Web-Browser Chrome: Version 59 mit Unterstützung für Mac-Mitteilungszentrale ist da

06. Jun 2017 15:00 Uhr - Redaktion

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 59 veröffentlicht. Das Programm nutzt ab sofort die Mitteilungszentrale des Mac-Betriebssystems, um Benachrichtigungen von Web-Seiten auszuliefern. Zuvor setzte Google auf ein eigenes Notifikationssystem.

Das Erscheinungsbild der Chrome-Benachrichtigungen lässt sich individuell über die Systemeinstellungen konfigurieren – inklusive der Möglichkeit, diese abzuschalten. Damit zieht Chrome in puncto Notifikationen sowohl mit Safari als auch mit Firefox gleich.

Chrome

Web-Browser Chrome in Version 59 erschienen.
Bild: Google.



Zu den weiteren Neuerungen in Chrome 59 gehören eine überarbeitete Einstellungsseite, Unterstützung für animierte PNG-Grafiken (APNG), Behebung von 30 Sicherheitslücken (darunter mehrere Schwachstellen mit dem Schweregrad "Hoch"), eine neue Programmierschnittstelle für den Kamera-Zugriff sowie Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen.

Chrome setzt OS X Mavericks oder neuer voraus. Bestehende Chrome-Installationen werden innerhalb der nächsten Tage automatisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Aktualisierung kann manuell über den Befehl "Über Google Chrome" im Menü "Chrome" angestoßen werden. "Über Google Chrome" zeigt auch die Versionsnummer an.

Mit einer kommenden Version soll der Web-Browser um Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste des MacBook Pro ergänzt werden.