LaCie: Thunderbolt-3-Dock mit SSD für 2849 Euro

25. Juni 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Die Seagate-Marke LaCie hat mit "1big Dock SSD Pro" ein Thunderbolt-3-Dock mit integriertem SSD-Laufwerk angekündigt. Das Produkt soll in Speicherkapazitäten von zwei und vier TB zu Preisen von 1499 bzw. 2849 Euro (Original-Herstellerangaben) angeboten werden.

Die NVMe-basierte SSD liefert handelsübliche Datenübertragungsraten von bis zu 2800 MB pro Sekunde. Das Dock ist mit folgenden Schnittstellen ausgestattet: 2x Thunderbolt 3, 1x DisplayPort 1.4, 1x USB-A, 1x Slot für SD-Karten, 1x Slot für CFast-2.0-Karte und 1x Slot für CFexpress-Karten.

 

 

Für das Aufladen eines angeschlossenen Mobilmacs werden bis zu 70 Watt bereitgestellt - unterhalb der Spezifikationen sowohl von 15,4-Zoll-MacBook-Pro (87 Watt) als auch 16-Zoll-MacBook-Pro (96 Watt). "1big Dock SSD Pro" im Design von Neil Poulton kommt im Juli in den Handel. LaCie bietet eine "eingeschränkte Garantie von fünf Jahren". Ein Thunderbolt-3-Anschlusskabel ist im Preis enthalten.

Kommentare

für alle, die nicht soviel Geschwindigkeit brauchen wird das Dock auch mit HDs zwischen 4 und 16 TB angeboten. Die größte Variante kostet dabei etwa nur ein Viertel dessen, was die SSD-Version mit 4 TB kostet. Ist ne einzelne Platte, kein RAID, Geschwindigkeit dementsprechend gähn. 

Davon abgesehen, muss da immer so eine hell leuchtende LED ran? Das nervt.

Da sind sogar die Apple-SSD-Preise günstig dagegen.

Keine Ahnung was die bei LaCie rauchen, aber für ein Dock mit einigen wenigen Schnittstellen und 4TB Speicher (was im Einkauf 2x 2TB NVME SSD keine 800€ kostet) für knapp 3000€ zu verlangen, da kommen wir in den Bereich des Wuchers.

Wer mit klarem Verstand kauft sowas?