Feral Interactive kündigt Unterstützung für externe Grafikkarten an

12. Jun 2018 11:45 Uhr - Redaktion

Das Thema externe Grafikkarten (eGPU) ist beim Mac groß im Kommen. Mit macOS 10.13.4 hat Apple die eGPU-Unterstützung aus der Betaphase entlassen, mittels eines Community-Patches klappt die Anbindung auch an ältere Macs mit Thunderbolt-2-Schnittstelle. Nun bekommen externe Grafikkarten einen prominenten Supporter.

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive kündigte volle Unterstützung für externe Grafikkarten am Mac an. Zwar lassen sich prinzipiell schon jetzt viele von Feral für den Mac umgesetzte Titel mit einer eGPU beschleunigen, doch offiziell unterstützt und getestet wurde dies bislang nicht.

 

 

Dies ändert sich nun. Das englische Unternehmen passt schrittweise mehrere Spiele für externe Grafikkarten an, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Den Anfang macht das erst im April veröffentlichte "Rise of the Tomb Raider". Weitere Titel werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Wer eine externe Grafikkarte an seinem Mac betreiben möchte, kann auf zwei Möglichkeiten zurückgreifen. Erstens All-in-One-Lösungen mit integrierter Grafikkarte, wie beispielsweise Puck Radeon RX 560 und Puck Radeon RX 570 von Sonnet Technologies (im Handel ab ca. 440 Euro) oder die RX 580 Gaming Box von Gigabyte (im Handel ab etwa 625 Euro). Zweitens Leergehäuse zum Einbau einer beliebigen Grafikkarte. Diese gibt es im Handel bereits für unter 300 Euro, wie zum Beispiel die eGFX Breakaway Box 350 von Sonnet Technologies.

Momentan werden nur ausgewählten AMD-Grafikkarten offiziell von Apple unterstützt. Zur Nutzung von Nvidia-Grafikkarten ist ein Workaround erforderdlich.