Apple beginnt mit Dividendenausschüttung

Apple hat heute die erste Dividende seit 17 Jahren an seine Aktionäre ausgeschüttet. Pro Apple-Stammaktie gibt es eine Bardividende von 2,65 Dollar. Die Dividende wird an jene Aktionäre gezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 13. August Stammaktien besaßen.

Auch in den nächsten Quartalen soll eine Dividende in Höhe von 2,65 Dollar pro Apple-Aktie gezahlt werden. Pro Quartal kostet dies Apple rund 2,5 Milliarden Dollar. Apple hatte die Pläne für eine Dividendenausschüttung im März bekannt gegeben. Ab dem Geschäftsjahr 2013, das im Oktober beginnt, will Apple zudem Aktien im Wert von rund zehn Milliarden Dollar zurückkaufen.

"Wir haben einige unserer Barmittel für großartige Investitionen eingesetzt, etwa für Forschung und Entwicklung, Akquisitionen, Eröffnungen neuer Retail Stores, strategische Vorauszahlungen und Investitionen in unsere Zuliefererkette sowie den Ausbau unserer Infrastruktur. Sie werden in Zukunft mehr davon sehen. Trotz dieser Investitionen haben wir eine Kriegskasse für strategische Gelegenheiten und reichlich Barreserven um unser Geschäft zu führen. Deshalb legen wir ein Dividenden- und Aktienrückkauf-Programm auf", erklärte Apple-Chef Tim Cook im März.

Der Mac- und iPhone-Hersteller verfügt über enorme Finanzreserven – zum Ende des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2012 beliefen sie sich auf 117,2 Milliarden Dollar.