Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Rabatt auf Photoshop Elements und Premiere Elements; Updates für DM1 und Yummy FTP

30. Nov. 2015 19:30 Uhr - sw

Rabatt auf Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 - das Bundle mit beiden Programmen ist bei Amazon kurzzeitig für 55 statt 148,75 Euro zu haben (DVD oder Download; Partnerlink). Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 laufen ab OS X 10.9. +++ Update für DM1 - die Version 2.1 des Drumcomputers zur Klangerzeugung bietet Anpassungen an OS X El Capitan, Stabilitätsverbesserungen sowie Bug-Fixes. (Mac-App-Store-Partnerlink). +++ Yummy FTP 1.11.1 erschienen - die neue Version des (S)FTP-Clients bietet Fehlerkorrekturen und verbesserte Kompatibilität mit Servern.

DJ-Hardware: Pioneer passt Treiber an OS X El Capitan an

30. Nov. 2015 18:00 Uhr - sw

Pioneer hat zahlreiche Mac-kompatible DJ-Mixer im Angebot. Immer mehr dieser Produkte lassen sich inzwischen auch mit dem neuen Mac-Betriebssystem OS X El Capitan einsetzen. Nachdem der Hersteller Mitte November mit OS X 10.11 kompatible Treiber für sechs Geräte veröffentlichte, folgten vor wenigen Tagen Treiberupdates für weitere Hardware. Pioneer rät vor dem Upgrade auf OS X El Capitan auch auf die Kompatibilität mit der verwendeten Musiksoftware zu achten. Weitere Treiberupdates für das neue Betriebssystem will das Unternehmen bis Jahresende bereitstellen.

iPhone: Nächste Generation ohne Klinkenstecker-Anschluss?

30. Nov. 2015 13:30 Uhr - sw

Apple denkt angeblich über die Streichung des 3,5-Millimeter-Klinkensteckers beim iPhone nach. Nach Informationen von Macotakara könnte bereits die nächste iPhone-Generation, deren Ankündigung für September 2016 erwartet wird, ohne die Audio-Schnittstelle auf den Markt kommen. Dies würde den Weg für ein dünneres iPhone-Gehäusedesign ebnen.

Apple-TV-App für Amazon Video kommt

30. Nov. 2015 12:30 Uhr - sw

Amazon will seinen Videodienst für die vierte Apple-TV-Generation anbieten. Das geht aus einer Antwort von Amazon an den Entwickler Dan Bostonweeks hervor. Demnach arbeitet das Unternehmen derzeit an der Entwicklung einer Amazon-Video-App für das neue Modell von Apples Set-top-Box.

Gerücht: Komplett überarbeitetes MacBook Air zur WWDC 2016?

30. Nov. 2015 11:30 Uhr - sw

Mehrere Jahre hat sich am Gehäusedesign des MacBook Air nichts getan. Dies könnte sich im nächsten Jahr ändern. Gerüchten zufolge plant Apple angeblich die Ankündigung einer neuen MacBook-Air-Generation für die Entwicklerkonferenz WWDC 2016. Sie soll ein dünneres, leichteres Gehäusedesign bieten und mit 13-Zoll- und 15-Zoll-Bildschirmen ausgestattet sein, berichtet "Economic Daily News" unter Berufung auf Quellen aus der Zuliefererindustrie.

Quiz-Spiel "Frag doch mal... die Maus!" neu aufgelegt

27. Nov. 2015 19:15 Uhr - sw

Application Systems Heidelberg hat eine Neuauflage von "Frag doch mal... die Maus!" veröffentlicht. Das Quiz-Spiel ist an die gleichnamige Fernsehsendung der ARD angelehnt und richtet sich an Familien mit Kindern ab sechs Jahren. Laut Application Systems Heidelberg wurden dem Spiel hochauflösende Grafiken, neue Funktionen und eine verbesserte Bedienung spendiert.

Mac-App-Store: Rabatte auf Homeworld, SimCity, Civilization, BioShock Infinite, Dirt 3 und weitere Spiele

27. Nov. 2015 15:30 Uhr - sw

Anlässlich des "Black Fridays" in den USA werden im Mac-App-Store mehrere bekannte Spiele mit zum Teil erheblichen Rabatten angeboten. Beispielsweise gibt es das Strategiespiel "Civilization: Beyond Earth" (Partnerlink) für 19,99 statt 39,99 Euro, den Egoshooter Bioshock Infinite (Partnerlink) für 14,99 statt 29,99 Euro und die Städtebausimulation SimCity 4 (Partnerlink) für 9,99 statt 19,99 Euro. Nachtrag (27. November): Weitere Rabatte ergänzt, u. a. "Deus Ex: Human Revolution" und Broken Age.

Umfrage: Sollte Apple wieder einen Desktop-Mac mit PCI-Slots und Laufwerksschächten anbieten?

27. Nov. 2015 14:30 Uhr - sw

Als Apple vor zwei Jahren den runderneuerten Mac Pro auf den Markt brachte, bedeutete dies einen tiefen Einschnitt in die Geschichte des Macs. Zwar verfügt die aktuelle Desktop-Workstation von Apple über ein futuristisches Design und ein innovatives Kühlungssystem, doch sowohl die Slots für PCI-Express-Karten als auch die Schächte zum Einbau von Festplatten bzw. SSDs wurden ersatzlos gestrichen. Dies sorgte zum Teil für großen Unmut unter den professionellen Usern, da Apple nach mehr als zwei Jahrzehnten keinen intern erweiterbaren Mac mehr anbietet.

Mächtige Allianz will lizenzfreien Video-Codec

27. Nov. 2015 13:30 Uhr - Redaktion-pte

In den USA hat sich eine Allianz formiert, um einen neuen Standard für die lizenzfreie Wiedergabe von hochauflösenden Videoinhalten zu entwickeln - als Konkurrenz zum Codec H.265, für dessen Nutzung Lizenzgebühren entrichtet werden müssen. Mitglieder der sogenannten "Alliance for Open Media" sind sieben namhafte Internet- und Technologiekonzerne: Amazon, Cisco, Google, Intel, Microsoft, Mozilla und Netflix.

Gerücht: iPhones mittelfristig mit OLED-Displays?

26. Nov. 2015 19:00 Uhr - sw

Während Apple bei seiner Smartwatch auf die OLED-Technologie für das Display setzt, kommen in den iPhones nach wie vor herkömmliche LC-Bildschirme zum Einsatz. Dies soll sich neuesten Gerüchten zufolge mittelfristig ändern. Wie "Nikkei Asian Review" unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, plant Apple angeblich die Umstellung der iPhone-Displays auf die OLED-Technik bis zum Jahr 2018.

Ticker: Rabatt auf Pixelmator; Updates für Alfred und Little Snitch

25. Nov. 2015 18:45 Uhr - sw

Rabatt auf Pixelmator - die ab OS X 10.9.5 lauffähige Bildbearbeitungssoftware ist im Mac-App-Store derzeit für 14,99 statt 29,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Die iOS-Version (Partnerlink) gibt es für 1,99 statt 4,99 Euro. +++ Update für Alfred - die Version 2.8.1 des Produktivitätstools bietet Anpassungen an OS X El Capitan sowie Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen. +++ Little Snitch 3.6.1 erschienen - die neue Version der Firewall-Software behebt einige Probleme, darunter eine Absturzursache unter OS X El Capitan.

Apple kauft Schweizer Startup-Unternehmen Faceshift

25. Nov. 2015 12:00 Uhr - sw

Apple hat die in Zürich ansässige Firma Faceshift übernommen. Faceshift hat eine Technologie entwickelt, die die Gesichtsausdrücke des Anwenders via Kamera in Echtzeit auf 3D-Modelle, wie beispielsweise Avatare in Computerspielen, übertragen kann. Die Faceshift-Technik ist aber auch für die Filmindustrie relevant, beispielsweise wurde sie für den neuen Star-Wars-Film verwendet.

Ticker: Updates für Mellel und RapidWeaver; Rabatte auf Art Text und Swift Publisher

24. Nov. 2015 19:30 Uhr - sw

Update für Mellel - die Version 3.4.4 der ab OS X 10.6 lauffähigen Textverarbeitung bietet eine aktualisierte deutsche Silbentrennung, verbesserte Schrift-Unterstützung und Bug-Fixes. +++ Rabatt auf Art Text - das ab OS X 10.6.6 lauffähige Programm zur Erstellung von Schriftzügen, Logos, Icons, Buttons und Bannern wird im Mac-App-Store vorübergehend für 9,99 statt 19,99 Euro angeboten (Partnerlink). +++ RapidWeaver 6.3.6 erschienen - die neue Version der Web-Design-Software verbessert Leistung und Stabilität und behebt Fehler. +++ Swift Publisher zum Sonderpreis - die DTP-Software ist im Mac-App-Store kurzzeitig für 14,99 statt 29,99 Euro erhältlich (Partnerlink; ab OS X 10.8.5).

Neues Buch: "Einführung in Swift 2"

24. Nov. 2015 18:00 Uhr - sw

Der mitp-Verlag hat ein Buch zur Apple-Programmiersprache Swift 2 veröffentlicht. "Einführung in Swift 2" ist zum Preis von 16,99 Euro im iBooks-Store (Partnerlink) und für 19,99 Euro als gedruckte Ausgabe bei Amazon (Partnerlink) erhältlich. Amazon bietet auch eine Kindle-Version für 16,99 Euro an. "Einführung in Swift 2" soll auf knapp 350 Seiten Schritt für Schritt die Grundlagen von Swift 2 vermitteln.

Bericht: Apple Pay soll im Februar in China starten

24. Nov. 2015 11:45 Uhr - sw

Apple treibt die Internationalisierung seines Bezahldienstes voran. Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll Apple Pay im Februar in China eingeführt werden. Apple habe zuletzt mit vier staatlichen Banken in dem bevölkerungsreichsten Land der Erde entsprechende Verträge abgeschlossen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf informierte Kreise. China ist für den Mac- und iPhone-Hersteller von großer Bedeutung – das Land ist nach den USA mittlerweile der zweitwichtigste Markt für das kalifornische Unternehmen.

Bericht: Apple arbeitet an Troubleshooting-App für iOS

23. Nov. 2015 17:00 Uhr - sw

Apple entwickelt offenbar eine neue iOS-App, die Anwendern bei der Behebung von Problemen mit Hardware wie iPhone oder iPad behilflich sein soll. Einem Bericht von uSwitch zufolge liefert die App Troubleshooting-Tipps für mehrere Bereiche, wie zum Beispiel Akku, Einrichtung oder Konnektivität. Außerdem soll es möglich sein, mit Apples Support-Abteilung per Chat in Verbindung zu treten, falls ein Problem nicht über die vorgegebenen Antworten bzw. Tipps gelöst werden kann.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007