Apple stellt Updates für Motion und Compressor zum Download bereit

20. Jan 2017 11:30 Uhr - sw

Apple hat nicht nur Final Cut Pro X 10.3.2 veröffentlicht, sondern auch den Begleit-Programmen Compressor (auf Version 4.3.1) und Motion (auf Version 5.3.1) Updates spendiert. In Motion 5.3.1 sind nach Herstellerangaben mehrere Stabilitätsprobleme behoben worden. Außerdem wurde die Leistung beim Export von Filmen in das H.264-Format verbessert.


Motion

Screenshot von Motion.
Bild: Apple.



Compressor 4.3.1 wartet ebenfalls hauptsächlich mit Fehlerkorrekturen auf. Beispielsweise wurde ein Problem beseitigt, durch das Dateien mit 32-Bit-Codecs unter Umständen nicht verarbeitet werden konnten. Der Filter "Einblenden/Ausblenden" wird beim verteilten Codieren jetzt korrekt angewendet. Das Update behebt ein Problem, durch das Markertasten auf der Touch-Bar-Funktionsleiste eventuell falsch angezeigt wurden, sowie ein Problem, das das Brennen von Projekten auf DVD mit Apples SuperDrive verhindern konnte. Außerdem verbessert Compressor 4.3.1 die Performance beim H.264-Export. Beim Export im ProRes-4444-Format mit Transparenzen wird jetzt der korrekte Alphakanal erzeugt.

Compressor 4.3.1 (Mac-App-Store-Partnerlink) dient zur Encoding und Ausgabe, Motion 5.3.1 (Mac-App-Store-Partnerlink) ist ein Animations- und Effektprogramm. Compressor und Motion kosten je 49,99 Euro, die Updates von den Versionen 4.x bzw. 5.x sind kostenfrei. Die Anwendungen laufen ab OS X El Capitan.