Ausblick auf Apples Frühjahrs-Event: Updates für Betriebssysteme und weitere Software

18. Febr. 2022 12:30 Uhr - Redaktion

In zweieinhalb Wochen findet aller Voraussicht nach das erste Apple-Event das neuen Jahres statt. Über die erwarteten Hardware-Vorstellungen - iPhone SE mit A15 und 5G, Mac mini mit M1 Pro und M1 Max sowie iPad Air mit 5G und A15 - haben wir bereits berichtet. Dies bringt uns zur Frage, welche weiteren Ankündigungen es aus dem Hause Apple geben könnte. Im Mittelpunkt steht die Software.

Gerüchten zufolge sollen kurz nach dem Apple-Event die Finalversionen von macOS Monterey 12.3, iOS/iPadOS 15.4, tvOS 15.4, watchOS 8.5 und HomePod-Software 14.5 erscheinen. Die Systemaktualisierungen ergänzen Unterstützung für die neue Hardware und bieten neben einer Vielzahl an Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen auch zwei gewichtige Neuerungen in Form der Universal-Control-Funktion (eine Maus, eine Tastatur, ein Trackpad mit mehreren Macs/iPads nutzen) und der Face-ID-Unterstützung für Masken.

 
iPhone SE
 
iPhone SE: 3. Generation mit A15, 5G und verbesserter Kamera kommt bald.
Bild: Apple.

 

Die drei iWork-Programme Pages, Numbers und Keynote wurden zuletzt vor fünf Monaten aktualisiert - häufig folgen nach so einer langen Zeitspanne größere Updates mit mehreren Neuheiten und Verbesserungen. Bei Logic Pro und Final Cut Pro liegen die letzten funktionellen Erweiterungen ebenfalls bereits mehrere Monate zurück - auch hier sind größere Aktualisierungen in näherer Zukunft zu erwarten.

Apples Frühjahrs-Event soll in der 10. Kalenderwoche stattfinden. Beim Mac stehen für die kommenden Monate auch neue, Apple-Silicon-basierte Modelle von Mac Pro und 27-Zoll-iMac an. Da der neue Mac Pro frühestens zur WWDC im Juni erwartet wird und sich der kommende 27-Zoll-iMac wegen der anhaltenden Knappheit von Mini-LED-Panels verzögert, ist für das März-Event das wahrscheinlichste Szenario die Ablösung des letzten verbliebenen Intel-Mac-minis durch ein M1-Pro-/M1-Max-Modell mit Unterstützung für 64 GB RAM und 4 Thunderbolt-Ports.

Kommentare

Wie wärs mit einer Datenbank für iWork?