Apple: 16-Zoll-MacBook-Pro jetzt vergünstigt im Refurbished-Store erhältlich

26. Febr. 2020 13:30 Uhr - Redaktion

Im Refurbished-Store bietet Apple sogenannte generalüberholte Geräte an. Dabei handelt es sich meistens um Rückläufer aus Online-Bestellungen, Ausstellungsstücke von Ladengeschäften oder Geräte mit defekten Komponenten, die repariert wurden. Generalüberholte Apple-Produkte sind voll funktionsfähig, bieten volle Herstellergarantie und sind im Vergleich zu Neuware deutlich günstiger. Nun hat der kalifornische Computerpionier damit begonnen, das im November vorgestellte 16-Zoll-MacBook-Pro in seinem Refurbished-Store anzubieten.

Die Ersparnis bei Refurbished-Geräten gegenüber Neuware bewegt sich im Regelfall im Bereich zwischen zehn und 15 Prozent. Das 16-Zoll-MacBook-Pro mit Core-i7-Sechskernprozessor bietet Apple beispielsweise für 2289 statt 2699 Euro an, eine Ersparnis von 410 Euro. Die Core-i9-Konfiguration mit acht CPU-Kernen gibt es für 2719 statt 3199 Euro, d. h. um 480 Euro vergünstigt.

 

 

Die Angebote im Apple-Refurbished-Store variieren ständig und gelten nur solange der Vorrat reicht. Schnäppchenjäger sollten grundsätzlich auch immer Preisvergleiche im Internet anstellen. Rabatte von 15 Prozent und mehr für Apple-Neuware sind im freien Handel keine Seltenheit. Gängige Preissuchmaschinen helfen beim Vergleichen der Angebote. Dabei sollten unbedingt sowohl die Seriosität der jeweiligen Händler als auch die Kosten für Zahlungsart und Versand geprüft werden.

Apple über Refurbished-Produkte: "Bei von Apple zertifizierten, generalüberholten Produkten handelt es sich um gebrauchte Apple Produkte, die vor dem Wiederverkauf einer strengen Generalüberholung unterzogen werden. Nur einige Geräte werden aufgrund von technischen Problemen an Apple zurückgegeben, aber alle Geräte durchlaufen eine Inspektion, um sicherzustellen, dass sie den Qualitätsstandards von Apple entsprechen."

Auch bei generalüberholten Apple-Produkten kann die Garantie via AppleCare+ oder AppleCare Protection Plan verlängert werden.

Kommentare