Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Dateiutility File Buddy: Version 10 im Betatest

29. Juni 2012 17:00 Uhr - sw

Im Januar berichtete MacGadget, dass das Dateiutility File Buddy eine Zukunft hat. Eine neue Version befinde sich in Arbeit, erklärte damals der Entwickler Laurence Harris auf Anfrage von MacGadget. Zuletzt war es sehr ruhig um File Buddy. File Buddy 9.0 kam vor fünf Jahren auf den Markt. Die aktuelle Version 9.0.2 erschien im August 2009, sie ist mit dem aktuellen Apple-Betriebssystem Mac OS X 10.7 "Lion" nicht vollständig kompatibel. Nun hat Harris eine neue Version von File Buddy vorgestellt.

Android-Software auf dem Mac nutzen

28. Juni 2012 15:30 Uhr - sw

BlueStacks hat eine Mac-Version des App Player vorgestellt. Der App Player ermöglicht die Nutzung von Android-Software unter Mac OS X. Das Programm liegt als Alphaversion vor und setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Derzeit unterstützt der App Player nach Herstellerangaben nur 17 Android-Apps, aber bereits in "sehr naher Zukunft" sollen sich alle der über 400.000 Android-Apps mit dem App Player nutzen lassen.

Apple will weiteres Rechenzentrum errichten

27. Juni 2012 14:00 Uhr - sw

Apple hat Pläne für ein fünftes Rechenzentrum bekannt gegeben. Es soll in Reno im US-Bundesstaat Nevada entstehen und den Betrieb der Dienste iCloud, iTunes-Store und App-Stores unterstützen, erklärte eine Unternehmenssprecherin gegenüber AllThingsD. Die drittgrößte Stadt in Nevada ist wegen ihrer niedrigen Steuern als Standort für Firmen attraktiv.

Apple veröffentlicht Podcasts-App für iOS

27. Juni 2012 01:00 Uhr - sw

Apple hat die App Podcasts (iOS-App-Store-Partnerlink) herausgebracht. "Die Podcast-App ist das beste Programm, um Ihre Podcasts auf dem iPhone, iPad und iPod touch zu entdecken, zu abonnieren und abzuspielen. Stöbern Sie im Podcastkatalog durch Hunderttausende von kostenlosen Audio- und Videopodcasts. Mit der brandneuen Funktion 'Topsender' können Sie die beliebtesten Podcasts nach Themen sortiert wiedergeben", erläutert der Hersteller. Podcasts ist kostenlos und setzt das iOS 5.1 oder neuer voraus. Zur optimalen Synchronisation von Podcast-Folgen mit dem Mac wird iTunes 10.6.3 benötigt.

ScanSnap S1300i: Neuer mobiler Dokumentenscanner

26. Juni 2012 15:30 Uhr - sw

Fujitsu hat mit dem ScanSnap S1300i einen neuen mobilen A4-Dokumentenscanner vorgestellt. Das kompakte Gerät (Abmessungen: 28,4 mal 9,9 mal 7,7 Zentimeter; Gewicht: 1,4 Kilogramm) arbeitet mit einer Auflösung von maximal 600 mal 600 dpi und kann bis zu zwölf A4-Seiten pro Minute einlesen. Der Mac-kompatible ScanSnap S1300i ist ab sofort zum Preis von rund 320 Euro im Handel erhältlich.

MobileMe-Abschaltung steht bevor

25. Juni 2012 14:00 Uhr - sw

In wenigen Tagen, am 01. Juli, schaltet Apple den Internet-Dienst MobileMe ab. Das Unternehmen empfiehlt allen MobileMe-Anwendern den Umstieg auf den neuen Internet-Dienst iCloud. Die Umstellung kann über me.com/move vorgenommen werden. Da die Funktionen Fotogalerie, iDisk und iWeb-Publishing von iCloud nicht unterstützt werden, sollten vor dem 30. Juni alle auf dem eigenen MobileMe-Account vorhandenen Fotos, iDisk-Dateien und Web-Sites lokal gesichert werden. Nach dem 30. Juni ist der Zugriff auf diese Daten nicht mehr möglich.

Drobo kündigt Speichersysteme mit Thunderbolt an

22. Juni 2012 14:00 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Drobo hat zwei Speichersysteme mit Thunderbolt-Schnittstelle angekündigt. Drobo 5D bietet fünf 3,5-Zoll-Laufwerksschächte, Drobo Mini verfügt über vier 2,5-Zoll-Laufwerksschächte. Es können sowohl Festplatten als auch SSDs eingebaut werden. Darüber hinaus bieten beide Systeme einen Schacht zum Einbau einer SSD für das Daten-Caching. Dies soll die Leistung besonders bei der Verwendung von Festplatten erheblich steigern.

Apple eröffnet iOS-App-Store in weiteren Ländern

22. Juni 2012 13:00 Uhr - sw

Apple hat den iOS-App-Store (Partnerlink) in 32 weiteren Ländern eröffnet, darunter viele afrikanische und asiatische Staaten. Der iOS-App-Store ist nun in insgesamt 155 Ländern verfügbar. Nach Angaben von Apple werden im iOS-App-Store mehr als 650.000 Softwaretitel angeboten, allerdings ist nicht jede App in jedem Land erhältlich. Der iOS-App-Store verzeichnete seit seiner Eröffnung im Juli 2008 mehr als 30 Milliarden Downloads.

Kostenloser Player für MXF-Videos

20. Juni 2012 15:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Hamburg Pro Media hat einen Player für MXF-Videos veröffentlicht. Der MXF4mac Player ist kostenlos, liegt auf Englisch vor und setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Das Programm soll sich durch eine hohe Performance und eine breite Formatunterstützung auszeichnen.

Begleitspiel zum Film "Merida - Legende der Highlands"

20. Juni 2012 14:00 Uhr - sw

Disney hat ein Begleitspiel zum Animationsfilm "Merida - Legende der Highlands" veröffentlicht, der am 02. August in die Kinos kommt. Es heißt Brave und ist zum Preis von 11,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Das Action-Adventure liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor und setzt mindestens einen Core-2-Duo-Prozessor, 2048 MB Arbeitsspeicher, 2,5 GB Speicherplatz, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM und Mac OS X 10.6.8 voraus.

Bericht: Mac OS X 10.7.5 kurz vor Betatest

19. Juni 2012 08:00 Uhr - sw

Apple arbeitet offenbar an einem weiteren großen Update für das Betriebssystem Mac OS X 10.7 "Lion". Nach Informationen von AppleInsider soll in den kommenden Tagen eine erste Betaversion von Mac OS X 10.7.5 veröffentlicht werden. Über die Neuerungen des Betriebssystemupdates sei jedoch noch nichts bekannt, schreibt die Web-Site unter Berufung auf Personen, die mit Apples Planungen vertraut sein sollen.

MacBook Pro mit Retina-Display: Akkutausch kostet 199 Euro

18. Juni 2012 15:30 Uhr - sw

Der Akkutausch beim MacBook Pro mit Retina-Display kostet 199 Euro. Darauf weist Apple in einem Support-Dokument hin. Der Akkuwechsel ist damit erheblich teurer als beim 15,4-Zoll-MacBook-Pro ohne Retina-Display – bei diesem Modell werden lediglich 129 Euro für einen neuen Akku inklusive Einbau fällig. Ein Grund für die höheren Kosten beim MacBook Pro mit Retina-Bildschirm ist der leistungsstärkere Akku. Das MacBook Pro mit Retina-Display bietet einen 95-Wattstunden-Akku, das 15,4-Zoll-MacBook-Pro ohne Retina-Display einen 77,5-Wattstunden-Akku.

iMac und Mac mini bald mit "Ivy Bridge" und USB 3.0?

18. Juni 2012 14:30 Uhr - sw

Zur Entwicklerkonferenz WWDC 2012 stellte Apple neue MacBook-Air- und MacBook-Pro-Modelle mit aktuellen "Ivy Bridge"-Prozessoren von Intel und USB-3.0-Schnittstelle vor. Seitdem wird unter Anwendern intensiv darüber spekuliert, wann auch iMac und Mac mini mit neuester Technik ausgestattet werden. Konkrete Gerüchte dazu gibt es bislang nicht, allerdings liegen MacGadget Berichte aus dem Fachhandel vor, wonach einige iMac- und Mac-mini-Modelle momentan nur schwer zu bekommen seien.

13,3-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display im Herbst?

15. Juni 2012 14:30 Uhr - sw

Im Herbst soll ein 13,3-Zoll-MacBook-Pro mit hoch auflösendem Retina-Display auf den Markt kommen. Das berichtet AppleInsider unter Berufung auf den Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Das Gerät soll über eine Bildschirmauflösung von 2560 mal 1600 Pixel verfügen und etwas dünner als das 15,4-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display sein. Der Verkaufsstart des Notebooks sei für Anfang Oktober zu erwarten, so Ming-Chi Kuo. Während das 15,4-Zoll-MacBook-Pro mit Retina-Display über zwei Grafikprozessoren verfügt, soll beim 13,3-Zoll-Modell ausschließlich der in "Ivy Bridge"-CPUs integrierte Grafikchip HD Graphics 4000 für die Grafikdarstellung zuständig sein.

Apple: Softwareupdate für neue MacBook-Air-Generation

14. Juni 2012 09:00 Uhr - sw

Apple hat ein Softwareupdate für die neuen MacBook-Air-Modelle veröffentlicht. Das "MacBook Air (Mid 2012) Software Update 1.0" soll die Grafikstabilität, die SSD-Leistung und die Unterstützung für externe Monitore verbessern. Das Update steht per Softwareaktualisierung und via Web zum Download bereit. Die neue MacBook-Air-Generation bietet gegenüber der Vorgängerserie eine um bis zu 60 Prozent höhere Grafikleistung. Ebenfalls neu sind USB 3.0, bis zu acht GB Arbeitsspeicher und eine höher auflösende Webcam.

Freecom: Externe Festplatte mit Thunderbolt und USB 3.0

13. Juni 2012 14:00 Uhr - sw

Freecom bringt im Juli eine externe Festplatte mit Thunderbolt- und USB-3.0-Schnittstelle auf den Markt. Die Mobile Drive Mg enthält eine 2,5-Zoll-Festplatte mit einer Speicherkapazität von 1000 GB. Die Stromversorgung erfolgt über Thunderbolt oder USB 3.0. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 239 Euro. Ein Thunderbolt-Kabel wird nicht mitgeliefert. Der Hersteller gibt auf das Produkt zwei Jahre Garantie. Ausführungen mit SSD-Laufwerken sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Apple: Updates für neue MacBook-Pro-Modelle

13. Juni 2012 00:01 Uhr - sw

Apple hat das "MacBook Pro (Mid 2012) Software Update 1.0" für die aktuellen 13,3-Zoll- und 15,4-Zoll-MacBook-Pro-Modelle veröffentlicht. Es soll die Grafikstabilität sowie die Unterstützung für externe Monitore und USB-3.0-Geräte verbessern. Ebenfalls neu ist das "MacBook Pro (Retina) Trackpad Update 1.0". Es behebt nach Herstellerangaben ein Problem mit Trackpadeingaben auf dem MacBook Pro mit Retina-Display. Beide Updates setzen Mac OS X 10.7.4 voraus und stehen per Softwareaktualisierung zum Download bereit.

Apple: Update für Final Cut Pro X

12. Juni 2012 02:00 Uhr - sw

Apple hat die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X in der Version 10.0.5 veröffentlicht. Diese bietet Stabilitätsverbesserungen und führt Unterstützung für das Retina-Display des neuen MacBook Pro ein.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007