Apple: Neue Betaversionen von macOS 10.13.3 und iOS 11.2.5

03. Jan 2018 20:00 Uhr - Redaktion

Auch bei Apple ist die Weihnachtspause inzwischen beendet und das Unternehmen hat heute die ersten Betaversionen des neuen Jahres veröffentlicht. Mitglieder des Entwicklerprogramms können sich ab sofort Build 17D29a von macOS 10.13.3 und Build 15D5049a von iOS 11.2.5 herunterladen.

Das tvOS 11.2.5 und das watchOS 4.2.2 sind ebenfalls in neuen Vorabfassungen erschienen. Alle vier Betriebssystemversionen bieten Fehlerkorrekturen, Behebung von Sicherheitslücken sowie Verbesserungen für Stabilität, Kompatibilität, Zuverlässigkeit und Leistung. Die Finalversionen werden für Mitte oder Ende Januar erwartet.

 

macOS High Sierra
 
macOS 10.13.3: Dritte Betaversion erschienen.
Bild: Apple.

 

In macOS 10.13.3 sind bislang nur wenige Bug-Fixes bekannt. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, durch das in der Konsole massenhaft die Fehlermeldung "Month 13 is out of bounds" ausgegeben wurde. Ob die kürzlich entdeckten SMB-Verbindungsprobleme unter macOS 10.13.2 mit der nun veröffentlichten dritten Betaversion von macOS 10.13.3 ausgeräumt wurden, dürfte sich in Kürze herausstellen.

Die letzten großen Updates für die vier aktuellen Apple-Betriebssysteme werden für März oder April erwartet: macOS 10.13.4, iOS 11.3, tvOS 11.3 und watchOS 4.3. Für macOS 10.13.4 sind zwei gewichtige Neuerungen im Gespräch: Erstens die fertiggestellte Unterstützung für externe Grafikkarten (eGPU), zweitens APFS-Support für Fusion-Drive-Laufwerke. In iOS 11.3 könnte die vor längerer Zeit von Apple versprochene Funktion "Messages in iCloud" Einzug halten.

Anschließend rücken langsam die Nachfolger macOS 10.14, iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 in den Fokus. Deren Ankündigung wird in etwa fünf Monaten auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2018 in San Jose erfolgen.