Apple: Externe Grafikkarte Blackmagic eGPU Pro verspätet sich leicht

27. Dez. 2018 13:30 Uhr - Redaktion

Apple hat Ende Oktober nicht nur eine neue Mac-mini-Generation und das 2018er MacBook Air angekündigt, sondern in Zusammenarbeit mit Blackmagic auch eine neue externe Grafikkarte (eGPU) für besonders leistungshungrige Aufgaben vorgestellt. Deren Markteinführung verspätet sich nun etwas.

Ursprünglich sollte die Blackmagic eGPU Pro ab Ende November ausgeliefert werden. Nun teilte Apple mit, dass das Produkt erst im Laufe des Januars verfügbar sein wird. Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Die Blackmagic eGPU Pro ist mit der AMD-Grafikkarte Radeon RX Vega 56 und acht GB HBM2-Grafikspeicher ausgestattet und wird exklusiv von Apple (Online-Shop und Ladengeschäfte) vertrieben. Der Preis beträgt 1359 Euro.

Der Anschluss erfolgt via Thunderbolt 3 an MacBook Pro (2016, 2017, 2018), iMac (2017), iMac Pro, Mac mini (2018), MacBook Air (2018) und kommende Macs mit der Hochleistungsschnittstelle. Ein Thunderbolt-3-Kabel (Länge: 0,5 Meter) gehört zum Lieferumfang. Zur Erhöhung der Leistung lassen sich mehrere externe Grafikkarten zusammenschalten.

 
Blackmagic eGPU

 

Blackmagic eGPU (Pro): Mehr Grafikpower für Thunderbolt-3-Macs.
Bild: Blackmagic.

 

Die Blackmagic eGPU Pro fungiert außerdem als Dock. Erstens werden für das Aufladen von MacBook Pro und MacBook Air bis zu 85 Watt bereitgestellt, zweitens gibt es mehrere Schnittstellen: 4x USB-A, 1x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.4 sowie 2x Thunderbolt 3. Über den zweiten Thunderbolt-Port lassen sich weitere Thunderbolt-Geräte in Reihe schalten.

Bereits seit dem Sommer ist die Blackmagic eGPU mit Radeon Pro 580 und acht GB GDDR5-Grafikspeicher erhältlich, sie kostet 695 Euro. Zur Performance: Die Radeon RX Vega 56 ist um rund 50 Prozent schneller als die Radeon Pro 580.

Beim Thema eGPU geht es nicht nur um 3D-Software und Spiele, von der enormen Power moderner Grafikkarten profitieren dank fortschrittlicher Betriebssystemtechnologien inzwischen auch nicht-grafische Anwendungen. MacGadget hat vor kurzem die eGPU-Unterstützung in macOS näher beleuchtet, im Rahmen eines Langzeittests der Puck Radeon RX 570 von Sonnet Technologies. Mehr dazu in: Externe Grafikkarten am Mac: Der Stand der Dinge.

Kommentare