Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

OWC: USB-C-Dock mit elf Schnittstellen verspätet sich

30. Okt. 2015 14:00 Uhr - sw

Der Zubehörhersteller Other World Computing (OWC) hat die Markteinführung seines USB-C-Docks für das Zwölf-Zoll-MacBook verschoben. Ursprünglich sollte das Produkt ab Oktober ausgeliefert werden, nun ist der Verkaufsstart für den Januar geplant. Man benötige noch etwas mehr Zeit für den Feinschliff des Produkts, teilte das Unternehmen als Begründung auf MacGadget-Anfrage mit.

Neues Apple-TV-Modell ab sofort erhältlich

30. Okt. 2015 13:00 Uhr - sw

Apple hat den Startschuss für die vierte Apple-TV-Generation gegeben. Die neue Set-top-Box wird seit heute an Kunden ausgeliefert, außerdem ist sie ab sofort in Apples Ladengeschäften vorrätig – dies haben telefonische Nachfragen von MacGadget ergeben. Das neue Apple-TV-Modell kostet 179 Euro mit 32 GB und 229 Euro mit 64 GB Speicherkapazität. In der Schweiz liegen die Preise bei 169 bzw. 229 Franken.

iOS 9.2 jetzt im öffentlichen Betatest

29. Okt. 2015 19:30 Uhr - sw

Die zu Wochenbeginn von Apple an Entwickler verteilte Betaversion von iOS 9.2 kann ab sofort auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Das Betriebssystemupdate bringt Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, Detailverbesserungen sowie Bug-Fixes mit.

Apple: Ausgaben für Werbung und Entwicklung stark gestiegen

29. Okt. 2015 15:00 Uhr - sw

Apple hat im Geschäftsjahr 2015 deutlich mehr Geld in Werbung sowie in Forschung und Entwicklung investiert als im vorherigen Fiskaljahr. Das geht aus einem Pflichtbericht des Unternehmens an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. Demnach stiegen Apples Ausgaben für Werbung gegenüber dem Geschäftsjahr 2014 um 50 Prozent von 1,2 auf 1,8 Milliarden Dollar.

Smartphones: Apple verzeichnet Marktanteilsgewinn

29. Okt. 2015 11:30 Uhr - sw

Apple hat seinen globalen Smartphone-Marktanteil im dritten Quartal 2015 auf 13,5 Prozent gesteigert – nach 11,8 Prozent im Vorjahreszeitraum. Dies geht aus neuesten Zahlen der Marktforschungsfirma IDC hervor. Apple setzte 22 Prozent mehr iPhones ab (48 Millionen gegenüber 39,3 Millionen im dritten Quartal 2014) und wuchs damit mehr als dreimal so stark wie der gesamte Smartphone-Markt, der lediglich um 6,8 Prozent zulegte. Apple profitierte dabei von den neuen Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus, die im September eingeführt wurden.

Bericht: Neues Apple-TV-Modell ab Freitag in Apple-Läden erhältlich

28. Okt. 2015 18:00 Uhr - sw

Apples Ladenkette startet einem Bericht von 9to5Mac zufolge an diesem Freitag mit dem Verkauf der neuen Apple-TV-Generation. Apple hatte bislang lediglich verlauten lassen, dass zum Ende dieser Woche die Auslieferung des Produkts an Online-Besteller anläuft, sich jedoch noch nicht zur Retail-Verfügbarkeit geäußert. Die vierte Generation der Set-top-Box kann seit Montag im Online-Shop des Herstellers bestellt werden, die Preise beginnen bei 179 Euro.

Apple: Zweites großes Update für OS X El Capitan im Betatest

28. Okt. 2015 11:15 Uhr - sw

Das nächste große Update für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan wirft seinen Schatten voraus: Apple hat den Entwicklern eine erste Betaversion von OS X 10.11.2 (Build 15C27e) zur Verfügung gestellt. OS X 10.11.2 wartet mit vielen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen auf, die unter anderem die Bereiche Kalender, Fotos-App, Grafik, Mail, Notizen, Safari, Spotlight, USB und WLAN betreffen.

Ticker: Rabatt auf Rennsimulation "F1 2013"; Update für Shockwave Player

27. Okt. 2015 19:00 Uhr - sw

Rabatt auf Rennsimulation "F1 2013" - das Spiel wird derzeit im Mac-App-Store für 14,99 statt 29,99 Euro angeboten (Partnerlink). "F1 2012" (Mac-App-Store-Partnerlink) gibt es vorübergehend für 5,99 statt 19,99 Euro. +++ Update für Shockwave Player - die Version 12.2.1.171 des Browser-Plugins behebt eine als gefährlich eingestufte Sicherheitslücke, die Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglicht. Der Shockwave Player dient zur Wiedergabe von interaktiven Inhalten, die mit dem Programm Director erstellt wurden. +++ ZDNet: "Netzneutralität: EU-Parlament lässt Überholspuren zu".

Neu im iTunes-Store: Einkäufe per O2-Mobilfunkrechnung bezahlen

27. Okt. 2015 18:00 Uhr - sw

Apple und der Mobilfunkanbieter O2 haben eine Kooperation gestartet. Künftig können O2-Mobilfunkkunden in Deutschland Einkäufe im iTunes-Store via Handyrechnung bezahlen. Auch Einkäufe in den App-Stores für OS X und iOS sowie im iBooks-Store und die Bezahlung der Apple-Music-Mitgliedschaft werden von der neuen Zahlungsmöglichkeit abgedeckt.

Apple-Quartalszahlen: Umsatz- und Gewinnsteigerung erwartet

27. Okt. 2015 11:00 Uhr - sw

Apple legt heute nach Börsenschluss in den USA die Zahlen des vierten Quartals des Geschäftsjahres 2015 vor. Die Analysten rechnen gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit deutlichen Zuwächsen bei Gewinn und Umsatz. Sie gehen im Durchschnitt von einem Umsatz in Höhe von 51,1 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 1,88 Dollar je Aktie aus. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete Apple Einnahmen in Höhe von 42,1 Milliarden Dollar und einen Profit von 1,42 Dollar je Aktie.

Neue Apple-TV-Generation: Bestellungen ab sofort möglich

26. Okt. 2015 15:00 Uhr - sw

Apple nimmt ab sofort Bestellungen für die vierte Generation der Set-top-Box Apple TV entgegen. Mit 32 GB Speicherkapazität kostet das Gerät 179 Euro. Die 64-GB-Variante ist für 229 Euro zu haben. Die Lieferzeit beträgt derzeit drei bis fünf Geschäftstage. Eine zusätzliche Fernbedienung wird für 89 Euro angeboten.

Apple stellt neue Umweltschutzinitiativen für China vor

26. Okt. 2015 13:30 Uhr - sw

Apple hat zwei neue Programme zur Verringerung der Kohlenstoffbilanz seiner Produktionspartner in China angekündigt. Sie sollen den Ausstoß von mehr als 20 Millionen metrische Tonnen Treibhausgas von heute bis zum Jahr 2020 in dem Land einsparen, was einer Stilllegung von fast vier Millionen Personenkraftwagen für ein Jahr entspricht.

Apple-Quartalsbericht: 24prozentiges iPhone-Absatzplus erwartet

23. Okt. 2015 14:30 Uhr - sw

Am kommenden Dienstag legt Apple die Zahlen des Ende September abgeschlossenen vierten Quartals des Geschäftsjahres 2015 vor. Das iPhone steht als wichtigster Umsatzträger des Unternehmens erwartungsgemäß wieder im Blickpunkt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnete Apple ein Absatzplus von 16 Prozent auf 39,3 Millionen Smartphones. Dieses Wachstum wird der Hersteller Einschätzungen von Finanzexperten zufolge übertreffen.

Twitter kündigt überarbeiteten Mac-Client an

23. Okt. 2015 12:30 Uhr - sw

Der Mikro-Blogging-Dienst Twitter hat eine stark verbesserte Version seines Mac-Clients vorgestellt. Die Anwendung wurde einem Bericht von TechCrunch zufolge für das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan optimiert und unterstützt nun auch die Wiedergabe von Videos.

App "Meine Freunde suchen" jetzt auch in iCloud verfügbar

22. Okt. 2015 14:30 Uhr - sw

Apple hat die bislang nur für das iOS verfügbare App "Meine Freunde suchen" auf icloud.com veröffentlicht. Dadurch kann sie nun auch mit OS X und Windows via Web-Browser genutzt werden. Die App zeigt die Position von Freunden auf einer Karte an – Voraussetzung ist, dass diese Personen der Übermittlung der Ortsdaten zugestimmt haben. Zudem können standortbasierte Benachrichtigungen verschickt werden. Seit dem iOS 9 gehört "Meine Freunde suchen" zur Standardausstattung des Mobilbetriebssystems.

Keine Sicherheitsupdates mehr für OS X Mountain Lion

22. Okt. 2015 11:30 Uhr - sw

Nach dem gestrigen Update-Tag bei Apple ist klar: für das im Jahr 2012 veröffentlichte Betriebssystem OS X Mountain Lion werden höchstwahrscheinlich keine weiteren Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt. Damit folgt der Hersteller der Strategie der letzten Jahre, wonach neben dem jeweils aktuellen Mac-Betriebssystem nur zwei Vorgängerversionen mit Updates versorgt werden.

Apple: OS X 10.11.1 und iTunes 12.3.1 stehen zum Download bereit

21. Okt. 2015 19:00 Uhr - sw

Apple hat heute mit OS X 10.11.1 das erste große Update für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan veröffentlicht. OS X 10.11.1 verbessert nach Herstellerangaben die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs. Das Betriebssystemupdate behebt Probleme bei der Nutzung der Bürosoftware Office 2016, die unter anderem Abstürze verursachen konnten.

Apple veröffentlicht iOS 9.1

21. Okt. 2015 19:00 Uhr - sw

Apple hat ein drittes Update für das neue Mobilbetriebssystem iOS 9 zum Download bereitgestellt. Die Version 9.1 wartet mit Stabilitäts- und Leistungsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auf.

Erneut Gerüchte über iPhones ohne mechanischen Home-Button

21. Okt. 2015 14:00 Uhr - sw

Seit einiger Zeit wird über den Wegfall des mechanischen Home-Buttons bei iOS-Geräten spekuliert. Beispielsweise veröffentlichte DigiTimes im Juni einen Bericht, wonach Apple angeblich an der Integration des Home-Buttons mitsamt des Fingerabdrucksensors Touch-ID in das Display arbeitet. Auch ein Patentantrag Apples deutet auf dieses Vorhaben hin. Die Spekulationen werden nun durch eine Prognose des Analysten Gene Munster befeuert.

Kaufmännische Software gFM-Business jetzt mit Inventarverwaltung

20. Okt. 2015 13:30 Uhr - sw

Die kaufmännische Software gFM-Business liegt seit kurzem in der Version 2.0 vor. Die FileMaker-basierte Lösung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen und besteht aus Faktura, Warenwirtschaft und Funktionen für das Kundenbeziehungsmanagement. Zu den wichtigsten Neuerungen von gFM-Business 2.0 gehören eine Inventarverwaltung, Anbindung an Telefonanlagen, Barcode-Unterstützung und der Etikettendruck.

2D-Animationssoftware Anime Studio 11 jetzt auch auf Deutsch verfügbar

19. Okt. 2015 16:30 Uhr - sw

Die im Frühjahr von SmithMicro veröffentlichte 2D-Animationssoftware Anime Studio 11 wird ab sofort auch in einer deutschen Version angeboten. Anime Studio 11 Debut kostet 29,99 Euro, das mit einem größeren Funktionsumfang ausgestattete Anime Studio 11 Pro ist für 149,99 Euro zu haben. Wer die englische Ausführung von Anime Studio 11 Debut/Pro zwischen dem 14. September und dem 14. Oktober 2015 erworben hat, erhält die deutsche Fassung kostenlos.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007