Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Rabatt auf Fire TV Stick; Update für Macs Fan Control; WarnWetter-Vollversion jetzt kostenpflichtig

20. Dez. 2017 19:00 Uhr - Redaktion

Rabatt auf Fire TV Stick - Amazon bietet den HDMI-Stick, der Apps, Spiele und zusätzliche Kanäle auf den Fernseher bringt, derzeit für 24,99 statt 39,99 Euro an (Partnerlink; mit Alexa-Sprachfernbedienung). +++ Update für Macs Fan Control - die 1.4.9 reduziert die CPU-Auslastung und bietet kleinere Verbesserungen. Mit dem Gratis-Programm lassen sich die Lüfterdrehzahlen überwachen und steuern, auf Wunsch automatisch abhängig von der Temperaturentwicklung. +++ WarnWetter-Vollversion jetzt kostenpflichtig - alle Features der iOS-App kosten nun 1,99 Euro (In-App-Kauf), zuvor war der komplette Funktionsumfang gratis (iOS-App-Store-Partnerlink). Hintergrund ist ein Gerichtsurteil (Details hier).

Bericht: Apple will Kombi-Apps für macOS und iOS ermöglichen

20. Dez. 2017 18:00 Uhr - Redaktion

Schon heute haben es Entwickler relativ leicht, ein Programm sowohl für macOS als auch iOS anzubieten. Beide Betriebssysteme teilen sich viele Komponenten und Frameworks, wodurch in der Software weite Codebereiche für beide Plattformen praktisch identisch genutzt werden können. Aber vor allem die Anpassung der Benutzeroberflächen an die unterschiedlichen Bedienkonzepte benötigt viel Arbeit. An diesem Punkt will Apple offenbar ansetzen.

Vor vier Jahren: Apple gibt Startschuss für den aktuellen Mac Pro

20. Dez. 2017 16:30 Uhr - Redaktion

Kaum ein Produkt hat im Mac-Markt in jüngerer Vergangenheit kontroversere Debatten ausgelöst als der aktuelle Mac Pro. Vorgestellt auf der WWDC 2013, kam er im Dezember 2013, also vor vier Jahren, auf den Markt. Das erfolgreiche Konzept der Vorgänger wurde über den Haufen geworfen, was dem Hersteller viel Kritik einbrachte. In seltener Offenheit räumte Apple im April dieses Jahres ein, dass der aktuelle Mac Pro den Bedürfnissen vieler User nicht entspricht und vollzog eine Rolle rückwärts, back to the roots.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007