Apple Watch SE: Zweite Generation bietet schnelleren Chip, erkennt Autounfälle

08. Sep 2022 00:01 Uhr - Redaktion

Apples Einsteiger-Computeruhr kommt demnächst in der zweiten Generation (Amazon-Partnerlink) auf den Markt. Die neue Apple Watch SE verfügt über einen um 20 Prozent schnelleren Chip (S8) und kann dank verbesserter Sensoren Autounfälle erkennen und automatisch den Notruf wählen. Die Preise beginnen bei 299 Euro (40 mm) bzw. 339 Euro (44 mm).

Die neue Apple Watch SE hat dasselbe Gehäusedesign wie die erste Generation, jedoch eine überarbeitete Gehäuserückseite aus Nylon-Verbundmaterial, wodurch sie leichter ist. Die Apple Watch SE kommt im 40 mm oder 44 mm Aluminiumgehäuse in Mitternacht, Polarstern und Silber und ist mit allen Armbändern kompatibel. Der Verkaufsstart erfolgt am 16. September.

 
Apple Watch SE

 

Apple Watch SE: Zweite Generation erkennt Autounfälle.
Bild: Apple.

 

Zur Erkennung von Unfällen hat Apple einen fortschrittlichen Sensor-Fusion-Algorithmus entwickelt. Dieser nutzt den neuen leistungsstärkeren Gyrosensor und den Beschleunigungssensor der Apple Watch, welcher laut Hersteller den höchsten Dynamikbereich bietet, den es bei einer Smartwatch gibt. Dafür sind Daten dieser neuen Bewegungssensoren aus PKW in Unfallsimulationen gesammelt worden, die in professionellen Crashtest-Laboren durchgeführt wurden – bei Frontalzusammenstößen, Auffahrunfällen, seitlichen Zusammenstößen und Fahrzeugüberschlägen. Zusätzlich zu Bewegungsdaten nutzt die Unfallerkennung Barometer, GPS und das Mikrofon des iPhone als Eingabe, um die besonderen Muster zu erkennen, die auf einen schweren Unfall hinweisen können.

Erkennt die Apple Watch einen schweren Unfall, bewertet die App den Zustand des Nutzers und wählt den Notruf, falls der Nutzer nach einem 10-sekündigen Countdown nicht reagiert. Die Rettungsdienste erhalten den Standort des Geräts, welcher auch mit den eingerichteten Notfallkontakten geteilt wird. Die Unfallerkennung auf der Apple Watch und auf dem iPhone arbeiten nahtlos zusammen, um effizient zu helfen. Wird ein schwerer Autounfall erkannt, erscheint die Notrufoberfläche auf der Apple Watch, da sie normalerweise näher bei dem Nutzer ist. Für die bestmögliche Verbindung wird der eigentliche Notruf über das iPhone abgesetzt, wenn es in Reichweite ist.