Tipp: Terminal-Befehl bringt Mac-Startton zurück

26. Febr. 2020 13:30 Uhr - Redaktion

Ob nützlich oder nicht sei dahingestellt: Mehr als 30 Jahre lang gehörte der Sound nach dem Einschalten zu den Charakteristika eines Macs. Im Jahr 2016 hat Apple damit begonnen, diesen Sound bei neu vorgestellten Macs zu deaktivieren - eine Begründung dafür hat das Unternehmen übrigens bis heute nicht genannt. Mit einem kurzen Terminal-Befehl lässt sich der Startton jedoch zurückbringen.

Dazu ist unter Verwendung eines Admin-Accounts im Terminal der Befehl

sudo nvram StartupMute=%00

einzugeben und per Enter-Taste auszulösen, gefolgt durch eine Bestätigung via Eingabe des Admin-Passworts (dann nochmals Enter drücken). Nach einem Neustart erklingt nun der Startton wieder (sofern der Mac nicht stummgeschaltet ist). Durch Eingabe des Befehls

sudo nvram StartupMute=%01

wird der Startsound wieder ausgeschaltet. Auch ein NVRAM-Reset deaktiviert ihn. Die Lautstärke des Starttons hängt von der aktuellen Lautstärkeneinstellung in macOS ab - dies sollte bei Neustarts in der Nacht oder in ruhigen Umgebungen bedacht werden.

 

 

Es gibt Berichte, wonach der Terminal-Befehl nicht bei allen Macs ab Baujahr 2016 funktioniert (bei uns hat es auf einem Testrechner von 2017 geklappt). Zudem kann es gut sein, dass Apple diesen Befehl mit einem kommenden macOS-Betriebssystemupdate deaktiviert. Wie immer bei solchen Tipps gilt: your mileage may vary.

"Anfang 2016 und früher eingeführte Mac-Modelle erzeugen beim Starten einen Startton. Mac-Modelle, die Ende 2016 oder später eingeführt wurden, erzeugen beim Starten hingegen keinen Startton. Einzige Ausnahme ist hier das MacBook Air (13", 2017)", heißt es in einem Support-Dokument von Apple zu diesem Thema.

Kommentare

Getestet auf einem 2019er Mac Book Pro 8-Core und einem 2019er Mac Pro 16-Core. Beide machen jetzt den Startton.

Sehr schön - endlich wieder ein Startton aud dem Mac mini 2019. Da sich manche im Netz darüber aufregen dass er viel zu laut ist hier ein Hinweis: lässt sich einfach per Volumeregler leiserstellen bzw. lauter aufdrehen... Ach ja, die alte Befehlsfolge sudo nvram BootAudio=%01 klappt NICHT!

klingt jetzt ein fetter Ton - Mac Pro 7.1.

Gehört  irgendwie dazu - seit Quadra - jetzt auch wieder ein guter Klang.

Vielen Dank an die Redaktion. Immer schön hier! Viele Grüße!

Mit Sicherheit geht die Welt zu Grunde.

Allerbesten Dank! Ein bisschen Nostalgie muss sein. 😊

Es freut mich sehr, dass der Startton sich wieder einschalten lässt. Ja, ich habe ihn vermisst. Es ist eine dieser Kleinigkeiten, die den Mac ausmachen. ✌️

Der Startton hatte immer eine Bewandtnis und signalisierte z.B. das der erste Hardware-Check (RAM, etc.) in Ordnung war. Auch in den verschiedenen Startoption hatte und hat der Starton seine Daseinsberechtigung - z.B. beim PRAM Reset. Aktuell weiß man nicht, ob der Mac den Befehl "angenommen" hat, denn auch das Apple-Logo erscheint dabei nicht auf dem Bildschirm…

Apple sollte da noch mal drüber nach denken! 

Ich fand den Mac Startton schon immer etwas störend und viel zu laut. Deswegen habe ich den abgeschaltet. So ein leiser Piepston, wie beim PC stört nicht so.

iMac 19,1 i9-9900K

Der Terminalbefehl war bei meinem Mac eine Fehlzündung. MBPro, BJ 2017, Betriebssystem Catalina

MBP 2017 13" ohne Touchbar. Hat allerdings erst beim zweiten Mal geklappt - oder war der Ton zu leise beim ersten Mal? Weiß nicht mehr. Geht auf jeden Fall, danke!

… aber es sollte generell ein wie auch immer geartetes Feedback kommen. So wie es jetzt ist, passt es nicht ins Gesamtkonzept bzgl. Startoptionen, etc. 

Die Seele das Macs war immer, dass er mit dem Benutzerwesentlich stärker interagierte als eine Win-PC. Dazu gehörte der Startton genauso wie, dass das Starten eines Programms im Dock angezeigt wird damit der Benutzer weiß, dass der gewünschte Befehl angekommen und ausgeführt wird.

Deswegen bin ich sehr dafür, dass Apple den Startton vom Prinzip her wieder einführen sollte, oder sagen mal ein wie auch immer geartete auditives oder visuelles Feedback schafft. 

Die fehlende Ladekontrollleuchte an den Ladesteckern, wie in den zwar auch nicht mehr vorhandenen MagSafe-Anschlüssen, ist genau so ein Übel ;-)

... könnten sie auch wieder aktivieren - also die langsam pulsierende LED im Ruhezustand. Dadurch wusste man, dass der Mac an, aber im Ruhezustand ist.