Apple: "iCloud Control Panel" für Windows in Version 4.0 erschienen

Apple hat das "iCloud Control Panel" für Windows in der Version 4.0 veröffentlicht. Diese führt Unterstützung für den neuen Online-Speicherdienst iCloud-Drive ein.

iCloud unter Windows

iCloud unter Windows nutzen.
Bild: Apple.com.



Der Startschuss für iCloud-Drive fiel gestern mit der Veröffentlichung des iOS 8. Auf Macs wird der Service erst im Oktober mit dem Betriebssystem OS X Yosemite verfügbar sein. Der von vielen Anwendern herbeigesehnte Nachfolger der vor zwei Jahren eingestellten iDisk bietet fünf GB kostenlosen Online-Speicherplatz, höhere Kapazitäten gibt es gegen Aufpreis.

Das "iCloud Control Panel" ermöglicht die Nutzung des Internet-Dienstes iCloud mit dem Microsoft-Betriebssystem. Beispielsweise werden E-Mails, Kontakte, Termine und Aufgaben mit Outlook synchronisiert. iCloud-Drive wird im Windows-Explorer eingebunden.

Das "iCloud Control Panel 4.0" setzt Windows 7 oder neuer voraus. Für die Einrichtung eines iCloud-Accounts wird ein Mac mit OS X 10.7.5 oder neuer oder ein iOS-Gerät mit iOS 5.0 oder neuer benötigt.