Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Neue Sonderaktion von Apple

12. Febr. 2009 17:00 Uhr - sw

Wer zwischen dem 11. Februar und dem 28. April 2009 einen beliebigen Mac zusammen mit einem qualifizierten Drucker erwirbt, erhält nach Einsendung eines Rabattcoupons eine Rückzahlung in Höhe von 80 Euro bzw. 120 Franken. Dies sieht eine neue Apple-Sonderaktion vor, die in Westeuropa läuft. Bei den qualifizierten Druckern bzw. Multifunktionsgeräten handelt es sich um folgende Modelle: Stylus SX200, Stylus SX600FW, Stylus PX700W, Stylus PX800FW, Stylus Photo 1400 und Stylus Photo R1900 von Epson; Photosmart C4480, Photosmart C4580, Photosmart C6380, Photosmart Premium Fax, Photosmart C8180, Color Laserjet CP1515n, Color Laserjet CM1312nfi, Color Laserjet CP2025dn, Color Laserjet CM2320nf, Photosmart Pro B8550 und Photosmart Pro B9180 von HP.

Neue RAID-Systeme im Alu-Look

12. Febr. 2009 15:30 Uhr - sw

G-Technology hat drei RAID-Systeme angekündigt, deren Aluminium-Gehäuse an das Design des Mac Pro erinnern. Das G-RAID3 kann via eSATA, FireWire 400, FireWire 800 und USB 2.0 mit dem Computer verbunden werden. Es ist in Kapazitäten von zwei und drei Terabyte zu Preisen von 569 bzw. 689 Euro erhältlich. Die beiden SATA-Festplatten (7200 Umdrehungen pro Minute) werden vom Hardware-Controller im RAID-0-Modus für bestmögliche Performance betrieben. Der Hersteller verspricht Datentransferraten von bis zu 200 MB pro Sekunde.

EU plant Zölle für Hightech-Handys

12. Febr. 2009 13:30 Uhr - sw

In der Europäischen Union drohen Zölle für die Einfuhr hochwertiger Handys in Höhe von bis zu 14 Prozent. Davor hat der Hightech-Verband Bitkom gewarnt. Nach den Plänen der EU-Kommission würden Mobiltelefone künftig mit Importzöllen belegt werden, wenn sie Zusatzfunktionen wie eine leistungsstarke Kamera, ein Navigationsmodul oder einen Fernsehempfänger enthalten. Derzeit sind Mobiltelefone grundsätzlich von Importzöllen befreit. Mit den Zusatzfunktionen würden sie in Zukunft aber als abgabenpflichtige Digitalkamera, Navigationsgerät oder Fernseher eingestuft. Von den EU-Plänen wäre auch das iPhone betroffen, das Apple in Asien fertigen lässt.

iPhoto-Anbindung für GraphicConverter

12. Febr. 2009 13:00 Uhr - sw

Lemke Software arbeitet an einem größeren Update für die Bildbearbeitungssoftware GraphicConverter. Wichtigste Neuerung der Version 6.4, die sich im internen Betatest befindet: Anbindung an das Apple-Fotoverwaltungsprogramm iPhoto. Über den Browser des GraphicConverter 6.4 lässt sich direkt auf Fotoalben von iPhoto '08 und iPhoto '09 zugreifen. Neu im GraphicConverter 6.4 sind außerdem ein GPS-Tab im Informationsfenster, Import von SHS-Dateien, erweiterte RAW- und Metadaten-Unterstützung, ein aktualisiertes ExifTool sowie viele Detailverbesserungen und Bug-Fixes. Ein Erscheinungstermin für den GraphicConverter 6.4 steht noch nicht fest.

iTunes: Bald Streaming von gekauften Filmen?

12. Febr. 2009 12:30 Uhr - sw

Apple bereitet offenbar die Einführung eines neuen Dienstes namens iTunes Replay vor. Wie AppleInsider berichtet, ermöglicht iTunes Replay den Streaming-Abruf von Spielfilmen und Fernsehserien, die im iTunes Store gekauft wurden. iTunes Replay hat einen gewichtigen Vorteil: Der Download des kompletten Videomaterials ist nicht mehr zwingend erforderlich. Dies spart Festplattenplatz, der besonders auf iPhone und iPod touch rar ist.

HDMI-Unterstützung für aktuelle MacBooks

12. Febr. 2009 12:00 Uhr - sw

Die Firma Monoprice hat einen HDMI-Adapter für den Mini DisplayPort, der an den aktuellen MacBook-, MacBook Air- und MacBook Pro-Modellen zu finden ist, angekündigt. Er ermöglicht den Anschluss von HDMI-Geräten wie Beamer oder Fernseher an die Apple-Laptops. Der "Mini DisplayPort-auf-HDMI"-Adapter kostet 14,25 Dollar und soll ab dem 15. März in den USA lieferbar sein. Vertriebspartner für den europäischen Raum stehen noch nicht fest.

VMware Fusion 2.0.2 angekündigt

12. Febr. 2009 11:30 Uhr - sw

VMware hat für die Virtualisierungssoftware Fusion 2.0 ein zweites Update vorgelegt. Neu in der Version 2.0.2 sind Import von Gastsystemen aus Parallels Desktop 4.0 und Parallels Server, beschleunigter Zugriff auf gespiegelte und gemeinsam genutzte Ordner unter Windows, eine kostenlose Jahreslizenz der Windows-Antivirensoftware McAfee VirusScan Plus 2009, Unterstützung für Ubuntu 8.10 als Gastbetriebssystem, Einbindung von .dmg-Diskimages in Gastsystemen als CD/DVD-Laufwerk und volle Kompatibilität mit Mac OS X 10.5.6. Darüber hinaus behebt Fusion 2.0.2 verschiedene Fehler, u. a. im Zusammenhang mit Copy & Paste, Drag & Drop, USB-Geräten unter Windows Vista, Java und den VMware Tools.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007