Kostenfreie Mac-Software: Office

Office-Pakete

 

LibreOfficeLibreOffice
Wer eine ausgewachsene Büro-Software benötigt, muss nicht zwangsläufig zu Microsoft Office greifen. LibreOffice ist eine kostenfreie Alternative, die sich vor dem kommerziellen Marktführer nicht verstecken muss. LibreOffice besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsprogramm, Vektor-Zeichenprogramm, Datenbank und Formeleditor. Der Funktionsumfang ist enorm, die Bedienung einfach. LibreOffice wird von einer agilen Open-Source-Community beständig gepflegt und weiterentwickelt und empfiehlt sich privat wie geschäftlich als ernsthafte Alternative zum Microsoft-Paket. LibreOffice ermöglicht das Öffnen und Speichern von Dokumenten in den Formaten von Microsoft Office.

Systemvoraussetzungen: macOS High Sierra oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.

 

SoftMaker FreeOfficeSoftMaker FreeOffice
Bei FreeOffice handelt es sich um die kostenfreie Basisausführung von SoftMaker Office. Sie besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsprogramm, kann Dokumente in den Microsoft-Office-Formaten öffnen und speichern und lässt sich wahlweise mit moderner Ribbon-Oberfläche oder mit klassischen Menüs und Symbolleisten nutzen.

Systemvoraussetzungen: macOS Sierera oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.

 

Textverarbeitung & Layout

 

BeanBean
Die Textverarbeitung Bean konzentriert sich im Gegensatz zu Schwergewichten wie Microsoft Office oder LibreOffice auf die wichtigsten Funktionen. Dadurch soll die Software unkompliziert zu bedienen sein und flott arbeiten. Bean beherrscht die wichtigsten Formatierungen, kann Dokumente im Word-Format lesen und speichern, verfügt über einen Wort- und Zeichenzähler, unterstützt Fußnoten und kann Grafiken integrieren sowie Tabellen erzeugen.

Systemvoraussetzungen: macOS High Sierra oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Freeware.
 

ScribusScribus
Scribus ist das Open-Source-Pendant zu QuarkXPress oder Adobe InDesign und braucht sich vor den kommerziellen Produkten nicht zu verstecken. Scribus bietet Funktionen zur professionellen Druckvorlage wie Farbmanagement, CMYK/Separation und einen vielseitigen PDF-Export.

Systemvoraussetzungen: OS X Mountain Lion oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

Virtualisierung & Emulation

 
VirtualBuddyVirtualBuddy
Mit VirtualBuddy lässt sich macOS Monterey 12 und neuer auf Apple-Silicon-Macs virtualisieren. VirtualBuddy bietet einen Installations-Assistenten, der verschiedene Systemimages direkt von Apples Servern laden und daraus Gastsysteme erstellen kann. Es gibt Unterstützung für das Netzwerk- und File-Sharing, zahlreiche Einstellungsoptionen und eine gemeinsam genutzte Zwischenablage. Das Projekt ist noch experimentell.

Systemvoraussetzungen: macOS Monterey 12 oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.
 

 
UTMUTM
UTM ist gleichzeitig eine Virtualisierungssoftware und ein Emulator. Auf Intel-Macs können x86-basierte, auf Apple-Silicon-Macs ARM-basierte Betriebssysteme als Gastsystem eingerichtet werden. Dazu verwendet UTM Apples Virtualization Framework. "Darüber hinaus ist eine Emulation mit geringerer Leistung verfügbar, um x86/x64 auf Apple Silicon sowie ARM64 auf Intel auszuführen. Für Entwickler und Enthusiasten gibt es außerdem Dutzende anderer emulierter Prozessoren, darunter: ARM32, MIPS, PPC und RISC-V", so die Entwickler. Dadurch ist es mit UTM möglich, ein x86-Windows auf Apple-Silicon-Macs zu nutzen - allerdings mit deutlichen Einbußen in puncto Performance, bedingt durch die Emulation.

Systemvoraussetzungen: macOS Big Sur 11 oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.
 

 
virtualOSvirtualOS
virtualOS basiert auf Apples Virtualization Framework, läuft ausschließlich auf Apple-Silicon-Macs und ermöglicht die Virtualisierung von macOS. Die Einrichtung eines macOS-Gastsystems bietet sich beispielsweise zur Installation von macOS-Betaversionen oder zur Einrichtung spezifischer Umgebungen für Programmierung, Kompatibilitäts-Tests und anderen Aufgaben, für die eine frische Systeminstallation benötigt wird, an.

Systemvoraussetzungen: macOS Monterey 12 oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.
 

 
VMware Fusion PlayerVMware Fusion Player
Die bekannte Virtualisierungssoftware VMware Fusion lässt sich ab sofort kostenlos für den nichtkommerziellen Einsatz verwenden (erfordert eine Registrierung). Dies gilt für Privatanwender, Studenten sowie Mitarbeiter von Open-Source-Projekten und gemeinnützigen Organisationen. Mit dem VMware Fusion Player lassen sich Windows, Linux, Unix und andere x86-basierte Betriebssysteme parallel zu macOS auf Intel-Macs nutzen. Auf Apple-Silicon-Macs können ARM-basierte Systeme virtualisiert werden.

Systemvoraussetzungen: macOS Monterey oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und andere.
Status: Freeware (nur für nichtkommerzielle Nutzung; Registrierung erforderlich).
 

 
VirtualBoxVirtualBox
Mit VirtualBox lassen sich beliebige x86-basierte Betriebssysteme, darunter Windows, Linux, Solaris und BSD-Derivate, parallel zu macOS nutzen. Die Software bietet einen "Seamless"-Modus, der den Desktop des Gastsystems (Windows, Linux oder Solaris) verschwinden lässt und dieses nahtlos in Mac OS X einfügt. Zu den weiteren Features zählen Unterstützung für USB-Geräte, beschleunigte 3D-Grafik, 64-Bit- und SMP-Unterstützung, das Anlegen von Snapshots sowie gemeinsam genutzte Ordner und Zwischenablagen. Auf Apple-Silicon-Macs gibt es experimentelle x86-Emulation.

Systemvoraussetzungen: macOS Catalina oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und andere.
Status: Open-Source.
 

PDF & E-Books

 

Thorium ReaderThorium Reader
Thorium Reader dient zur Verwaltung und Darstellung von digitalen Büchern. Neben EPUB-Büchern und PDFs werden auch Hörbücher im DAISY-Format unterstützt, via VoiceOver können Bücher vorgelesen werden. "Nach dem Importieren von E-Books aus einem Verzeichnis oder OPDS-Feed können Sie auf jeder Bildschirmgröße lesen, die Layout-Einstellungen anpassen, über das Inhaltsverzeichnis oder die Seitenliste navigieren, Lesezeichen setzen", so die Entwickler.

Systemvoraussetzungen: macOS Catalina 10.15 oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

SlidePilotSlidePilot
SlidePilot ist ein Programm für die Präsentation von PDF-Dokumenten. Es bietet unter anderem einen Moderatorbildschirm, Mauszeiger-Hervorhebung, Notizen, Unterstützung für LaTeX-Beamer und die Touch-Bar-Funktionsleiste, Pause-Funktion und verschiedene Tastaturkürzel.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Englisch
Status: Open-Source.
 

SkimSkim
Skim ist ein PDF-Reader, der mehr kann, als nur PDFs anzuzeigen. Das Open Source-Programm erlaubt es dem Anwender, Notizen in PDF-Dokumenten zu speichern, Textmarker zu verwenden und Textabschnitte durchzustreichen oder einzukreisen. Praktisch: Ein Vollbild-Präsentationsmodus mit zahlreichen Übergängen. Darüber hinaus unterstützt Skim AppleScript, Keychain und die Fernbedienung Apple Remote. LaTeX-User können sich dank PDFSync mit einem Klick im PDF die entsprechende Stelle der Tex-Datei anzeigen lassen. Eine Vorschau für interne Links rundet den Leistungsumfang der Software ab.

Systemvoraussetzungen: OS X Yosemite oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

 
Acrobat Reader DCAcrobat Reader DC
Mit dem Acrobat Reader DC lassen sich PDF-Dokumente anzeigen, durchsuchen, kommentieren, drucken und digital unterzeichnen. Auch das Ausfüllen von PDF-Formularen ist möglich.

Systemvoraussetzungen: macOS Catalina oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Freeware.
 

calibrecalibre
Mit calibre lassen sich E-Books aus unterschiedlichen Quellen verwalten, lesen, mit Hervorhebungen und Notizen versehen und konvertieren. Das Programm unterstützt eine Vielzahl an E-Book-Formaten, einschließlich EPUB, AZW, MOBI und PDF. Mit calibre können auch Metadaten und Cover von E-Books heruntergeladen, Lesezeichen gesetzt und E-Books sogar bearbeitet werden. Es gibt eine große Anzahl an Erweiterungen für das Programm. Die deutschsprachige Dokumentation ist auf dieser Web-Seite zu finden.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

KindleKindle
Mit der Software lassen sich E-Books, die für Amazons E-Book-Reader Kindle angeboten werden, auf dem Mac lesen. Wer bereits E-Books für den Kindle erworben hat, kann diese in die Kindle-Software übertragen. Das Programm stellt zehn Schriftgrößen zur Auswahl und erlaubt es, die Zahl der Wörter pro Zeile festzulegen, Notizen und Hervorhebungen hinzuzufügen und Lesezeichen zu setzen. Zum weiteren Funktionsumfang gehören Anbindung an Google und Wikipedia, Shelfari-Anbindung, Unterstützung für PDF-Dokumente und Print-Replica-Inhalte, Wörterbücher sowie Darstellung von Hervorhebungen, die besonders häufig von Kindle-Anwendern vorgenommen wurden.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und andere.
Status: Freeware.

 

Send to KindleSend to Kindle
Mit Send to Kindle lassen sich Dateien auf den E-Book-Reader Kindle übertragen. Unterstützt werden Word-Dokumente (.doc und .docx.), GIF-, JPG-, BMP- und PNG-Bilder sowie PDF-, RTF- und .txt-Dokumente. Nach Eingabe der Logindaten des Kindle-Accounts werden die Dateien durch Drag & Drop auf das Dock-Icon oder das Programmfenster von Send to Kindle zunächst an einen Amazon-Server übermittelt. Anschließend erfolgt die Datenübertragung per WLAN oder Mobilfunknetz auf das Kindle-Gerät. Das Versenden von Dateien kann auch über das Druckdialogfenster oder über einen Kontextmenübefehl im Finder erfolgen.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.

 

Online-Banking und Business
  

MonKey OfficeMonKey Office
MonKey Office besteht in der kostenlosen Basisversion aus Adressverwaltung, Kassenbuch, Einnahme-/Ausgaben-Buchungsmodul sowie Offene-Posten-Verwaltung inklusive Mahnwesen und Zahlungsaufträgen. Das Programm ist für Deutschland und Österreich ausgelegt. Eine für die Schweiz angepasste Version ist hier zu finden.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch.
Status: Freeware.

 

PecuniaPecunia
Pecunia nutzt die quelloffene Bibliothek AqBanking für die Bankanbindung via HBCI-Standard und unterstützt das PIN/TAN-Verfahren (TAN, iTAN und mTAN). Zum Funktionsumfang von Pecunia gehören Darstellung von Kontoumsätzen und -salden, Durchführung von Überweisungen, Anlegen von Überweisungsvorlagen, Kategorisierung von Umsätzen, Auswertungen und CSV-Export.

Systemvoraussetzungen: OS X Yosemite oder neuer.
Sprachen: Deutsch.
Status: Open-Source.

 

gFM-Business FreegFM-Business Free
Das Warenwirtschaftssystem gFM-Business Free besteht aus Kontaktmanagement, Korrespondenzverwaltung, Fakturierung und Artikelverwaltung. Es richtet sich an kleine Unternehmen und bietet außerdem eine Post- und Bankleitzahlen-Datenbank sowie Google-Maps-Anbindung.

Systemvoraussetzungen: OS X Yosemite oder neuer.
Sprachen: Deutsch.
Status: Freeware.

 

Aufgaben- und Notizverwaltung
 

FigrFigr
Figr kombiniert einen (wissenschaftlichen) Taschenrechner mit einer Notizzettel-Funktion. Das Motto des Entwicklers zur App lautet: "Wollten Sie schon einmal etwas berechnen, aber Ihr Standardtaschenrechner ist nicht leistungsfähig genug, und es lohnt sich nicht, dafür eine Tabellenkalkulation zu erstellen?" Neben herkömmlichen Rechenaufgaben unterstützt Figr unter anderem wissenschaftliche Berechnungen, Umrechnungen und Finanzbudgets. Auch Markdown-Unterstützung ist vorhanden.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan 10.11 oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

FSNotesFSNotes
FSNotes ist eine schlanke Notizverwaltung mit vielen Funktionen. Sie unterstützt Markdown, RTF- und Textdateien und das TextBundle-Format für den Dateiaustausch, synchronisiert sich via iCloud und Dropbox und bietet sowohl ein vertikales als auch ein horizontales Layout. Zum Funktionsumfang gehören eine Verschlüsselung, das Anlegen von Ordnern und Schlagwörtern, Tastatur-Steuerung (von nvalt inspiriert), Mermaid- und MathJax-Unterstützung, Anbindung an externe Editoren, Einbetten von Bildern, Verwaltung von Aufgaben und Anpinnen von Notizen. Zudem können Notizen untereinander verlinkt werden. Auch für Programmierer bietet sich FSNotes durch farbliche Syntax-Hervorhebung für über 170 Sprachen und Git-Anbindung (Versionierung, Backups) an.

Systemvoraussetzungen: macOS High Sierra oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

ExporterExporter
Die Software ermöglicht den automatisierten Export aus Apples Notizen-App. Die Notizen werden nach Markdown konvertiert und im Format reiner Text gespeichert, inklusive Tabellen und Links. Exporter empfiehlt sich als Ergänzung zur rudimentären Exportfunktion des Apple-Programms Notizen - dieses kann standardmäßig nur im PDF-Format exportieren. Für die Weiterverarbeitung der Notizen in anderen Programmen, zur separaten Datensicherung außerhalb der iCloud oder beim Umstieg auf eine andere Notizsoftware ist jedoch Markdown als .txt-Datei zu bevorzugen.

Systemvoraussetzungen: macOS Sierra oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.
 

Tomato 2Tomato 2
Für das Zeitmanagement gibt es viele Ansätze, darunter die sogenannte Pomodoro-Technik, die in den 1980er Jahren von Francesco Cirillo entwickelt wurde. Dabei kommt ein Wecker zum Einsatz, um die Arbeit in 25-Minuten-Abschnitte zu unterteilen, jeweils gefolgt von einer fünfminütigen Pause. Für die Pomodoro-Technik gibt es mit Tomato 2 ein Mac-Tool, das in der Menüleiste einen systemweiten Pomodoro-Timer zur Verfügung stellt. Tomato 2 bietet unter anderem einen optionalen stillen Modus, Unterstützung für den macOS-Dunkelmodus und die Möglichkeit, den aktuellen Abschnitt um fünf Minuten zu verlängern, falls die aktuelle Aufgabe noch nicht erledigt werden konnte. Die Dauer der einzelnen Abschnitte lässt sich über die Einstellungen festlegen.

Systemvoraussetzungen: macOS Big Sur oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.
 

Microsoft To DoMicrosoft To Do
To Do - der direkte Nachfolger von Wunderlist - erlaubt das Anlegen von Aufgabenlisten für unterschiedliche Bereiche (auf Wunsch sortiert in Ordnern), bei denen sich einzelne Punkte mit Fälligkeitsdaten und Erinnerungen versehen und nach Erledigung abhaken lassen. Ebenfalls an Bord sind eine Notizfunktion, Unterstützung für wiederholende Fälligkeiten und die Synchronisation mit anderen Macs sowie mit den Apps für iOS, Windows und Android, zudem gibt es Outlook-Integration. Aufgaben lassen sich zur gemeinsamen Bearbeitung durch mehrere Personen teilen, daneben können Dateien zu Aufgaben hinzugefügt, Aufgaben delegiert und Datenbestände aus Wunderlist importiert werden.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Freeware.

 
OneNoteOneNote
Mit OneNote von Microsoft können Notizen sowie Informationen aller Art erfasst, organisiert und formatiert werden. Das Programm erlaubt das Einfügen von Fotos, Videos und Tabellen und bietet Freiform-Zeichenflächen. Zudem lassen sich Notizen für Personen oder Arbeitsgruppen freigeben. OneNote ermöglicht die Synchronisation von Notizen zwischen mehreren Macs sowie mit den iOS-, Android- und Windows-Versionen. Zur Nutzung der Software wird außerdem ein kostenfreier Microsoft-Account benötigt.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Freeware.
 

EvernoteEvernote
Evernote ist eine Notizverwaltung, die in der Basisausführung kostenlos ist. Mit Evernote lassen sich Informationen aller Art erfassen und auch Aufgabenlisten erstellen sowie Sprachmemos aufzeichnen. Auf Wunsch können alle Daten mit anderen Macs, Windows-Systemen oder Mobilgeräten synchronisiert werden.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Freeware.
 

Kalender & Diagramme

 

ItsycalItsycal
Das schlanke Programm installiert einen systemweit verfügbaren Kalender in der Menüleiste. Nach Klick auf das Datums-Symbol von Itsycal öffnet sich ein Monatskalender, der auf Wunsch auch die Kalenderwochen anzeigen und einzelne Wochentage (zum Beispiel Samstag und Sonntag) hervorheben kann. Sofern die Anbindung an das Apple-Programm Kalender gestattet ist, stellt Itsycal zudem anstehende Termine dar. In der Software lässt sich festlegen, mit welchem Tag eine Woche starten soll, darüber hinaus kann die Kalenderansicht angepinnt werden, so dass sie geöffnet bleibt, wenn die Arbeit in anderen Programmen fortgesetzt wird.

Systemvoraussetzungen: macOS Mojave oder neuer.
Sprachen: Deutsch, Englisch und weitere.
Status: Open-Source.
 

yEdYed
Mit yEd lassen sich Flussdiagramme, BPMN- und UML-Diagramme, Organisationsdiagramme, Mind-Maps und viele weitere Diagrammtypen, Graphen und Netzwerke erstellen. Die Java-basierte Software bietet viele Layoutalgorithmen, um Diagramme automatisch anzuordnen, und ermöglicht den Export in zahlreichen Formaten. Java ist integriert und muss nicht separat installiert werden.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Deutsch und Englisch.
Status: Freeware.

 

Next MeetingNext Meeting
Next Meeting informiert in der Menüleiste über den nächsten anstehenden Termin. Als Quelle dient der Systemkalender, der auch auf iCloud, Exchange, Google, Yahoo und CalDAV zugreifen kann. Next Meeting zeigt neben der Bezeichnung des nächsten Termins auch einen Timer an. Durch Klick auf das Menü werden weitere Termine dargestellt. Außerdem lässt sich über das Menü festlegen, welche Kalender von Next Meeting berücksichtigt werden sollen.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.

 

LaTeX-Programme
 

TeXShopTeXShop
TeX ist ein beliebtes Textsatzprogramm. Im Gegensatz zu traditionellen Textverarbeitungsprogrammen bietet TeX keine WYSIWIG-Bearbeitung. Eine bequeme Arbeitsumgebung bietet TeXShop. Neben Basisfunktionen wie Syntaxhighlighting und der Erzeugung von PDFs, können mathematische Ausdrücke aus TeXShop direkt in eine Keynote-Präsentation übertragen werden. TeXShop bietet die Möglichkeiten, TeX-Projekte anzulegen und vereinfacht die Erstellung von Matrizen und Tabellen. Per Apfeltaste und Maus kann man aus dem PDF direkt in den zugehörigen Quellcode springen.

Systemvoraussetzungen: macOS Sierra oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.
 

BibDeskBibDesk
BibDesk ermöglicht das Erstellen eines Literaturverzeichnisses, auch innerhalb von TeX. Über eine aufgeräumte Oberfläche können Quellenangaben gesammelt und in verschiedene Projekte gesichert werden, die sich dann in eine TeX-Arbeit einbinden lassen. BibDesk bietet eine Vorschau des Literaturverzeichnisses und Quellenangaben können per Drag & Drop in den TeX-Quelltext aufgenommen werden.

Systemvoraussetzungen: OS X Mavericks oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.
 

Tools
 

UsageUsage
Usage erfasst, wie lange Programme genutzt werden. Bei der Protokollierung wird stets nur die im Vordergrund befindliche Anwendung berücksichtigt. Die erfassten Werte werden dabei auf Minuten gerundet und lokal gespeichert. Das meistgenutzte Programm wird ganz oben in der Liste dargestellt. Auf Wunsch lässt sich ein Chart anzeigen.

Systemvoraussetzungen: OS X Mavericks oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Freeware.

 

OpenThesaurus DeutschOpenThesaurus Deutsch
Das Plug-in OpenThesaurus erweitert das Lexikon des Mac-Betriebssystems um einen deutschen Thesaurus zum Nachschlagen von Synonymen. Es kann nach allen Synonymen gesucht werden und nicht nur nach dem Hauptwort. Die Suche findet auch Wortbestandteile von Phrasen oder mit Bindestrichen zusammengesetzte Wörter. OpenThesaurus enthält rund 157.000 Einträge. Tipps zum Lexikon-Programm von macOS sind auf dieser Web-Seite zu finden.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Deutsch.
Status: Open-Source.

 

BeoLingus Deutsch-EnglischBeoLingus Deutsch-Englisch
Das Plug-in BeoLingus Deutsch-Englisch ergänzt das macOS-Lexikon um ein Deutsch-Englisches Wörterbuch. Es ist damit eine gute Ergänzung zur Standardausstattung des Mac-Betriebssystem, die lediglich ein Englisch-Deutsches-Wörterbuch bereithält. Es basiert auf dem Online-Wörterbuch beolingus.de der TU Chemnitz.

Systemvoraussetzungen: OS X El Capitan oder neuer.
Sprachen: Deutsch.
Status: Open-Source.

 

 

BurnBurn
Das Programm kann Audio- und Video-CDs/DVDs sowie Daten-CDs/DVDs mit Mac- oder Windows-Dateisystem erstellen. Weitere Features: Unterstützung für CD-Text, ein Editor für ID3-Tags und Kopieren von ungeschützten CDs/DVDs.

Systemvoraussetzungen: OS X Mavericks oder neuer.
Sprachen: Englisch.
Status: Open-Source.