Videostreaming-Dienst Apple TV+ gestartet

01. Nov. 2019 14:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute grünes Licht für den neuen Videostreaming-Dienst Apple TV+ gegeben. Er ist ab sofort in über 100 Ländern verfügbar, kostet 4,99 Euro pro Monat bzw. alternativ 49,99 Euro pro Jahr (inklusive Familienzugang für bis zu sechs Personen) und kann über die TV-App unter macOS, tvOS, iOS/iPadOS und Fire TV sowie plattformunabhängig via Web unter tv.apple.com/de (Chrome, Firefox) abgerufen werden. Käufer von Apple-Hardware können das Angebot ein Jahr lang kostenlos nutzen.

Dies gilt für Käufe von Macs, iPhones, Apple TV, iPads und iPod touch ab dem 10. September. Nach der Einrichtung des neuen Geräts hat der Nutzer drei Monate lang Zeit, das Angebot anzunehmen. Daneben kann Apple TV+ sieben Tage lang kostenlos getestet werden. Inhalte lassen sich zur Offline-Nutzung herunterladen, Werbung gibt es nicht. Weitere Details erläutert das Unternehmen in dem Support-Dokument "Informationen zu Apple TV+".

"Zuschauer auf der ganzen Welt können Apple TV+ Originals mit Untertiteln und/oder Synchronisation in fast 40 Sprachen sowie mit Untertiteln für Gehörlose und Hörgeschädigte oder mit erweiterten Untertiteln ansehen. Apple TV+ Serien und Filme werden auch mit Audiodeskription in acht Sprachen verfügbar sein", so das kalifornische Unternehmen.

 

 

Apple TV+ bietet exklusive, von Apple selbst produzierte Serien, Filme und Dokumentationen, darunter The Morning Show, Dickinson, See, For All Mankind und The Elephant Queen. Zur Einführung von Apple TV+ werden von den meisten Serien die ersten drei Folgen abrufbar sein, weitere Episoden wird es im Wochentakt geben. Darüber hinaus sollen jeden Monat neue Inhalte erscheinen. Nachfolgend eine Auswahl der zu Beginn verfügbaren Serien (Originalbeschreibungen von Apple):

 

 

• "See", ein episches Drama mit Jason Momoa und Alfre Woodard, spielt 600 Jahre in der Zukunft, nachdem ein Virus die Menschheit dezimiert hat und die restliche Bevölkerung erblindet ist. Da alle Menschen ihr Augenlicht verloren haben, müssen sie sich anpassen und neue Wege finden, um zu überleben.

• "The Morning Show", ein mörderisches Drama mit, und exklusiv produziert von Reese Witherspoon und Jennifer Aniston sowie Steve Carell in der Hauptrolle, spielt in der Welt der Morgennachrichten. Es beleuchtet das Ego, den Ehrgeiz und das fehlgeleitete Streben nach Macht der Journalisten, mit denen die Menschen in Amerika morgens aufwachen.

• "Dickinson", eine Geschichte vom Erwachsenwerden mit dunkler Komik, erzählt von den Zwängen durch Gesellschaft, Geschlecht und Familie aus der Sichtweise der rebellischen jungen Dichterin Emily Dickinson.

• "For All Mankind", eine neue Serie von Ronald D. Moore, stellt sich vor, was passiert wäre, wenn der globale Wettlauf ins All nie aufgehört hätte und das Weltraumprogramm im kulturellen Zentrum von Amerikas Hoffnungen und Träumen geblieben wäre.

• "Helpsters" ist eine neue Kinderserie von den Machern der "Sesamstraße" mit Cody und einem Team lebhafter Monster, die gerne dabei helfen, Probleme zu lösen. Und alles fängt mit einem Plan an.

 

 

• "Snoopy in Space", ein neues Original von Peanuts Worldwide und DHX Media, nimmt die Zuschauer mit auf die Reise, wie Snoopy seinen Traum erfüllt, Astronaut zu werden. Gemeinsam übernehmen Snoopy, Charlie Brown und die Peanuts Crew das Kommando der Internationalen Raumstation und erkunden den Mond und fernere Ziele.

• "Ghostwriter", eine Neuauflage der beliebten Original-Serie, begleitet vier Kinder, die von einem mysteriösen Geist in einem Buchladen zusammengebracht wurden, um gemeinsam fiktive Figuren aus der Literatur zu befreien.

• "The Elephant Queen", ein viel beachteter Dokumentarfilm und filmischer Liebesbrief an eine vom Aussterben bedrohte Spezies, begleitet eine majestätische Elefantenmatriarchin und ihre Herde auf ihrer epischen Reise und erzählt von Leben, Verlust und Heimkehr.

• Oprah Winfrey spricht mit den interessantesten Autoren der Welt und ruft eine lebendige, globale Buchclub-Community und andere Projekte ins Leben, um sich mit Menschen auf der ganzen Welt auszutauschen und zu zeigen, wie sich positive Veränderungen bewirken lassen.

Nachtrag (14:45 Uhr): Apple hat weitere Details zu dem neuen Dienst mitgeteilt: "Die Apple TV App kommt in Zukunft auch auf LG, Sony und VIZIO Plattformen. [...] Kunden mit AirPlay 2-fähigen Samsung, LG und VIZIO Smart TVs müssen auf iOS 12.3 oder neuer oder macOS Catalina aktualisieren, um Apple TV+ Originals in der Apple TV App auf iPhone, iPad, iPod touch oder Mac direkt auf ihren Smart TV wiederzugeben. Kunden mit geeigneten Sony Smart TVs können sich noch in diesem Jahr auf AirPlay 2-Unterstützung freuen. [...] Alle Nutzer des Apple Music-Abonnements für Studierende erhalten für eine begrenzte Zeit kostenlosen Zugang zu Apple TV+. Dazu gehören auch Studenten, die vor dem Start von Apple TV+ das Apple Music-Abonnement für Studierende abgeschlossen haben."

Kommentare

Die Filme und Serien, welche man sehen kann sind nach meinen ersten Blick dünn gesät ...
Teilweise ist es wohl auch nur möglich, von bestimmten Serien/Eigenproduktionen die ersten beiden Folgen gratis zu sehen.
Die Filme sind alle kostenpflichtig ?!

Komisches Probejahr ... 
 

Für die Monatsgebühr gibts Zugriff auf alle Inhalte ohne Zusatzkosten. Dass am Anfang das Angebot überschaubar ist, liegt in der Natur der Sache - das wird mehr werden mit der Zeit. Neue Folgen gibts wöchentlich. Wenn man auf etwas Lust hat, bucht man halt mal einen Monat und schaut sich eine Serie mit allen Staffeln auf einen Rutsch an. Das Abo muss ja nicht durchlaufen.

Die abonnierbaren Apple TV+-Inhalte bestehen nur aus den so genannten "Apple Originals", d.h. den Eigenproduktionen. Das Angebot ist z.Zt. noch ziemlich mager, so dass man sich gut überlegen sollte, ob sich ein Abo schon lohnt. Wer nach dem 10. September eine Apple-Hardware gekauft hat, bekommt 1 Jahr gratis angeboten, sonst sind als Startabo 7 Tage kostenlos.

Die in der Apple TV App angebotenen "normalen" Filme fremder Prodution können wie bisher gekauft oder gemietet werden. Sie sind kostenpflichtig.