Apple: Umfangreiches Update für Logic Pro X – jetzt mit Synthesizer Alchemy (Update)

Apple hat die professionelle Musikproduktionssoftware Logic Pro X in der Version 10.2 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: der Synthesizer Alchemy der im Februar von Apple aufgekauften Firma Camel Audio gehört nun serienmäßig zur Ausstattung von Logic Pro X. Darüber hinaus verspricht der Hersteller für Logic Pro X 10.2 zahlreiche weitere Neuerungen, darunter Unterstützung für das Force-Touch-Trackpad, Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen sowie 1000 zusätzliche Apple Loops.

Logic Pro X

Logic Pro X: Update auf Version 10.2 mit vielen Neuerungen.
Bild: Apple.



Apple über Alchemy:

" • Einführung von Alchemy - dem ultimativen Synthesizer zur Bearbeitung von Samples
- Synthesizer-Plug-In der nächsten Generation mit verschiedenen Tongeneratoren, darunter: additiv, spektral, Formant, granular, Sampler und virtuell-analog
- Mehr als 3000 Voreinstellungen für alle Arten elektronischer Musik, darunter Electronic Dance, Hip-Hop, Rock und Audio für Video
- Integrierte Preset-Übersicht für Schlagwörter, damit Sie schnell die richtigen Sounds finden
- Mit Performancesteuerungen wie dem Transformationspad können Sie Sounds ganz einfach entdecken und umformen
- Kombinieren Sie bis zu vier Synth-Module, um komplexe Sounds mit mehreren Layers zu erstellen
- Virtuelle analoge Oszillatoren geben Kult-Synth-Sounds authentisch wieder
- Große Auswahl an modellierten analogen und Spezialeffektfiltern, um tonal komplexe Sounds mit Vintage-Charakter zu erstellen
- Erstellen Sie animierte, dynamische Instrumente mithilfe von mehr als 100 Modulationsquellen, zu denen flexible LFO-, AHDSR- und MSEG-Hüllkurven und Schrittsequenzer gehören
- Neue Möglichkeiten zum Bearbeiten und Kombinieren von Samples mit einer Reihe von Werkzeugen für Morphing und Resynthese
- Importieren Sie EXS24-Instrumente oder erstellen Sie mit der umfangreichen Sammlung von Sampler-Funktionen Ihre eigenen
- Wenden Sie auf jede der 4 Klangquellen unabhängige Arpeggiatoren an, um einfache Akkorde zu komplexen Performances zu machen
- Integriertes Effekt-Rack mit Hall, Modulation, Delay, Kompression und einer Reihe von Verzerrungseffekten."

Außerdem bietet Logic Pro X 10.2 ein neues Transformationspad mit Tabs und X/Y-Pad-Smart-Controls für Alchemy-Instrumente, erweiterte MIDI-Clock-Optionen zur Verbesserung der Sync-Kompatibilität mit externen MIDI-Geräten und eine Vielzahl an Fehlerkorrekturen in mehreren Bereichen der Anwendung. Mit dem Programm können nun auch Inhalte für Apple Music Connect bereitgestellt werden. Eine Auflistung der Änderungen ist auf dieser Web-Seite zu finden.

Logic Pro X 10.2 setzt OS X 10.9 oder neuer voraus und ist zum Preis von 199,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Das Update von der Version 10.x ist kostenlos.

Nachtrag (26. August): MainStage, eine für die Durchführung von Live-Auftritten konzipierte Musiksoftware, ist in der Version 3.2 erschienen. Auch MainStage enthält nun den Synthesizer Alchemy. Ferner bietet das Update Stabilitäts- und Leistungsoptimierungen, 1000 zusätzliche Apple Loops sowie Fehlerkorrekturen. MainStage 3.2 (Mac-App-Store-Partnerlink) läuft ab OS X 10.9.5 und ist für 29,99 Euro zu haben.

Logic Remote (iOS-App-Store-Partnerlink) liegt nun in der Version 1.2.2 vor, die ein neues Transformationspad mit Tabs und X/Y-Pad-Smart Controls für Alchemy-Instrumente sowie viele Optimierungen und Verbindungsverbesserungen bietet. Die kostenlose, ab iOS 8.0 lauffähige App ermöglicht die Steuerung der Mac-Anwendungen GarageBand, Logic Pro X und MainStage mit dem iPad.