Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple: Updates für Compressor und Motion

31. Jan. 2012 17:00 Uhr - sw

Apple hat neben Final Cut Pro X 10.0.3 (mehr dazu hier) auch neue Versionen von Compressor (Encoding und Ausgabe) und Motion (Animationen und Effekte) veröffentlicht. Beide Programme sind für das Zusammenspiel mit Final Cut Pro X ausgelegt.

Apple ernennt neuen Retailchef

31. Jan. 2012 14:30 Uhr - sw

Apple hat einen neuen Chef für seine Ladenkette gefunden. Wie das Unternehmen mitteilte, übernimmt John Browett ab dem 01. April die Position des "Senior Vice President of Retail". Er berichtet direkt an Apple-Chef Tim Cook. Browett ist der Nachfolger von Ron Johnson, der Apple Anfang November verlassen hat.

Apple: iPhone 4S jetzt sofort lieferbar

30. Jan. 2012 16:30 Uhr - sw

Die iPhone-4S-Liefersituation hat sich erneut verbessert. Das Smartphone ist im Apple-Online-Shop nun sofort lieferbar. Erst Mitte Januar änderte sich der Lieferstatus von "versandfertig in ein bis zwei Wochen" zu "versandfertig in drei bis fünf Geschäftstagen". Das iPhone 4S kam Mitte Oktober in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Kanada und den USA auf den Markt. Ende Oktober erfolgte der Verkaufsstart in Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern. Apple verkauft das Smartphone inzwischen in über 90 Ländern.

Smartphones: Apple steigert Marktanteil

27. Jan. 2012 21:00 Uhr - sw

Apples Anteil am globalen Smartphonemarkt ist im vergangenen Jahr gestiegen. Wie aus neuesten Zahlen von Strategy Analytics hervorgeht, verkaufte Apple im letzten Jahr 93 Millionen iPhones – nach 47,5 Millionen im Jahr 2010. Apples Marktanteil kletterte von 15,9 auf 19 Prozent. Neuer Marktführer ist Samsung.

Ticker: Überlegungen zu Apples Finanzreserven; Softwareupdates

26. Jan. 2012 19:00 Uhr - sw

Focus Online: "Was Apple mit seinen Milliarden kaufen könnte". +++ Update für iStat Menus - die Version 3.21 des Systemüberwachungstools bietet Leistungsoptimierungen und Fehlerkorrekturen. +++ Mediaplayer Songbird aktualisiert - die Version 1.10.2 der Open-Source-Software verbessert die Synchronisation mit Android-Geräten und behebt einige Fehler. +++ Die Medienverwaltungssoftware Delicious Library ist in der Version 2.7.6 erschienen. Diese beseitigt zwei Absturzursachen.

Spieleklassiker Barbarian wird neu aufgelegt

26. Jan. 2012 16:30 Uhr - sw

Anuman Interactive hat eine Neuauflage des Spieleklassikers "Barbarian: The Ultimate Warrior" angekündigt. Sie soll im Februar für Mac OS X, Windows, iOS und Android auf den Markt kommen. Preis und Systemanforderungen sind noch nicht bekannt. Das in den Jahren 1987 und 1988 für verschiedene Plattformen erschienene "Barbarian: The Ultimate Warrior" ist ein Actionspiel des Genres "Beat 'em up".

Token 1.2 unterstützt iBook Author

26. Jan. 2012 14:30 Uhr - sw

Der Entwickler Dale Gillard hat das Programm Token in der Version 1.2 vorgestellt. Token ist eine Ergänzung für Apples Bürosoftware iWork '09. Token ermöglicht das Öffnen zuletzt benutzter Pages-, Numbers- und Keynote-Dokumente über ein systemweites Menü.

Startschuss für "Macworld | iWorld" in San Francisco

26. Jan. 2012 13:30 Uhr - sw

Heute beginnt in San Francisco die Fachmesse "Macworld | iWorld". Sie findet bis zum 28. Januar im Messezentrum Moscone-Center statt. Die Veranstaltung wurde im Oktober 2011 von Macworld Expo in "Macworld | iWorld" umbenannt. Damit soll deutlich gemacht werden, dass auf der Messe nicht nur Macs und Mac-Produkte, sondern auch iOS-Geräte im Mittelpunkt stehen, teilte die IDG World Expo damals mit.

"Tropico 3: Gold Edition": Mac-Version ist da

26. Jan. 2012 12:30 Uhr - sw

Die im November von Feral Interactive angekündigte Mac-Version der Wirtschaftssimulation Tropico 3 ist ab sofort erhältlich. Die "Tropico 3: Gold Edition", die aus dem Spiel und der Erweiterung "Absolute Power" besteht, liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor und kostet direkt bei Feral Interactive 29,99 Euro (DVD oder Download). Im Mac-App-Store (Partnerlink) wird die "Tropico 3: Gold Edition" für 27,99 Euro angeboten.

Dateiutility File Buddy wird weiterentwickelt

25. Jan. 2012 15:00 Uhr - sw

Das Dateiutility File Buddy hat eine Zukunft. Wie der Entwickler Laurence Harris auf Anfrage von MacGadget erklärte, wird die Software weiterentwickelt. Zuletzt war es sehr ruhig um File Buddy. File Buddy 9.0 kam vor fünf Jahren auf den Markt, das letzte Update (Version 9.0.2) erschien im August 2009.

Sonnet: Qio E3 bietet drei ExpressCard/34-Slots und zwei eSATA-Ports

25. Jan. 2012 13:00 Uhr - sw

Qio E3 heißt das neueste Produkt aus dem Hause Sonnet Technologies. Qio E3 bietet drei ExpressCard/34-Steckplätze und zwei eSATA-Schnittstellen. Die ExpressCard/34-Steckplätze können sowohl für handelsübliche ExpressCard/34-Karten als auch für SxS-Speicherkarten, die in Sony-Camcordern zum Einsatz kommen, genutzt werden. Die eSATA-Anschlüsse sind für einen Datendurchsatz von bis zu sechs Gigabit pro Sekunde ausgelegt und eignen sich zum Anschluss von Hochleistungsspeichersystemen.

Elster-Anbindung für "Wiso steuer:Mac 2012"

23. Jan. 2012 17:00 Uhr - sw

Buhl Data hat ein Update für die Steuersoftware "Wiso steuer:Mac 2012" veröffentlicht. Wichtigste Neuerung der Version 2.03.7346: Anbindung an die elektronische Steuerklärung (Elster). Die Anlagen EÜR, N-Gre und Gewerbesteuer werden nach Herstellerangaben erst ab Ende Januar von der Finanzverwaltung über Elster bereitgestellt.

Bericht: Apple implementiert neuen WLAN-Standard

23. Jan. 2012 15:00 Uhr - sw

Apple arbeitet neuesten Gerüchten zufolge an der Implementierung des WLAN-Standards 802.11ac. Nach Informationen von AppleInsider sollen im Jahresverlauf die ersten Apple-Produkte, die 802.11ac unterstützen, auf den Markt kommen. 802.11ac ermöglicht Datenübertragungsraten von mehr als einem Gbit pro Sekunde. Zum Vergleich: Der WLAN-Standard 802.11n ist für maximal 600 Mbit pro Sekunde ausgelegt. Auf der Fachmesse CES 2012 in Las Vegas präsentierte Broadcom einen 802.11ac-fähigen WLAN-Chip, der bis zu 1,3 Gbit/Sekunde erreicht.

Update für CADintosh

23. Jan. 2012 13:00 Uhr - sw

Lemke Software hat die 2D-CAD-Software CADintosh in der Version 7.0.2 (37,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vorgelegt. Diese bietet nach Herstellerangaben diverse Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen. CADintosh 7.0.2 läuft auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.4.4. Eine Einzelplatzlizenz ist für 30 Euro zu haben. Das Update von einer früheren Version ist kostenfrei.

Vor Apple-Quartalsbericht: Analysten erhöhen Prognosen

20. Jan. 2012 20:00 Uhr - sw

Mehrere Analysten haben ihre Prognosen für das erste Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2012 nach oben korrigiert. Die Finanzexperten erwarten nun im Durchschnitt einen Umsatz von 38,72 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 10,05 Dollar je Aktie. Zu Monatsbeginn lag die Durchschnittsschätzung noch bei 38,16 Milliarden Dollar beim Umsatz sowie bei 9,83 Dollar je Aktie beim Gewinn. Unterdessen hat der Analyst Gene Munster von der Investmentbank Piper Jaffray seine Mac-Absatzprognose leicht nach unten korrigiert.

Fireface UCX: Neues Audio-Interface mit 36 Audiokanälen

20. Jan. 2012 18:00 Uhr - sw

RME hat mit Fireface UCX ein neues Audio-Interface mit FireWire- und USB-Schnittstelle auf den Markt gebracht. Es bietet 36 Audiokanäle in einem 9,5-Zoll-Gehäuse und setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Fireface UCX ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 1290 Euro im Handel erhältlich.

Mac OS X 10.7.3 vor Fertigstellung

18. Jan. 2012 18:00 Uhr - sw

Apple hat den Entwicklern und Testern eine neue Betaversion von Mac OS X 10.7.3 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Build 11D46. Mac OS X 10.7.3 befindet sich bereits seit zwei Monaten im Betatest. Seit dem letzten Build liegt dem Betriebssystemupdate eine Kurzbeschreibung samt Links zu den zugehörigen – noch nicht zugänglichen – Supportdokumenten bei. Beides deutet - auch im Hinblick auf ähnliche Erfahrungen mit früheren Betriebssystemupdates - darauf hin, dass mit einer baldigen Veröffentlichung von Mac OS X 10.7.3 zu rechnen ist.

One Keyboard: Versionen mit deutschem Tastaturlayout geplant

18. Jan. 2012 17:00 Uhr - sw

In der vergangenen Woche kündigte der Hardwarehersteller Matias drei Tastaturen an, die Texteingaben sowohl auf dem Mac als auch auf iOS-Geräten ermöglichen. Derzeit sind die Tastaturen der Serie One Keyboard nur mit US-Tastaturlayout zu Preisen von 79,95, 99,95 und 199,95 Dollar erhältlich. Wie das Unternehmen auf MacGadget-Anfrage mitteilte, sollen Versionen mit deutschem Tastaturlayout im Mai zu identischen Preisen auf den Markt kommen.

"Lion"-Produktivitätstool Yoink in neuer Version

18. Jan. 2012 16:00 Uhr - sw

Eternal Storms Software hat dem Tool Yoink ein Update spendiert – aktuell ist nun die Version 2.0. Yoink erleichtert die Nutzung des Vollbildmodus von Mac OS X 10.7 "Lion". Mit Yoink ist es möglich, Dateien per Drag & Drop in ein Vollbildprogramm oder einen anderen Space zu ziehen. Möglich wird dies durch eine Zwischenablage.

Virtual Programming sucht Betatester für Mac-Spiele

18. Jan. 2012 13:30 Uhr - sw

Der Spielepublisher Virtual Programming sucht Betatester für in der Entwicklung befindliche Mac-Spiele. Interessierte Anwender können sich per E-Mail unter Angabe einiger Informationen wie gewünschte Genres und Systemkonfiguration bei Virtual Programming für die Betatests anmelden. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass ein Spiel mindestens fünf Stunden pro Woche getestet wird und Fehler über ein Web-basiertes System gemeldet werden. Laut Virtual Programming wird Mac OS X 10.6.8 oder neuer benötigt. Nähere Informationen sind auf dieser Web-Seite zu finden.

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak kritisiert iPhone 4S

17. Jan. 2012 19:00 Uhr - sw

Steve Wozniak ist mit dem Sprachassistenten Siri des iPhone 4S unzufrieden. Die Qualität der Siri-Ergebnisse habe sich im Vergleich zum iPhone 4, für das Siri als eigenständige App angeboten wurde, verschlechtert, sagte der Apple-Mitbegründer dem Online-Magazin Daily Beast. Die Siri-App auf einem iPhone 4 würde korrekte Antworten auf Fragen wie "Wie lauten die Namen der fünf größten Seen in Kalifornien" oder "Nenne mir Primzahlen größer als 87" nennen, während das im iPhone 4S integrierte Siri auf diese Fragen nur Immobilienangebote liefere.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007