Freitag, 23. September 2016
Top-News

Apple veröffentlicht erstes Update für iOS 10

Apple hat heute das iOS 10.0.2 zum Download bereitgestellt. Das Update behebt einige Fehler und verbessert die Stabilität von iPhone, iPad und iPod touch. Es handelt sich dabei um die erste Aktualisierung für das neue Mobilbetriebssystem (das als Version 10.0.1 auf den Markt kam).

Tipp: Installation von unsignierter Software unter macOS Sierra

Entgegen anderslautender Meldungen ist auch unter macOS Sierra die Installation von Software aus allen Quellen möglich, d. h. auch nicht von Apple signierte Anwendungen lassen sich nutzen. Für Verwirrung sorgt lediglich die Entfernung einer Gatekeeper-Einstellungsoption in dem neuen Betriebssystem. Doch erstens lässt sich diese via Terminal problemlos wieder herstellen, zweitens gibt es weiterhin die Möglichkeit, unsignierte Software über den Finder-Kontextmenübefehl "Öffnen" zu starten.

Apple übernimmt indischen KI-Spezialisten

Apple hat das in Indien ansässige Startup-Unternehmen Tuplejump aufgekauft. Tuplejump hat sich auf maschinelles Lernen spezialisiert – ein Bereich der künstlichen Intelligenz (KI), der für Apple eine immer größere Bedeutung gewinnt. Der kalifornische Computerpionier hat in den letzten Monaten bereits zwei andere Firmen übernommen, die sich ebenfalls mit maschinellem Lernen beschäftigen: Turi (im Sommer 2016) und Perceptio (im Herbst 2015).

iTask X
ProSaldo
Weitere Meldungen

Ticker: Rabatt auf Rennsimulation Grid 2; Gratis-iOS-App der Woche

Rabatt auf Rennsimulation Grid 2 - das ab OS X Mavericks lauffähige Spiel ist im Mac-App-Store kurzzeitig für 9,99 statt 39,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - bestimmte ältere Grafikchips werden nicht unterstützt. +++ Update für Yummy FTP Pro - die Version 1.11.10 des beliebten (S)FTP-Clients führt Unterstützung für macOS 10.12 ein und behebt Fehler. +++ TinkerTool System 5.0 erschienen - neue Version des leistungsstarken Systemutilities wurde für macOS Sierra optimiert, das Update von der Version 4.x ist kostenfrei. +++ Gratis-iOS-App der Woche - Apple bietet die futuristische Rennsimulation AG Drive bis zum Donnerstag kostenlos an, regulär kostet das Spiel 3,99 Euro (iOS-App-Store-Partnerlink).

macOS Sierra: Probleme mit skalierten Auflösungen auf 4K-Displays

Das neue Mac-Betriebssystem hat offenbar Schwierigkeiten mit skalierten Auflösungen bei 4K-Bildschirmen. Einigen Anwendern zufolge stehen unter macOS Sierra keine skalierten Auflösungen von mehr als 1920 mal 1080 Bildpunkte zur Verfügung.

Apple-Mail-Erweiterung Herald: Version 7.0 unterstützt macOS Sierra

Der Entwickler Erik Hinterbichler hat die beliebte Apple-Mail-Erweiterung Herald in der Version 7.0 (acht MB, Englisch) veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für das Betriebssystem macOS Sierra, das seit Dienstag zum Download bereitsteht.

Promo Datentechnik + Systemberatung GmbH

Strategiespiel "Warhammer 40.000: Dawn of War II" kommt auf den Mac

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat heute eine Mac-Version des Echtzeitstrategiespiels "Warhammer 40.000: Dawn of War II" angekündigt. Sie kommt am 29. September zum Preis von 19,99 Euro auf den Markt. Die Erweiterungen Chaos Rising und Retribution werden 19,99 bzw. 29,99 Euro kosten. Der Vertrieb wird über den Mac-App-Store und Steam erfolgen.

Dropbox ermöglicht jetzt Datenspeicherung in Deutschland - Client an macOS Sierra angepasst

Dropbox bietet Unternehmenskunden ab sofort die Möglichkeit an, ihre Daten auf Servern in Deutschland zu sichern. Für die Bereitstellung der entsprechenden lokalen Infrastruktur kooperiert Dropbox mit Amazon. Die Speicherung erfolgt im Amazon-Web-Services-Rechenzentrum in Frankfurt am Main.

Logitech-Treibersoftware an macOS Sierra angepasst

Der Zubehörhersteller Logitech hat einen mit macOS Sierra kompatiblen Treiber veröffentlicht. Das Logitech Control Center 3.9.5 führt Unterstützung für das neue Apple-Betriebssystem ein und behebt von Anwendern gemeldete Fehler im Zusammenhang mit macOS 10.12.

Update für kostenlosen Code- und Texteditor Aquamacs

Der kostenlose Code- und Texteditor Aquamacs ist in der Version 3.3 (69 MB, Englisch) erschienen. Es handelt sich dabei um eine Mac-Umsetzung von GNU Emacs. Aquamacs 3.3 führt Unterstützung für das neue Betriebssystem macOS Sierra ein, kann nun auch zur Programmierung in Swift eingesetzt werden und bietet Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen.

Nvidia veröffentlicht mit macOS Sierra kompatiblen Grafikkartentreiber

Nvidia hat einen neuen Grafikkartentreiber zur Verwendung mit macOS Sierra zum Download bereitgestellt. Er ist mit dem Mac Pro (Mitte 2010) kompatibel und unterstützt eine Vielzahl an Grafikkarten, darunter auch solche, die durch Drittanbieter wie MacVidCards für den Mac angeboten werden, darunter die Modelle GeForce GTX 780, 960, 970, 980 oder Titan X 12.

DeskTop Organisation
Donnerstag, 22. September 2016
Top-News

Apple: iOS 10.1 und macOS 10.12.1 jetzt im öffentlichen Betatest

Apple hat die ersten Builds von macOS 10.12.1 und iOS 10.1 nun auch Mitgliedern des Betatestprogramms verfügbar gemacht – zuvor konnten sie nur von Entwicklern heruntergeladen werden. Die Teilnahme am Betatestprogramm ist kostenfrei, dazu muss ein Mac oder ein iOS-Gerät per Apple-ID registriert werden.

Tipp: TRIM-Befehl für Dritthersteller-SSDs nach Installation von macOS Sierra erneut aktivieren

Anwender, die ein SSD-Laufwerk eines Drittherstellers nutzen und auf macOS Sierra umsteigen wollen, aufgepasst: bei der Installation des neuen Betriebssystems wird in manchen Fällen der TRIM-Befehl abgeschaltet. Die erneute Aktivierung ist allerdings kein Problem und in kürzester Zeit erledigt. Ob TRIM aktiv ist, lässt sich im Systembericht (Apfel-Menü => Über diesen Mac) unter dem Eintrag SATA/SATA Express oder Thunderbolt (je nachdem, an welcher Schnittstelle die Dritthersteller-SSD genutzt wird) herausfinden.

Tipp: macOS Sierra auf nicht unterstützter Hardware installieren

Apple hat bekanntlich mit macOS Sierra die Systemanforderungen für das Mac-Betriebssystem angehoben. Offiziell nicht mehr unterstützt werden die Mac-Pro-Baureihen Anfang 2008 und Anfang 2009, der 2009er Mac mini, das 2008er und 2009er MacBook Air, die iMac-Produktlinien Mitte 2007, Anfang 2008 und Anfang 2009 sowie in den Jahren 2007 bis 2009 vorgestellte MacBook-Pro-Modelle. Einem findigen Programmierer ist es dennoch gelungen, das neue Betriebssystem auf einigen nicht unterstützten Macs zu installieren.

Apple startet Betatest von macOS 10.12.1 und iOS 10.1

Die ersten Updates für die neuen Apple-Betriebssysteme werfen ihren Schatten voraus. Das kalifornische Unternehmen hat macOS 10.12.1, iOS 10.1, tvOS 10.0.1 und watchOS 3.1 als Betaversionen an die Entwickler verteilt. Die Updates warten mit Fehlerkorrekturen, Detailverbesserungen, Behebung von Sicherheitslücken und kleineren Neuerungen auf.

Weitere Meldungen

Ticker: Delicious Library an macOS Sierra angepasst; Rabatt auf CloudMounter

Delicious Library an macOS Sierra angepasst - die Version 3.6 der Katalogisierungssoftware bietet Anpassungen an das neue Betriebssystem sowie diverse Fehlerkorrekturen. +++ Rabatt auf CloudMounter - das ab OS X Yosemite lauffähige Tool, das Online-Speicherdienste als lokale Laufwerke einbindet und über ein systemweites Menü aufgerufen wird, ist im Mac-App-Store kurzzeitig für 0,99 statt 29,99 Euro erhältlich (Partnerlink). +++ Updates für BBEdit und TextWrangler - die neuen Versionen der Code- und Texteditoren bieten Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen (BBEdit 11.6.2 und TextWrangler 5.5.2).

Microsoft gibt grünes Licht für Einsatz von Office 2016 unter macOS 10.12

Microsoft hat sich zur Kompatibilität von Office 2016 mit macOS Sierra geäußert. Wie das Unternehmen auf Anfrage von MacGadget mitteilte, lässt sich die Bürosoftware unter der Finalversion des neuen Betriebssystems problemlos nutzen, sofern die aktuelle Version 15.26 installiert ist. Die Version 15.26 wurde im Rahmen des September-Updates an Office-2016-Nutzer verteilt.

Gratis-Utilities AppCleaner, TinkerTool und WhatRoute an macOS Sierra angepasst

Das kostenlose Tool AppCleaner steht ab sofort in der Version 3.4 zum Download (drei MB, mehrsprachig) bereit. Wichtigste Neuerung: Unterstützung für macOS Sierra. Der ab OS X Yosemite lauffähige AppCleaner ermöglicht die rückstandsfreie Entfernung von Anwendungen, indem auch dazugehörige Dateien wie beispielsweise Caches, Einstellungen oder Erweiterungen gelöscht werden.

Fire HD 8: Günstiges Tablet mit Acht-Zoll-Display und Vierkernprozessor

Amazon hat mit dem Fire HD 8 (Partnerlink) ein neues Tablet auf den Markt gebracht. Es verfügt über ein Acht-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten, einen mit 1,3 GHz getakteten Vierkernprozessor, 1,5 GB Arbeitsspeicher sowie zwei Kameras und ist für Prime-Kunden bereits ab 89,99 Euro erhältlich.

Apple veröffentlicht deutsches iOS-10-Benutzerhandbuch fürs iPhone (Update)

In der vergangenen Woche hat Apple die englischsprachige Dokumentation zum iOS 10 veröffentlicht. Mittlerweile liegt das iPhone-Benutzerhandbuch zum neuen Mobilbetriebssystem auch in einer deutschen Fassung im iBooks-Store (Partnerlink) vor.

Office 2016: Jahresabo kurzzeitig mit 50 Prozent Rabatt bei Cyberport

Cyberport (Partnerlink) bietet am heutigen Donnerstag ein Jahresabonnement von Office 365 Personal mit einem 50prozentigen Rabatt – für 29,90 statt 59,90 Euro – an. Es handelt sich dabei um die Mietvariante der Bürosoftware Office 2016 bestehend aus der Textverarbeitung Word, der Tabellenkalkulation Excel, dem Präsentationsprogramm PowerPoint und dem E-Mail-Client Outlook.

Zum Nachrichtenarchiv...