Multi-Touch-Maus von Apple

Apple hat unter dem Namen Magic Mouse eine Multi-Touch-fähige Maus angekündigt.

Die von MacBook, MacBook Air und MacBook Pro bekannte Multi-Touch-Technologie kommt nun auch in einer Apple-Maus zum Einsatz. Auf der berührungsempfindlichen Oberfläche der Magic Mouse lassen sich Fingerbewegungen ausführen, die verschiedene Aktionen auslösen.

Apple über die Magic Mouse: "Die Magic Mouse besitzt ein nahtloses, berührungsempfindliches Gehäuse, das sie zu einer Einzel- oder Mehrtasten-Maus mit hochentwickelter Unterstützung von Gesten macht. Durch intuitive Fingerbewegungen können die Nutzer sehr einfach durch lange Dokumente scrollen, über große Bilder schwenken oder mittels 'Streichen' sich rückwärts und vorwärts durch eine Sammlung von Fotos oder Webseiten bewegen. Die Magic Mouse ist gleichermaßen für Links- und Rechtshänder geeignet und die Befehle zur Mehrtasten- und Fingerbewegungs-Steuerung können sehr einfach in den Systemeinstellungen konfiguriert werden.

Magic Mouse

Die neue Magic Mouse:
Nach Angaben Apples die weltweit erste Multi-Touch-fähige Maus


Das Abtasten der Oberfläche durch den Lasersensor der Magic Mouse bietet, im Vergleich zu herkömmlichen optischen Sensoren, ein deutlich geschmeidigeres und gleichmäßiges Arbeiten auf mehr Oberflächen. Durch die Unterstützung von Bluetooth ermöglicht die Magic Mouse kabelloses Arbeiten und einen aufgeräumten Schreibtisch mit einer sicheren Verbindung bei einer Reichweite von bis zu zehn Metern. Um die Batterielaufzeit zu verbessern besitzt die Magic Mouse ein fortschrittliches Power Management System, das mit Mac OS X zusammenarbeitet, um bei Inaktivität automatisch in den Niedrig-Strom-Modus zu schalten. Die kabellose Magic Mouse wird von zwei AA-Batterien mit Strom versorgt, die im Lieferumfang enthalten sind."

Magic Mouse

Multi-Touch-Gesten auf der Magic Mouse. Mehr dazu in diesem Video.

Die Magic Mouse ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 69 Euro (Schweiz: 99 Franken) im Handel erhältlich. Sie gehört zum Lieferumfang der neuen iMacs (mehr dazu hier). Sie setzt einen Bluetooth-fähigen Mac und Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus.

Kommentare

Unbedingt-haben-will

Kann es kaum erwarten, wie sich das Ding in der Praxis bewährt.

Auch haben will!

DualCore schrieb:
Kann es kaum erwarten, wie sich das Ding in der Praxis bewährt.
Die Möglichkeiten lesen sich wahrlich verführerisch. Wenn Du sie hast und über die Möglichkeit zum Testen verfügst: Kannst Du mal gucken, ob sie auch vom Bootcamp 3.0 Treiber unterstützt wird und unter nativ ausgeführtem Windows funktioniert?