iPadOS 16: Verbessertes Multitasking, volle Unterstützung für externe Bildschirme, Wetter-App

07. Juni 2022 00:01 Uhr - Redaktion

Die kommende Hauptversion 16 von iPadOS bietet neben den meisten Neuerungen von iOS 16 verschiedene Tablet-spezifische Änderungen. Dazu zählen nach Angaben von Apple unter anderem verbessertes Multitasking mit Stage Manager, volle Unterstützung für externe Bildschirme sowie die Apps Freeform und Wetter.

Eine erste Vorabfassung von iPadOS 16 (Build 20A5283p) ist für Entwickler verfügbar, Anwender können die neue Hauptversion ab Juli ausprobieren. Die Markteinführung von iPadOS 16 wird für September erwartet. Es gibt höhere Systemanforderungen: iPad Air 2 und iPad mini 4 werden nicht mehr unterstützt.

Stage Manager soll für ein komplett neues Multitasking-Erlebnis sorgen, bei dem Apps und Fenster automatisch organisiert werden und Anwender schnell und einfach zwischen Aufgaben wechseln können. Erstmals können Nutzer damit auf dem iPad unterschiedlich große überlappende Fenster in einer einzelnen Ansicht erstellen, Fenster von der Seite per Drag & Drop ziehen und ablegen oder Apps aus dem Dock öffnen, um Gruppen von Apps zu erstellen – für schnelleres, flexibleres Multitasking. Das Fenster der App, in dem die Nutzer arbeiten, wird in der Mitte angezeigt. Andere geöffnete Apps und Fenster werden auf der linken Seite in der Reihenfolge ihrer Aktualität angeordnet.

 
iPadOS 16

 

iPadOS 16: Verbessertes Multitasking mit Stage Manager.
Bild: Apple.

 

Verfügbar auf dem iPad Pro sowie auf dem iPad Air mit M1 Chip, bietet Stage Manager auch vollständige Unterstützung für externe Displays, mit Auflösungen von bis zu 6K. So können sich Nutzer den idealen Arbeitsplatz einrichten und mit bis zu vier Apps auf dem iPad und vier Apps auf dem externen Display arbeiten.

Die neue Freeform-App gibt Nutzern eine so leistungsstarke wie flexible Arbeitsfläche an die Hand, mit der sie zentral an einem Ort Inhalte einsehen, teilen und gemeinsam an diesen arbeiten können, ohne sich um Layouts und Seitengrößen sorgen zu müssen. All dies zudem mit umfassender Unterstützung für Apple Pencil. An diesem Ort für Zusammenarbeit in Echtzeit können Nutzer können die Beiträge anderer sehen, während sie selbst Inhalte hinzufügen oder Änderungen vornehmen. Mit Freeform, das später in diesem Jahr für iPadOS 16 verfügbar sein wird, können Mitarbeiter eine FaceTime-Session starten und die Aktualisierungen anderer direkt in der Unterhaltung in Nachrichten sehen.

Entwickelt, um die Vorteile des Displays voll auszunutzen, kommt die Wetter-App mit Animationen auf das iPad. Mit nur einem Fingertipp haben Nutzer alle wichtigen Informationen zum Wettergeschehen an der Hand und können zudem detaillierte Karten zu Niederschlagsmengen, Luftqualität und Temperatur aufrufen. Nutzer können sich auch benachrichtigen lassen, wenn für den eigenen Standort eine Unwetterwarnung ausgegeben wird, oder die Luftqualität anhand einer farbkodierten Skala ablesen.

iPadOS 16 kommt mit neuen Features für iPad Pro. Der Reference Mode ermöglicht es, mit 12,9" iPad Pro mit Liquid Retina XDR Display den Abgleich der Farbanforderungen in Workflows wie Überprüfung und Freigabe, Farbkorrektur und Compositing vorzunehmen, bei denen präzise Farben und konsistente Bildqualität entscheidend sind.

Dank der Leistung des von Apple entwickelten M1-Chip können Nutzer mit Display Zoom die Pixeldichte des Displays erhöhen, um mehr Details in Apps zu sehen, was besonders bei Split View nützlich ist. Mit Virtual Memory Swap kann der iPad-Speicher jetzt zur Erweiterung des verfügbaren Arbeitsspeichers für alle Apps verwendet werden. So stehen bis zu 16 GB Arbeitsspeicher für die anspruchsvollsten Apps zur Verfügung.

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
CAPTCHA-Abfrage (Anti-Spam-Bot-Mechanismus)
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden (Groß- und Kleinschreibung beachten). Neues CAPTCHA durch Reload.