: Mac Pro (Anfang 2009), MacBook Pro (Ende 2008), MacBook Pro (Anfang 2009), MacBook Pro (Mitte 2009), iMac (Anfang 2009), MacBook (Ende 2008) und Xserve (Anfang 2009).

Auf dem Mac Pro (Anfang 2008), MacBook Pro (Anfang 2008), MacBook Pro (Mitte 2008), MacBook Air (Ende 2008) und MacBook Air (Mitte 2009) kann macOS Sierra mit dem Patch zwar ebenfalls installiert werden, doch auf diesen Systemen steht kein WLAN zur Verfügung, da offenbar für die verwendeten Chipsätze keine Treiber mehr vorhanden sind. Diese Geräte müssen per Ethernet-Kabel ans Netzwerk angebunden werden.

macOS Sierra auf MacBook Mitte 2009

macOS Sierra auf einem MacBook der Baureihe Mitte 2009.
Bild: dosdude1.com.



Die Nutzung des Patches erfolgt auf eigene Gefahr - nur erfahrene Nutzer sollten sich an die Prozedur wagen. Es ist sehr ratsam, zuvor eine vollständige Datensicherung anzulegen. Die von macOS Sierra offiziell nicht mehr unterstützten Macs werden übrigens noch zwei Jahre lang mit Sicherheitsupdates (für OS X El Capitan) versorgt – es besteht also kein akuter Handlungsbedarf. Dennoch ist der Patch eine interessante Möglichkeit, um ältere Macs noch ein paar Jahre länger zu nutzen, sofern die Hardware in Ordnung ist.

Kommentare

"Auf dem Mac Pro (Anfang 2008), MacBook Pro (Anfang 2008), MacBook Pro (Mitte 2008), MacBook Air (Ende 2008) und MacBook Air (Mitte 2009) kann macOS Sierra mit dem Patch zwar ebenfalls installiert werden, doch auf diesen Systemen steht kein WLAN zur Verfügung, da offenbar für die verwendeten Chipsätze keine Treiber mehr vorhanden sind. Diese Geräte müssen per Ethernet-Kabel ans Netzwerk angebunden werden."

Verstehe ich das richtig? Kann man auch mit einem W-Lan Stick nicht ins Internet gehen?

[Hinweis der Redaktion: Unsere Angabe bezieht sich auf die internen WLAN-Chipsätze der erwähnten Mac-Baureihen. WLAN-Sticks von Drittherstellern können funktionieren, sofern Treiber für macOS Sierra angeboten werden.]

[quote]Dennoch ist der Patch eine interessante Möglichkeit, um ältere Macs noch ein paar Jahre länger zu nutzen, sofern die Hardware in Ordnung ist.[/quote]

Es ist etwa 1 Jahr, denn nächstes Jahr wird Apple ein nächstes Major-Update bringen, um sich möglichst schnell aus der Verantwortung für Sicherheitsupdates zu stehlen. Und mein G4 mit Tiger funktioniert auch immer noch ;)

Ich habe das mit dem Patch gemacht und es funktioniert auch bei meinem MacBookPro 5,1. Aber ich werde wohl auf 10.11 zurückgehen, da es in Sierra kaum sinnvolle Neuigkeiten für mich gibt. Und das kommende neue Filesystem werde ich erst in ein paar Jahren testen, dazu arbeitet mir Apple derzeit zu schlampig.