Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple Deutschland: Neue Rufnummer für AppleCare

31. Aug. 2012 17:00 Uhr - sw

Apple Deutschland hat eine kostenfreie Rufnummer für den technischen Support eingeführt. Der AppleCare-Support ist ab sofort unter 0800 / 66 45 451 zu erreichen. Die bisherige Rufnummer 01805 / 009 433 (14 Cent pro Minute aus dem Festnetz) soll noch einige Zeit aktiv bleiben. Beim Kauf von Apple-Hardware sind 90 Tage kostenloser telefonischer AppleCare-Support inbegriffen. Wer längeren telefonischen Support benötigt, muss einen AppleCare Protection Plan erwerben, der außerdem eine Garantieverlängerung enthält. Telefonischer Support für Produkte, die nicht mehr durch den Standardsupport oder einen AppleCare Protection Plan abgedeckt sind, ist kostenpflichtig (ab 35 Euro pro Problemfall).

Neues Vektorzeichenprogramm für den Mac

30. Aug. 2012 14:00 Uhr - sw

Elevenworks hat eine Mac-Version des Vektorzeichenprogramms TouchDraw (Mac-App-Store-Partnerlink) veröffentlicht. Sie kostet 15,99 Euro und setzt Mac OS X 10.7 oder neuer voraus. Zuvor war die Anwendung nur für das iPad erhältlich. TouchDraw bietet gängige Zeichenwerkzeuge, Im- und Export in mehreren Formaten, Funktionen zur Erzeugung von Diagrammen, Unterstützung für Ebenen und Optimierung für das Retina-Display des neuen MacBook Pro. Das Programm liegt auf Englisch vor.

Apple erweitert Service in Online-Shop

29. Aug. 2012 12:30 Uhr - sw

Apple hat ein neues Serviceangebot in seinem Online-Shop eingeführt. Kunden können ab sofort eine Online-Sitzung zum Einrichten neuer iPhones oder iPads vereinbaren. "Wenn der Kunde ein neues Produkt erworben hat, sind Spezialisten zur Hand, die online dabei helfen das Gerät einzurichten, die eigene E-Mail zu konfigurieren, iCloud optimal zu nutzen, nützliche Tricks zeigen und vieles mehr", so Apple. Für die Vereinbarung einer solchen Online-Sitzung muss das Gerät in Apples-Online-Store bei einem Apple-Specialist über den "Jetzt fragen"-Button gekauft werden.

Apple erweitert Topmanagement

28. Aug. 2012 15:00 Uhr - sw

Apple hat seine oberste Führungsebene personell verstärkt: Craig Federighi, Vice President of Mac Software Engineering, und Dan Riccio, Vice President of Hardware Engineering, wurden zu Senior Vice Presidents befördert. Zum Apple-Topmanagement gehören neben CEO Tim Cook nun insgesamt elf Senior Vice Presidents, die für verschiedene Bereiche direkt verantwortlich sind.

Bericht: 13,3-Zoll-Retina-Display in der Produktion

27. Aug. 2012 16:00 Uhr - sw

Kurz nach der Ankündigung des MacBook Pro mit 15,4-Zoll-Retina-Display kamen Gerüchte auf, wonach Apple angeblich an einem 13,3-Zoll-MacBook-Pro mit hochauflösendem Bildschirm arbeitet. Diese Spekulationen haben nun neue Nahrung erhalten.

Apple: Kürzere Lieferzeit für MacBook Pro mit Retina-Display

27. Aug. 2012 12:00 Uhr - sw

Die Lieferzeit für das MacBook Pro mit Retina-Display ist erneut gesunken. Beide Konfigurationen des Notebooks sind im Apple-Online-Store jetzt sofort lieferbar. Zuvor gab der Hersteller "versandfertig in fünf bis sieben Geschäftstagen" an. Die Liefersituation des MacBook Pro mit Retina-Display hat sich in den letzten Wochen schrittweise verbessert. Mitte Juli lag die Lieferzeit noch bei drei bis vier Wochen. Anfang August führte Apple neue Konfigurationsoptionen für das 2,3-GHz-Modell ein (MacGadget berichtete).

Verkaufsstart für Videobrille Cinemizer OLED

24. Aug. 2012 14:30 Uhr - sw

Carl Zeiss hat die Verfügbarkeit der neuen Videobrille Cinemizer OLED bekannt gegeben. Sie kostet 649 Euro und wird über die HDMI-Schnittstelle mit dem Mac oder anderen Geräten verbunden. Ein Adapter zum Anschluss an iOS-Geräte ist optional erhältlich. Cinemizer OLED soll gegenüber dem Vorgänger Cinemizer Plus eine bessere Bildqualität, eine höhere Akkulaufzeit und einen höheren Tragekomfort bieten.

"Empire: Total War": Mac-Version erscheint Mitte September

23. Aug. 2012 15:30 Uhr - sw

Im Februar kündigte Feral Interactive eine Mac-Version des Strategiespiels "Empire: Total War" an. Nun hat der Spielepublisher den Erscheinungstermin bekannt gegeben. Demnach kommt die Mac-Version von "Empire: Total War" am 13. September zum Preis von 34,99 Euro in den Handel. Das Spiel setzt mindestens einen mit 2,0 GHz getakteten Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, 15 GB Speicherplatz, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM (GeForce 7xxx und Radeon X1xxx werden nicht unterstützt) und Mac OS X 10.7.4 voraus.

Apple stellt neuen Börsenrekord auf

21. Aug. 2012 03:30 Uhr - sw

Die Apple-Aktie (AAPL) hat an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq Composite ein neues Allzeithoch erreicht. Gleichzeitig stellte Apple einen neuen Börsenrekord auf. AAPL stieg am Montag um 17,04 Dollar oder 2,63 Prozent auf 665,15 Dollar. Der Börsenwert des Konzerns kletterte auf 623,5 Milliarden Dollar – ein neuer Rekordwert.

flickery an Mac OS X 10.8 angepasst

20. Aug. 2012 16:30 Uhr - sw

Eternal Storms Software hat den flickr-Client flickery in der Version 1.9.31 veröffentlicht. Diese führt Unterstützung für das Betriebssystem Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" und den neuen Autorisierungsmechanismus von flickr ein. Außerdem bietet flickery 1.9.31 verbesserte Sicherheit durch Sandboxing-Unterstützung (ab Mac OS X 10.7), Stabilitätsoptimierungen und eine verringerte Arbeitsspeicherauslastung. flickery setzt Mac OS X 10.6.6 oder neuer voraus und ist zum Preis von 7,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Eine Demoversion steht zum Download (sechs MB, mehrsprachig) bereit.

Passwortverwaltung iPin als Mac-Version erschienen

20. Aug. 2012 15:30 Uhr - sw

Ibilities hat eine Mac-Version der Passwortverwaltung iPin auf den Markt gebracht. Sie ist derzeit zum Einführungspreis von 3,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) zu haben. Zuvor war iPin nur für das iOS verfügbar. iPin speichert Kennwörter und andere vertrauliche Informationen in einer verschlüsselten Datenbank (AES mit einer Schlüssellänge von 256 Bit). Die Datenbank kann per iCloud mit anderen Macs oder iOS-Geräten synchronisiert werden. iPin liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor und setzt Mac OS X 10.7 oder neuer voraus. iPin für das iOS (Partnerlink) ist vorübergehend zum Sonderpreis von 0,79 Euro erhältlich.

HEVC: Neuer Codec halbiert Dateigröße

17. Aug. 2012 14:30 Uhr - Redaktion-pte

Die Moving Picture Experts Group (MPEG) hat einen Entwurf für den Videokompressionsstandard HEVC (High Efficiency Video Coding) vorgestellt. Bei einem Treffen Ende Juli haben sich etwa 450 Experten aus den Branchen Telekommunikation, Informatik und Elektronik in Stockholm auf die Rahmenbedingungen für den neuen Codec geeinigt. Der auch als H.265 bekannte Kompressionsstandard soll H.264/AVC nachfolgen und schon ab 2013 am Markt verfügbar sein. HEVC verspricht gegenüber dem Vorgänger Effizienzsteigerungen von bis zu 50 Prozent, für gleiche Bildqualität wird also im Idealfall nur noch die halbe Dateigröße gebraucht.

Apple beginnt mit Dividendenausschüttung

16. Aug. 2012 18:00 Uhr - sw

Apple hat heute die erste Dividende seit 17 Jahren an seine Aktionäre ausgeschüttet. Pro Apple-Stammaktie gibt es eine Bardividende von 2,65 Dollar. Die Dividende wird an jene Aktionäre gezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 13. August Stammaktien besaßen.

Sanctum: Mac-Version ist da

16. Aug. 2012 14:30 Uhr - sw

Sanctum, eine Mischung aus Egoshooter und Tower-Defense-Spiel, ist in einer Mac-Version erschienen. Sie ist zum Preis von 8,99 Euro bei Steam erhältlich und setzt mindestens einen mit 1,6 GHz getakteten Prozessor, 2048 MB Arbeitsspeicher, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM und Mac OS X 10.6.3 voraus.

Devonagent an Mac OS X 10.8 angepasst

14. Aug. 2012 13:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Devontechnologies hat den Internet-Suchassistenten Devonagent in der Version 3.3 vorgestellt. Zu den Neuerungen gehören Unterstützung für das Betriebssystem Mac OS X 10.8 "Mountain Lion", Leistungsoptimierungen, eine verringerte Arbeitsspeicherauslastung, verbesserte Google-Plugins und verbesserte 64-Bit-Unterstützung. Devonagent 3.3 setzt Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus. Devonagent Express kostet 4,95 Dollar, Devonagent Pro ist für 49,95 Dollar zu haben (Updates von der Version 3.x: kostenlos). Devonagent Lite ist kostenlos.

Farbdruck erreicht ultimative Auflösung

14. Aug. 2012 12:30 Uhr - Redaktion-pte

Wissenschaftler am Institute of Materials Research and Engineering der Agency for Science, Technology and Research (A*STAR) in Singapur haben ein Verfahren entwickelt, das Farbdruck mit der höchsten theoretisch möglichen Auflösung erlaubt. Statt auf Tinten setzen sie dabei auf metallische Nanostrukturen, um 100.000 DPI (Dot per Inch) zu erreichen - ein Wert, der aufgrund der Lichtbeugung nicht überboten werden kann. Der Ansatz hat den Forschern zufolge auch in ganz anderen Bereichen Potenzial, etwa bei optischen Speichermedien.

Tipp: Akkulaufzeit unter Mac OS X 10.8 in Menüleiste darstellen

10. Aug. 2012 17:00 Uhr - sw

Apple hat in Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" die Option, die Restlaufzeit des Akkus von Mobilmacs in der Menüleiste darzustellen, entfernt. Erst nach einem Klick auf das Batteriesymbol ist die Zeitangabe für die Akkulaufzeit zu sehen. Anwender, die diese Option vermissen, können sie jedoch sehr leicht nachrüsten – möglich macht es das kostenlose Tool Battery Time Remaining.

ScreenFloat und Yoink an Mac OS X 10.8 angepasst

10. Aug. 2012 16:00 Uhr - sw

Eternal Storms Software hat ScreenFloat und Yoink an Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" angepasst. Die Version 1.3.1 des Screenshotprogramms ScreenFloat und die Version 2.2.1 des Produktivitätstools Yoink führen Unterstützung für das neue Apple-Betriebssystem ein. Außerdem bieten die Updates einige Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Devonthink 2.4 unterstützt Mac OS X 10.8

10. Aug. 2012 15:00 Uhr - sw

Der Informationsmanager Devonthink ist in der Version 2.4 erschienen. Diese führt Unterstützung für das neue Betriebssystem Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" ein. Ebenfalls neu sind 64-Bit-Unterstützung, Leistungsoptimierungen und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche. Devonthink 2.4 setzt mindestens Mac OS X 10.6.8 voraus und ist zu Preisen ab 49,95 Dollar erhältlich. Das Update von der Version 2.x ist kostenlos.

Steam vertreibt künftig auch Anwendungen

10. Aug. 2012 13:30 Uhr - sw

Die Spiele-Plattform Steam expandiert. Wie Valve Software mitteilte, sollen ab dem 05. September auch Anwendungen über Steam verkauft werden, beispielsweise Kreativ- und Produktivitätssoftware. Bislang sind nur Spiele für Mac OS X und Windows auf Steam erhältlich. Steam ist kein reiner Softwareshop, sondern bietet auch Communityfunktionen und ermöglicht Audiochats zwischen Spielern. Steam wird laut Valve Software von 40 Millionen Personen genutzt. Das Unternehmen arbeitet auch an einer Linux-Version von Steam.

Apple: Update für Podcasts-App

10. Aug. 2012 12:30 Uhr - sw

Apple hat die Podcasts-App für das iOS in der Version 1.0.2 veröffentlicht. "Podcasts 1.0.2 bietet Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen, unter anderem wurde ein Fehler korrigiert, durch den Podcasts beim Öffnen unerwartet beendet wurden", teilte der Hersteller mit. Podcasts 1.0.2 (iOS-App-Store-Partnerlink) ist kostenlos und setzt das iOS 5.1 oder neuer voraus. Zur optimalen Synchronisation von Podcast-Folgen mit dem Mac wird iTunes 10.6.3 benötigt.

Ticker: MacBook-Pro-Reparaturanleitungen; Update für Devonnote

09. Aug. 2012 18:00 Uhr - sw

Reparaturanleitungen für MacBook Pro mit Retina-Display - iFixit hat 15 Reparaturanleitungen für das neue MacBook Pro mit Retina-Display ins Netz gestellt. Der Austausch von Komponenten sei teilweise sehr kompliziert, so iFixit in einem Blog-Eintrag. +++ "Star Wars: The Force Unleashed" im Mac-App-Store - das Action-Adventure ist ab sofort auch im Mac-App-Store zum Preis von 15,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Das Spiel erschien im Jahr 2010 für den Mac. +++ Update für Devonnote - die Version 2.4 der Notizverwaltung führt Unterstützung für Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" ein.

Mac OS X 10.8 mit Mountain Tweaks anpassen

07. Aug. 2012 15:00 Uhr - sw

Der Entwickler Fredrik Wiker bietet mit Mountain Tweaks ein Tool an, das zahlreiche Einstellungsoptionen für Mac OS X 10.8 bereitstellt. Mit Mountain Tweaks ist es beispielsweise möglich, den FTP-Server zu aktivieren, Resume für einzelne Anwendungen abzuschalten, den Hintergrund der Mitteilungszentrale zu ändern, AirDrop auf älteren Macs zu aktivieren, den "Leder"-Look in den Programmen Kalender und Kontakte zu entfernen und Animationen zu deaktivieren. Mountain Tweaks (9,7 MB, englisch) ist kostenlos und läuft auch unter Mac OS X 10.7.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007