Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Apple sichert sich Warenzeichen "TabletMac"

30. Nov. 2009 19:30 Uhr - sw

Apple hat sich in den USA die Rechte am Warenzeichen "TabletMac" gesichert. Ursprünglich hatte die Firma Axiotron, die MacBooks zu Tablet-Computern umbaut, den Begriff "TabletMac" beim US-Markenamt schützen lassen. Im vergangenen Jahr hat Axiotron das Warenzeichen aber auf Apple übertragen. Axiotron verkauft seine Tablet-Computer unter dem Namen Modbook. Den Begriff "TabletMac" verwendete Axiotron nur zu Beginn seiner Geschäftstätigkeit.

Nokia schießt gegen Apple

27. Nov. 2009 16:00 Uhr - sw

Nachdem Nokia im Oktober eine Klage gegen Apple wegen angeblicher Patentverletzung eingereicht hat, folgte nun eine Attacke auf verbaler Ebene gegen den iPhone-Hersteller. Gegenüber dem Handelsblatt lobte Nokias Vertriebs- und Marketingvorstand Anssi Vanjoki zwar das iPhone, weil dessen einfache Bedienung die Branche revolutioniert habe. Dennoch ist Vanjoki der Ansicht, dass Apples Bedeutung in der Mobilfunkbranche gering bleiben werde.

Neues Aufbauspiel für den Mac

26. Nov. 2009 15:00 Uhr - sw

Runesoft hat eine Mac-Version des Aufbauspiels "Besiedelte Welten - Das alte Ägypten". Sie soll noch vor Weihnachten in den Handel kommen. Das Spiel liegt auf Deutsch vor und ist ohne Altersbeschränkung freigegeben. "Besiedelte Welten - Das alte Ägypten" setzt mindestens einen mit 1,2 GHz getakteten PowerPC-Prozessor, 256 MB Arbeitsspeicher, 32 MB VRAM und Mac OS X 10.4.11 voraus.

Audioaufnahme mit WireTap Studio 1.1

25. Nov. 2009 15:00 Uhr - sw

Ambrosia Software hat WireTap Studio, eine Lösung für Audioaufnahme und -bearbeitung, in der Version 1.1 (24,4 MB, englisch, Universal Binary) veröffentlicht. Neu sind erweiterte Kompatibilität mit Mac OS X 10.6.x, Stabilitätsverbesserungen, verbesserte Audioaufzeichnung und verschiedene Bug-Fixes. WireTap Studio kann die Audiowiedergabe von beliebigen Programmen und externen Quellen aufzeichnen und verlustfrei bearbeiten. Zu den weiteren Features gehören Audio Units-Effekte, Tools für das Dateimanagement, Live-Previews und Export in verschiedenen Formaten. Das Programm kostet 69 Dollar und läuft ab Mac OS X 10.4. Das Update von der Version 1.0.x ist kostenlos.

Xtand Go: Fahrzeughalterung für das iPhone

24. Nov. 2009 16:00 Uhr - sw

Der Zubehörhersteller Just Mobile hat eine Fahrzeughalterung für das iPhone auf den Markt gebracht. Xtand Go wird wahlweise an der Windschutzscheibe oder am Armaturenbrett befestigt. Die Halterung lässt sich drehen, um das iPhone vom Hoch- in das Querformat bzw. vom Quer- in das Hochformat zu bringen. Die Bedienungselemente des Apple-Smartphones und der Dock-Anschluss bleiben voll zugänglich.

Rollenspiel Avernum 6 erschienen

24. Nov. 2009 11:00 Uhr - sw

Spiderweb Software hat den abschließenden Teil der Rollenspielreihe Avernum auf den Markt gebracht. Avernum 6 kostet 28 Dollar und setzt mindestens einen mit 800 MHz getakteten Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher, 32 MB VRAM und Mac OS X 10.3.9 voraus. Der Hersteller verspricht eine riesige Spielwelt, eine tiefgründige Story mit vielen Überraschungen, epischen Schlachten, hunderte Rätsel, Dutzende Dungeons und viele einzigartige Charaktere. Erfahrungen mit früheren Teilen der Avernum-Serie seien nicht erforderlich, um Avernum 6 zu spielen, so Spiderweb Software. Eine Demoversion steht zum Download (35,8 MB, englisch, Universal Binary) bereit.

Datenrettung mit FileSalvage 7.0

23. Nov. 2009 18:00 Uhr - sw

SubRosaSoft hat die Verfügbarkeit von FileSalvage 7.0 bekannt gegeben. Mit der Software lassen sich versehentlich gelöschte Dateien wieder herstellen. Ebenso ist es möglich, Dateien von defekten Laufwerken oder von Volumes, die formatiert wurden, zu retten. Einzige Voraussetzung: Die Daten wurden noch nicht überschrieben. Auf dem betroffenen Laufwerk nimmt die Anwendung keinerlei Schreibvorgänge oder Reparaturversuche vor, um die Datenbestände nicht zu gefährden. Die Daten werden für die Rettung auf ein anderes Laufwerk kopiert.

Apple verweigert Reparatur von Rauchergeräten

23. Nov. 2009 17:30 Uhr - sw

Kommen auf rauchende Mac-Besitzer schwere Zeiten zu? In den USA hat Apple laut einem Bericht von "The Consumerist" in zwei Fällen die Reparatur von Macs (ein MacBook und ein iMac; beide innerhalb der Garantiezeit) verweigert, die sich in Raucherhaushalten befanden. Durch das Rauchen seien in den Geräten Teer- und Nikotinrückstände entstanden, die für das Reparaturpersonal eine gesundheitliche Gefahr darstellten. Daher sei eine Reparatur nicht möglich, erklärte Apple.

iPod touch mit Videokamera im Frühjahr?

23. Nov. 2009 15:30 Uhr - sw

Im Frühjahr 2010 kommt angeblich ein iPod touch mit integrierter Videokamera auf den Markt. Dies berichtet das Online-Magazin Examiner unter Berufung auf informierte Kreise. Bei der Kamera soll es sich um das gleiche Modell handeln, das im iPod nano der fünften Generation zu finden ist. Die Kamera kann ausschließlich Videos, jedoch keine Einzelbilder aufnehmen.

Verband für iPhone-Entwickler gegründet

23. Nov. 2009 14:30 Uhr - sw

iPhone-Entwickler aus dem deutschsprachigen Raum haben die Initiative vieda ("Verband der iPhone-Entwickler deutschsprachiger Apps") ins Leben gerufen. "Der Verband, der sich die Kommunikation und Zusammenarbeit der deutschsprachigen iPhone-Entwickler zum Ziel gesetzt hat, wird künftig als gemeinsame Interessenvertretung deutschsprachiger Entwickler auftreten", teilte vieda mit.

Championship Manager 2010 jetzt erhältlich

23. Nov. 2009 14:00 Uhr - sw

Virtual Programming hat eine Mac-Version des Fußballmanagers Championship Manager 2010 auf den Markt gebracht. Sie kostet 34,95 Euro und setzt einen Intel-Mac mit mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher, 128 MB VRAM (Intel GMA X3100 wird unterstützt) und Mac OS X 10.5.7 voraus. In Championship Manager 2010 schlüpft der Spieler in die Rolle eines Managers eines Fußballvereins (zur Auswahl stehen Clubs aus 32 Ländern) und muss sich um Aufstellungen, Taktiken, Training, Scouting, Transfers und andere Aspekte des Vereinsgeschehens kümmern. Das Spiel liegt in englischer Sprache vor.

Star Trek D-A-C kommt auf den Mac

20. Nov. 2009 20:30 Uhr - sw

Das Weltraum-Actionspiel Star Trek D-A-C erscheint in Kürze in einer Mac-Version. Es kann für 8,99 Dollar bei GameTree Online vorbestellt werden und setzt einen Intel-Mac mit mindestens zwei Prozessorkernen, 2048 MB Arbeitsspeicher, eine ATI- oder Nvidia-Grafikkarte mit 128 MB VRAM und Mac OS X 10.5.8 voraus. Die Markteinführung soll vor Weihnachten erfolgen, ein genauer Termin steht noch nicht fest. In Star Trek D-A-C übernimmt der Spieler die Kontrolle über ein Raumschiff und nimmt an Weltraumschlachten teil. Zur Auswahl stehen mehrere Raumschiffe mit unterschiedlichen Eigenschaften und vier Mehrspielermodi für bis zu zwölf Personen. Die Raumschiffe können durch Powerups verstärkt werden.

Apple: Update für Boot Camp

20. Nov. 2009 14:30 Uhr - sw

Apple hat heute das "Boot Camp Drivers Update 2.2 for Windows" herausgebracht. Das Update enthält neue Treiber für die Nutzung von Windows XP/Vista auf Intel-Macs via Boot Camp. Die neue Treiberversion stellt beispielsweise Kompatibilität zwischen Windows und der Magic Mouse her und behebt Probleme mit den Trackpads von Mobilmacs. Das "Boot Camp Drivers Update 2.2 for Windows" setzt Boot Camp 2.1 voraus. Boot Camp 2.0 gehört zum Lieferumfang von Mac OS X 10.5 und wurde im April 2008 auf die Version 2.1 aktualisiert. Mac OS X 10.6 wird mit Boot Camp 3.0 geliefert. Boot Camp 3.0 soll bis Jahresende um Unterstützung für Windows 7 ergänzt werden (MacGadget berichtete).

Absatzplus bei Macs erwartet

19. Nov. 2009 17:00 Uhr - sw

Der Analyst Gene Munster von der Investmentbank Piper Jaffray rechnet für das laufende Quartal mit einem deutlichen Absatzplus bei Macs. Munster prognostiziert unter Berufung auf Marktforschungsdaten, dass Apple in diesem Quartal weltweit zwischen 2,8 bis 2,9 Millionen Macs verkaufen wird. Dies entspräche einem Stückzahlenwachstum von elf bis 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im vierten Quartal 2008 setzte Apple weltweit 2,524 Millionen Macs ab. Laut Munster sorgen die Mitte Oktober vorgestellten neuen Macs für eine Belebung der Nachfrage.

Neue Firmware für 24-Zoll-Cinema-Display

19. Nov. 2009 11:00 Uhr - sw

Apple hat ein Softwareupdate für das 24-Zoll-Cinema-Display veröffentlicht. Das "LED Cinema Display iSight Firmware Update 1.0" behebt einen Fehler im Zusammenhang mit der in dem Monitor integrierten iSight-Webcam. In bestimmten Situationen wird die iSight von Anwendungen nicht erkannt. Das Update löst laut Apple dieses Problem. Es setzt Mac OS X 10.5.8 oder Mac OS X 10.6.2 voraus und ist über den genannten Link und die Software-Aktualisierung erhältlich.

Erster Hinweis auf Mac OS X 10.7

18. Nov. 2009 15:00 Uhr - sw

Die Weiterentwicklung von Mac OS X hat für Apple oberste Priorität. Daher überrascht es nur wenig, dass jetzt ein erster Hinweis auf die nächste Generation des Betriebssystems, Mac OS X 10.7, aufgetaucht ist.

iPod touch-Navigationslösung kommt nach Europa

18. Nov. 2009 14:00 Uhr - sw

In der vergangenen Woche stellte Dual Electronics ein Produkt vor, das den iPod touch in ein vollwertiges Navigationsgerät verwandelt. Das XGPS300 besteht aus einer iPod touch-Hülle, die einen GPS-Empfänger, einen Zusatzakku und einen Lautsprecher enthält. Zum Lieferumfang gehören außerdem eine Fahrzeughalterung mit Ladekabel und eine Navigationssoftware namens NavAtlas. Das XGPS300 kommt im Laufe dieses Monats zum Preis von 179,99 Dollar in den US-Handel. Wie Dual Electronics auf Anfrage von MacGadget mitteilte, soll das XGPS300 auch in Europa angeboten werden.

Für Kinder: "Mein eigener Hund"

18. Nov. 2009 12:30 Uhr - sw

An Kinder richtet sich das Spiel "Mein eigener Hund", das seit wenigen Tagen als Mac-Version verfügbar ist. Es kostet 19,99 Euro, liegt auf Deutsch vor und ist ohne Altersbeschränkung freigegeben. Das Spiel läuft auf G4-, G5- und Intel-Macs mit mindestens Mac OS X 10.3.9, 256 MB Arbeitsspeicher und 32 MB Grafikspeicher.

Neues Knobelspiel: "Legend of Egypt"

17. Nov. 2009 13:30 Uhr - sw

"The Legend of Egypt" ist ein neues Knobel- und Denkspiel für Mac OS X. Es bietet über 100 Levels, einen einfachen Spieleinstieg und drei Schwierigkeitsstufen. "The Legend of Egypt" liegt auf Deutsch vor, kostet 19,99 Euro und läuft auf Intel-Macs mit mindestens 256 MB Arbeitsspeicher, 64 MB VRAM und Mac OS X 10.4.11.

"The Abbey" auf Deutsch erschienen

17. Nov. 2009 13:00 Uhr - sw

Das Abenteuerspiel "The Abbey" ist ab sofort in einer deutschsprachigen Mac-Version im Handel erhältlich. Es kostet 39,95 Euro und setzt einen Intel-Prozessor, mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, Mac OS X 10.4.11 oder neuer und mindestens 128 MB VRAM (Radeon X1600 bzw. GeForce 7300 oder besser; Intel GMA X3100 wird unterstützt) voraus. Das Adventure (Altersfreigabe: ab zwölf Jahren) weist zahlreiche Parallelen zum Roman/Spielfilm "Der Name der Rose" auf. Es bietet 1000 Szenen an 60 Orten und eine Spielzeit von 40 Stunden.

Bericht: Weltweite Garantie für Apple TV

16. Nov. 2009 19:00 Uhr - sw

Apple hat offenbar die Garantiebeschränkung für AirPort-Basisstationen und Apple TV aufgehoben. Die einjährige Herstellergarantie für diese Produkte lässt sich laut Hardmac nun weltweit in Anspruch nehmen. Zuvor erbrachte Apple die Garantieleistungen nur in dem Land, in dem das Produkt gekauft wurde. Die Änderung macht den Kauf von AirPort-Routern und der Set-top-Box Apple TV in den USA noch attraktiver. Wegen des starken Euros lassen sich diese Produkte dort sehr günstig erwerben – und dank der nun weltweiten Garantie müssen sich Käufer über eventuell auftretende Hardwaredefekte keine Gedanken mehr machen.

GPS-Navigation mit dem iPod touch

13. Nov. 2009 16:00 Uhr - sw

Ein neues Produkt des Herstellers Dual Electronics verwandelt den iPod touch in ein vollwertiges GPS-Navigationsgerät. Das XGPS300 besteht aus einer iPod touch-Hülle, die einen GPS-Empfänger, einen Zusatzakku und einen Lautsprecher enthält. Zum Lieferumfang gehören außerdem eine Fahrzeughalterung mit Ladekabel und eine Software namens NavAtlas. Diese übergibt das GPS-Signal an Navigationsprogramme. XGPS300 soll im Laufe dieses Monats zum empfohlenen Verkaufspreis von 179,99 Dollar auf den Markt kommen.

Leistungsstarke FireWire-800-Karte

12. Nov. 2009 15:30 Uhr - sw

Sonnet Technologies hat eine FireWire-800-Erweiterungskarte auf den Markt gebracht. Die Allegro FireWire 800 PCIe stellt drei FireWire-800-Schnittstellen zur Verfügung. Es handelt sich dabei um eine PCI-Express-Karte, die sich im Mac Pro, im Intel-Xserve und im Power Mac G5 (letzte Generation) betreiben lässt. Per Adapter können an der Karte auch FireWire-400-Geräte genutzt werden. Herzstück der Allegro FireWire 800 PCIe ist der neue Controller-Chip XI02213A von Texas Instruments, der laut Sonnet Technologies mit einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 70 MB pro Sekunde schneller ist als die serienmäßig im Mac Pro verbauten FireWire-Anschlüsse. Die Karte ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 85,90 Euro im Handel erhältlich.

Apple: Mehr Transparenz für iPhone-Entwickler

12. Nov. 2009 13:00 Uhr - sw

Bevor iPhone OS-Software im App Store erscheint, muss sie von Apple geprüft und freigegeben werden. Bisher hat Apple die Entwickler aber im Unklaren darüber gelassen, wie weit der Prüfprozess fortgeschritten ist bzw. ob er überhaupt schon begonnen hat. Mit einer Änderung will das Unternehmen nun für mehr Transparenz sorgen. Wie Wired berichtet, sehen iPhone OS-Entwickler seit kurzem, wie der aktuelle Status einer eingereichten Anwendung lautet. "Waiting for Review" (Warten auf die Prüfung), "In Review" (Prüfung läuft) und "Ready for Sale" (App freigegeben) lauten die drei Statusanzeigen. Zuvor teilte Apple lediglich mit, wie lange es im Durchschnitt dauert, bis eine Anwendung freigegeben wurde.

Blu-ray für den Mac mini

12. Nov. 2009 10:00 Uhr - sw

Zahlreiche Anwender warten darauf, dass Apple endlich Blu-ray-Laufwerke im Mac verbaut oder zumindest optional anbietet. Doch zuletzt hat der Mac-Hersteller seine Kunden immer wieder enttäuscht – nicht einmal für das Flaggschiff Mac Pro verkauft Apple ein Blu-ray-Laufwerk. An Blu-ray interessierte User müssen auch weiterhin auf Produkte anderer Anbieter zurückgreifen. Eine neue Lösung hat nun das Unternehmen Amex vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein Blu-ray-Einbaukit für den Mac mini.

Apple liefert iMac mit Core i7 aus

12. Nov. 2009 09:30 Uhr - sw

Nach dem iMac mit Core i5 (MacGadget berichtete) wird nun auch der iMac mit Core i7-Prozessor ausgeliefert. Zahlreiche Kunden aus Nordamerika und Europa, die das Gerät kurz nach der Ankündigung im Online-Store von Apple bestellten, haben eine Versandbestätigung erhalten.

Mausunterlage im Alu-Design

11. Nov. 2009 15:30 Uhr - sw

Erst kürzlich brachte der Zubehörhersteller Just Mobile mit Mtable einen Monitorständer mit MacBook-Einschub auf den Markt (MacGadget berichtete). Jetzt hat das Unternehmen ein weiteres Produkt vorgestellt, das auf Mac-User zielt. Das Alupad ist eine Mausunterlage aus eloxiertem Aluminium, ergänzt um eine Oberfläche aus hochwertigem Plastik.

"X3: Terran Conflict" erreicht den Fachhandel

11. Nov. 2009 14:30 Uhr - sw

Die deutschsprachige Mac-Version der Weltraumsimulation "X3: Terran Conflict" ist nun auch über den Fachhandel erhältlich. Der Preis beträgt 39,95 Euro. Zuvor gab es das Spiel nur als Download-Version. "X3: Terran Conflict" setzt mindestens einen mit 2,16 GHz getakteten Intel-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, eine Grafikkarte mit 256 MB VRAM und Mac OS X 10.5.7 voraus. Das Spiel (Altersfreigabe: ab zwölf Jahre) ist der abschließende Teil der bekannten Weltraumsimulationsreihe.

Mini DisplayPort zum Standard erhoben

11. Nov. 2009 09:00 Uhr - sw

Die von Apple auf Grundlage der offiziellen DisplayPort-Spezifikationen entwickelte Mini DisplayPort-Schnittstelle ist vom Industriekonsortium VESA (Video Electronics Standards Association) zum Standard erklärt worden. Mini DisplayPort gehört nun zu den DisplayPort-Spezifikationen (Version 1, Revision 1a). Der DisplayPort ist der Nachfolger des DVI-Anschlusses.

Mac OS X 10.6.2 löst Probleme mit Creative Suite

10. Nov. 2009 17:00 Uhr - sw

Apple hat im Zusammenspiel mit Adobe in Mac OS X 10.6.2 mehrere Probleme beseitigt, die die Creative Suite 3/4 betreffen. Das Betriebssystemupdate behebt beispielsweise Fehler, durch die Photoshop beim Öffnen oder Sichern von Dokumenten oder bei Nutzung der Schriftart "Menlo" abstürzen konnte.