WhatsApp unterstützt jetzt Versand beliebiger Dateitypen

13. Jul 2017 17:00 Uhr - Redaktion

Der von über einer Milliarde Menschen genutzte Kommunikationsdienst WhatsApp hat eine Neuerung für Dateitransfers implementiert. Ab sofort lassen sich beliebe Dateitypen an andere Nutzer übertragen, zuvor war die Transferfunktion auf einige wenige Bild-, Video- und Dokumentenformate beschränkt.


WhatsApp

WhatsApp unterstützt jetzt Versand beliebiger Dateitypen.
Bild: WhatsApp.



In puncto Dateigrößen gibt es jedoch weiterhin Limitierungen. Unter iOS dürfen Dateien maximal 128 MB groß sein, in der Android-Version sind es lediglich 100 MB und in der Web-App bis zu 64 MB. Voraussetzung für den Versand beliebiger Dateiformate ist die Nutzung der jeweils aktuellen App-Versionen. Die Übertragung ist Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Die Facebook-Tochterfirma kündigte vor kurzem eine weitere Neuerung an: Künftig werden sich bereits verschickte Nachrichten zurückrufen lassen – sowohl in Einzel- als auch in Gruppenchats. Dies ist allerdings nur innerhalb eines Zeitfensters von fünf Minuten nach dem Versand möglich. Ein Termin für die Einführung dieser Funktion steht noch nicht fest. In Deutschland liegt sich WhatsApp einmal mehr mit Datenschützern in der Haaren.