Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

IBM: Umstellung auf Macs spart Geld

16. Okt. 2015 18:30 Uhr - sw

Im Sommer startete IBM ein großangelegtes Programm, in dessen Rahmen die Mehrzahl der Windows-Systeme im Unternehmen durch Macs ersetzt werden. Bis zu 200.000 Macs will IBM pro Jahr anschaffen, 50 bis 75 Prozent aller IBM-Mitarbeiter sollen künftig mit Macs anstatt mit Windows-basierten Lenovo-Computern arbeiten. Ein Schritt, der nach Angaben des Konzerns Geld spart.

Ticker: Updates für Tweetbot und 1Password; Neuer iMac zerlegt

16. Okt. 2015 17:30 Uhr - sw

Update für 1Password - die Version 5.4 der Passwortverwaltung bietet Verbesserungen für Sicherheit, Bedienung und Einfügen von Login-Daten sowie viele Bug-Fixes. +++ Rabatt auf "Edna & Harvey: Harveys Neue Augen" - das Point-&-Click-Abenteuerspiel wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 4,99 statt 21,99 Euro angeboten (Mac-App-Store-Partnerlink). +++ Neuer iMac zerlegt - iFixit hat das 21,5-Zoll-Modell mit Standard-Display auseinandergenommen und Fotos des Innenlebens veröffentlicht, ebenso die neuen Apple-Eingabegeräte. +++ Tweetbot 2.1.1 erschienen - die neue Version des Twitter-Clients bietet Anpassungen an OS X El Capitan, Stabilitätsoptimierungen sowie Bug-Fixes (Mac-App-Store-Partnerlink).

Apple: ResearchKit ebnet Weg für weitere Forschungsstudien

16. Okt. 2015 14:00 Uhr - sw

Im Frühjahr hat Apple den Startschuss für ResearchKit gegeben. ResearchKit ist eine Open-Source-Softwareumgebung, mit der iOS-Apps für die medizinische Forschung entwickelt werden können. ResearchKit soll Ärzte und Wissenschaftler dabei unterstützen, Daten mittels iOS-Hardware regelmäßiger und zuverlässiger von Patienten bzw. von Teilnehmern medizinischer Studien zu erhalten.

iPad Pro kostet zwischen 900 und 1200 Euro; neues Apple TV ab 179 Euro

16. Okt. 2015 13:00 Uhr - sw

Noch hat sich Apple nicht zu den Euro-Preisen des iPad Pro geäußert, doch inzwischen haben bereits einige Händler das 12,9-Zoll-Tablet in ihre Online-Shops eingepflegt. Klar ist: das iPad Pro ist kein günstiger Spaß. Beispielsweise nennen sowohl Alternate als auch Cyberport (Partnerlink) einen Preis von 899 Euro für das iPad Pro mit 32 GB Speicherkapazität, während die 128-GB-Variante zwischen 1069 und 1099 Euro kostet. Update: Preisangaben zur vierten Apple-TV-Generation ergänzt.

Feral: Komplettes Spiele-Angebot wieder im Mac-App-Store erhältlich

16. Okt. 2015 11:00 Uhr - sw

Zu Wochenbeginn hat Feral Interactive über 20 Spiele aus dem Mac-App-Store wegen eines Downloadproblems zurückgezogen. Betroffen waren unter anderem "Borderlands: Game of the Year Edition", "Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition", "Empire: Total War", "Napoleon: Total War", "Rome: Total War", "Sid Meier's: Pirates", "Tomb Raider: Underworld" sowie Tropico 3 und 4.

iWork: Updates bieten Unterstützung für OS X El Capitan sowie verbesserten Im- und Export (2. Update)

16. Okt. 2015 09:45 Uhr - sw

Apple hat Updates für die iWork-Büroprogramme Pages, Numbers und Keynote veröffentlicht. Pages 5.6, Numbers 3.6 und Keynote 6.6 (Mac-App-Store-Partnerlinks) bieten Anpassungen an das Betriebssystem OS X El Capitan inklusive Unterstützung für die Split-View-Darstellung im Vollbildmodus. Außerdem können nun wieder Dokumente, die mit iWork '06 oder iWork '08 erstellt wurden, geöffnet werden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007