Apple informiert über AirPlay-2-kompatible Lautsprecher

30. Mai 2018 15:30 Uhr - Redaktion

Mit dem gestern veröffentlichten iOS 11.4 hat Apple das Multi-Room-fähige AirPlay 2 implementiert. Das Musik-Streaming an mehrere Lautsprecher gleichzeitig von einem iPhone, iPod touch oder iPad aus wird damit möglich - bislang konnte lediglich ein Gerät zur gleichen Zeit mit Audio beschickt werden. Auf einer Web-Seite nennt Apple Lautsprecher, die demnächst AirPlay-2-Unterstützung erhalten werden.

Dazu gehören mehrere Modelle von Bang & Olufsen (Beoplay, BeoSound), Denon, Libratone, Marantz, Naim und Sonos. Diese Liste dürfte in den nächsten Wochen und Monaten deutlich größer werden, denn beispielsweise arbeiten auch Bose, Bowers & Wilkins und Pioneer an der AirPlay-2-Unterstützung, ebenso wie die Apple-Tochterfirma Beats. Apple legt auch ein spezielles Logo - "Works with Apple AirPlay" - für Dritthersteller auf.

 

iOS 11

iOS 11.4: AirPlay 2 geht an den Start.
Bild: Apple.

 

Während die Multi-Room-Unterstützung die wichtigste Neuerung von AirPlay 2 ist, gibt es weitere Verbesserungen gegenüber AirPlay 1, darunter geringere Latenzzeiten und verbessertes Caching, um Aussetzer während der Wiedergabe möglichst zu vermeiden. Wann AirPlay 2 in macOS Einzug halten wird, ist noch unklar.

Momentan ist die AirPlay-2-Unterstützung auf Apple TV und HomePod beschränkt. Das eingestellte AirPort Express wird außen vor bleiben. Ursprünglich sollte AirPlay 2 bereits im Herbst 2017 zur Verfügung stehen, Apple konnte diesen Termin jedoch nicht halten.

Kommentare

Werden Macs im Netzwerk nach wie vor nicht in Airplay angezeigt?
Im 2. Zimmer steht bei mir ein MacMini, der per WLAN am Netzwerk hängt und an dem via Line-Out ein Verstärker mit guten Lautsprechern angeschlossen ist.
Den kann ich vom iPad nach wie vor nicht ansteuern.

Umgekehrt – also von iTunes auf dem MacMini aus, kann ich alles mögliche ansteuern: Airplay-Verstärker im Wohnzimmer/Schlafzimmer, Bluetooth-Lautsprecher, per Airport-Express angeschlossene Lautsprecher und die direkt am Line-Out angeschlossenen Lautsprecher. Auf Wunsch alle gleichzeitig.

Kann das Airplay 2 am iPad immernoch nicht?
Wo genau liegt dann der Nutzen?
10-Lautsprecher nochmals kaufen zu müssen? :-p