Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple bringt MacBook SMC Update 1.3

17. Febr. 2009 23:30 Uhr - sw

Apple hat heute ein Firmware-Update für das weiße MacBook mit Nvidia-Chipsatz veröffentlicht. Das MacBook SMC Update 1.3 soll den Systemstart im Akkubetrieb beschleunigen. Es steht per Software-Aktualisierung und diesen Link zum Download bereit. Apple hat das weiße MacBook im Januar in einer verbesserten Version auf den Markt gebracht. Das Einsteiger-Notebook verfügt seitdem über einen Nvidia-Chipsatz, der im Vergleich zum Vorgängermodell (Intel-Chipsatz) einen schnelleren Grafikprozessor und einen höher getakteten Systembus aufweist. Zudem wurde die RAM-Grundausstattung von ein auf zwei GB angehoben - bei einem unveränderten Preis von 949 Euro.

Ticker: MacBook Pro zerlegt; einheitliches Handy-Netzteil

17. Febr. 2009 21:30 Uhr - sw

iFixIt hat das neue 17-Zoll-MacBook Pro zerlegt und zahlreiche Fotos veröffentlicht. Interessantes Detail: Der Akku des Laptops weist eine Kapazität von 12.820 mAh auf. Das neue 17-Zoll-MacBook Pro wird seit dieser Woche ausgeliefert. +++ Führende Mobiltelefonhersteller haben sich auf ein einheitliches Netzteil für Handys geeinigt - bis zum Jahr 2012 soll die Mehrzahl der Geräte mit einem standardisierten Ladegerät ausgeliefert werden. Der Initiative gehören 20 Hersteller, darunter Nokia, Samsung, Motorola, LG und Sony Ericsson, an. +++ OpenGL-Schulung bei Frankfurt/Main - Big Nerd Ranch veranstaltet im April einen fünftägigen Intensivkurs zu OpenGL. Die Schulung deckt sowohl Mac OS X als auch Linux und Windows ab.

Intel: 11-Nanometer-Chips bis 2015?

17. Febr. 2009 20:00 Uhr - sw

Intel setzt sich ehrgeizige Ziele für die Prozessorentwicklung. Derzeit ist der Produktionsprozess mit einer Strukturbreite von 45 Nanometern der Stand der Dinge. Der Core 2 Duo mit "Penryn"-Kern (zu finden in aktuellen iMac- und MacBook-Modellen) und auch die ersten Chips auf Basis der "Nehalem"-Architektur (löst Core 2 Duo und aktuelle Xeons mittelfristig vollständig ab) werden im 45-Nanometer-Verfahren gefertigt. Ab Ende des Jahres sollen "Nehalem"-basierte Prozessoren auf 32 Nanometer umgestellt werden. Für das Jahr 2011 plant Intel den Produktionsbeginn in 22-Nanometer-Technik.

GraphicConverter in neuer Version

17. Febr. 2009 17:30 Uhr - sw

Lemke Software hat die beliebte Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter heute in der Version 6.4 (65,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) herausgebracht. Wichtigste Neuerung: Anbindung an das Apple-Fotoverwaltungsprogramm iPhoto. Über den Browser des GraphicConverter 6.4 lässt sich direkt auf Fotoalben von iPhoto '08 und iPhoto '09 zugreifen. Neu im GraphicConverter 6.4 sind außerdem ein GPS-Tab im Informationsfenster, Import von SHS-Dateien, ein Wiederholen-Effekt, die Funktion "Blau entfernen", erweiterte RAW- und Metadaten-Unterstützung, ein aktualisiertes ExifTool sowie viele Detailverbesserungen und Bug-Fixes.

Apple-Update sorgt für Probleme

17. Febr. 2009 16:30 Uhr - sw

Das Ende vergangener Woche von Apple veröffentlichte Security Update 2009-001 (mehr dazu hier) ist fehlerbehaftet. Wie aus dem Support-Forum des Herstellers und einer Mailingliste hervorgeht, lassen sich Perl-Skripte nach der Installation des Security Updates 2009-001 unter bestimmten Voraussetzungen nicht mehr starten. Betroffen ist offenbar ausschließlich Mac OS X 10.5.6. Ein Blogger hat nach eigenen Angaben die Ursache herausgefunden: Demnach wird vom Security Update 2009-001 eine veraltete Perl-Komponente aufgespielt, die das Ausführen von Perl-Programmen verhindert, wenn in der Vergangenheit Perl-Komponenten via CPAN aktualisiert wurden. Abhilfe schafft das manuelle Nachrüsten der aktuellen Komponentenversion oder Nutzung einer anderen Perl-Implementierung. Apple hat sich zu dem Problem noch nicht geäußert. Mit dem Security Update 2009-001 hat das Unternehmen mehr als 25 Sicherheitslücken in Mac OS X 10.4.11 und Mac OS X 10.5.6 geschlossen.

Autobiografie von Steve Jobs?

17. Febr. 2009 14:00 Uhr - sw

Arbeitet Apple-Chef Steve Jobs an seiner Autobiografie? Diese Frage hat das Online-Magazin Valleywag aufgeworfen. Jobs habe begonnen, an einem Buch zu schreiben, will Valleywag von einer nicht näher beschriebenen Quelle in Erfahrung gebracht haben. Dies sei zwar lediglich ein Gerücht, jedoch werde eine Jobs-Autobiografie von der Branche mit Spannung erwartet, so die Web-Site. In den letzten zwei Jahrzehnten sind etliche Bücher über die Geschichte Apples und das Leben von Steve Jobs erschienen. Ein Werk, in dem Jobs selbst über seine Karriere und sein Leben schreibt, gibt es bis jetzt allerdings nicht. Klar ist: Sollte der Apple-Mitbegründer tatsächlich eine Autobiografie herausbringen, wäre sie ein potentieller Bestseller-Kandidat.

VirtualBox 2.1.4 mit Bug-Fixes

17. Febr. 2009 12:30 Uhr - sw

Die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox ist in der Version 2.1.4 (37,9 MB, mehrsprachig) erschienen. Nach Angaben von Sun sind mehrere Stabilitätsverbesserungen sowie Fehlerkorrekturen, u. a. im Zusammenhang mit Linux- und Windows-Gastsystemen, Netzwerk, 3D-Unterstützung, USB-Geräte und Benutzeroberfläche, vorgenommen worden. Die vollständige Versionshistorie findet sich auf dieser Web-Seite. Mit VirtualBox lassen sich beliebige x86-basierte Betriebssysteme, darunter Windows, Linux, Solaris und BSD-Derivate, parallel zu Mac OS X auf Intel-Macs nutzen.

"Dr. Tool Mathetrainer" ab sofort verfügbar

17. Febr. 2009 12:00 Uhr - sw

Nach "Mehr Dr. Tool Gehirnjogging" und "Dr. Tool Augentraining" ist jetzt auch "Dr. Tool Mathetrainer" für den Mac erhältlich. Im neuesten Teil der Denkspielserie geht es um das Rechnen. Die Aufgaben drehen sich um die vier Grundrechenarten, Prozent- und Bruchrechnungen, Einheitenumrechnungen und Kettenaddition. Es stehen drei Schwierigkeitsstufen sowie ein Trainings- und ein Wettbewerbsmodus zur Auswahl, ebenso bietet die Software umfangreiche Einzel- und Gesamtauswertungen. "Dr. Tool Mathetrainer" ist sowohl für Erwachsene, die ihre Rechenkünste auf Trab bringen möchten, als auch für Kinder in den unteren Schuljahrgangsstufen geeignet. Die deutschsprachige Software kostet 19,99 Euro und setzt mindestens einen mit 800 MHz getakteten G4-Prozessor, 256 MB Arbeitsspeicher, 32 MB VRAM und Mac OS X 10.3.9 voraus.

Neues 17-Zoll-MacBook Pro wird ausgeliefert (Update)

17. Febr. 2009 08:00 Uhr - sw

Vor sechs Wochen stellte Apple das neue 17-Zoll-MacBook Pro mit Ganzmetallgehäuse und Nvidia-Chipsatz vor. Jetzt läuft die Markteinführung des Geräts an. Seit Montag verschickt Apple Versandbestätigungen an Kunden, die das 17-Zoll-MacBook Pro am Tag der Ankündigung oder kurz danach im Online-Store des Herstellers bestellt haben. Die ersten Lieferungen dürften am Mittwoch oder Donnerstag bei den Kunden eintreffen. Ursprünglich sollte Apples neues Flaggschiff-Notebook bereits ab Ende Januar ausgeliefert werden. Ohne Begründung verschob das Unternehmen jedoch den Auslieferungsbeginn auf Mitte Februar.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007