Quartalsbericht: Apple übertrifft trotz Gewinnrückgang Erwartungen

23. Jul 2013 22:30 Uhr - sw

Bereits zum zweiten Mal in Folge weisen Apples Quartalszahlen einen Gewinnrückgang aus. Dennoch ist es dem Unternehmen gelungen, die Erwartungen der Finanzwelt leicht zu übertreffen.

Für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2013 vermeldete Apple heute nach Börsenschluss in den USA einen Umsatz von 35,3 Milliarden Dollar nach 35 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn sank von 8,8 Milliarden Dollar oder 9,32 Dollar je Aktie auf 6,9 Milliarden Dollar oder 7,47 Dollar je Aktie. Die Prognosen der Analysten lagen im Durchschnitt bei 35,01 Milliarden Dollar beim Umsatz und bei 7,32 Dollar je Aktie beim Gewinn.

iPhone-Absatz legt zu, Mac- und iPad-Verkaufszahlen gesunken

Bei den Absatzzahlen ergibt sich ein gemischtes Bild. Apple setzte im dritten Quartal 31,241 Millionen iPhones ab – ein Zuwachs von 20 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und ein neuer Rekord für ein drittes Quartal im Apple-Geschäftsjahr. Die Experten hatten lediglich mit rund 26,5 Millionen verkauften iPhones gerechnet.

Der iPad-Absatz ging überraschend zurück – um 14 Prozent von 17,042 auf 14,617 Millionen Stück. Die Analysten hatten einen Absatzanstieg auf etwa 18 Millionen iPads erwartet. Apple setzte außerdem 3,754 Millionen Macs (minus sieben Prozent) und 4,569 Millionen iPods (minus 32 Prozent) ab.

Finanzreserven leicht gestiegen, nächste Dividendenzahlung Mitte August

Apple hat das dritte Quartal mit Finanzreserven in Höhe von 146,6 Milliarden Dollar abgeschlossen - 1,9 Milliarden Dollar mehr als zum Ende des zweiten Quartals. Die Bruttogewinnspanne sank von 42,8 auf 36,9 Prozent. Das Geschäft außerhalb der USA machte 57 Prozent des Gesamtumsatzes aus (Vorjahr: 62 Prozent). Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen von 876 Millionen auf 1,178 Milliarden Dollar. Die nächste Dividendenzahlung (3,05 Dollar je Aktie) soll am 15. August erfolgen.

Für das vierte Quartal rechnet Apple mit einem Umsatz zwischen 34 und 37 Milliarden Dollar. Mit dem Ausblick liegt Apple – fast schon traditionell – unter der Analystenerwartung von 37,11 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2012 erwirtschaftete Apple Einnahmen in Höhe von 35,97 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 8,22 Milliarden Dollar oder 8,67 Dollar je Aktie.

Die Anleger können sich offenbar mit den Quartalszahlen anfreunden – im nachbörslichen Handel am US-Technologieindex Nasdaq Composite legte die Apple-Aktie um bis zu fünf Prozent zu.

Das dritte Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2013 begann am 31. März und wurde am 29. Juni abgeschlossen.