Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Neues Buch: "Mein Business, mein Büro, mein Mac"

Der SmartBooks-Verlag hat das Buch "Mein Business, mein Büro, mein Mac" auf den Markt gebracht. In dem knapp 200seitigen Werk zeigt der Autor Stephan Lamprecht, wie täglich anfallende Büroaufgaben mit dem Mac erledigt werden können.

Update für Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 8.0

Parallels hat ein Update für die Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 8.0 veröffentlicht. Der Build 18480 verbessert die Kompatibilität mit der aktuellen iMac-Generation, führt Unterstützung für Fedora 18 ein und behebt einige Fehler. Außerdem können nun Gastsysteme aus einer Boot-Camp-Installation mit Windows 8 erzeugt werden.

Rennspiel Grid: Mac-Version jetzt erhältlich

Feral Interactive hat eine Mac-Version des Rennspiels Grid auf den Markt gebracht. Sie kostet 19,99 Euro und setzt mindestens einen mit 1,8 GHz getakteten Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit 256 MB VRAM (GeForce 330M, GeForce 7xxx, GeForce 8xxx, Radeon X1xxx und Radeon HD2xxx werden nicht unterstützt), acht GB Speicherplatz und Mac OS X 10.7.5 voraus.

Apple: Updates für Final Cut Pro X, Compressor und Motion

Apple hat die Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X in der Version 10.0.8 herausgebracht. Diese führt Unterstützung für den XAVC-Codec von Sony ein und behebt mehrere Fehler.

Fotosoftware Picasa in neuer Version

Google hat die kostenlose Fotosoftware Picasa in der Version 3.9.14 (35,2 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Diese verbessert die Stabilität und behebt einige Fehler. Außerdem bietet die neue Version Verbesserungen für Kontaktmanagement und Gesichtserkennung.

Ticker: Photoshop Elements zum Sonderpreis; Update für Little Snitch

Photoshop Elements 11 zum Sonderpreis - Amazon bietet die Bildbearbeitungssoftware derzeit für nur 33 statt 83 Euro an (Partnerlink). +++ Update für Little Snitch - die Version 3.0.4 der Firewall-Software bietet Leistungsoptimierungen und verbessert die Erkennung von IP-Adressbereichen und ungültigen Domainnamen. +++ Bioshock 2 kurzzeitig günstiger - der Egoshooter ist im Mac-App-Store vorübergehend für nur 10,99 statt 21,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Bioshock 1 gibt es für 8,99 statt 17,99 Euro (Partnerlink).

Texterkennungssoftware OCRKit in neuer Version

ExactCode hat die Texterkennungssoftware OCRKit in der Version 2.0 vorgestellt. OCRKit wandelt PDF-Dateien oder per Scanner eingelesene Dokumente in Textdateien um. OCRKit 2.0 bietet eine beschleunigte Konvertierung auf aktuellen Mac-Modellen und eine verbesserte Erkennungsgenauigkeit.

Deutsche Oberfläche für CRM-Software Daylite

Daylite, eine Software für das Customer Relationship Management (CRM; Kundenpflege), ist ab sofort auch auf Deutsch erhältlich. Das gab OSXpert, Partnerfirma des Daylite-Herstellers Marketcircle, bekannt. Daylite besteht aus Kontaktmanagement, Kalender, Aufgabenlisten, Projektverwaltung und Funktionen für die Verkaufsunterstützung.

Native Instruments liefert Musiksoftware-Bundles aus

Native Instruments hat mit Komplete 9 und Komplete 9 Ultimate zwei neue Musiksoftware-Bundles auf den Markt gebracht. Sie sind zu Preisen von 499 bzw. 999 Euro erhältlich. Upgrades gibt es ab 149 Euro. Komplete 9 Ultimate wird auf einer USB-Festplatte geliefert.

Update für Katalogisierungssoftware NeoFinder

Der Entwickler Norbert M. Doerner hat das Katalogisierungsprogramm NeoFinder in der Version 6.2.1 (10,6 MB, mehrsprachig) veröffentlicht. Der NeoFinder 6.2.1 führt Unterstützung für .epub-Dateien ein und erzeugt von diesen auch Voransichten, sofern ein geeignetes Quick-Look-Plugin installiert ist. Außerdem wartet der NeoFinder 6.2.1 mit Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und Fehlerkorrekturen auf.

Neue Intel-Prozessorarchitektur am Horizont

Die nächste Intel-Prozessorarchitektur wirft ihren Schatten voraus. Sie trägt den Codenamen "Haswell" und soll ab dem zweiten Quartal schrittweise eingeführt werden. "Haswell" löst die aktuelle Intel-Prozessorarchitektur "Ivy Bridge" ab, die in allen Mac-Baureihen mit Ausnahme des Mac Pro zu finden ist. "Haswell"-Prozessoren sollen im Durchschnitt eine zehn bis 20 Prozent höhere Rechenleistung als "Ivy Bridge"-CPUs mit gleicher Taktfrequenz bieten. Noch größer fällt der Leistungszuwachs beim integrierten Grafikchip aus.

Google veröffentlicht Chrome 26

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 26 (49,3 MB, mehrsprachig) herausgebracht. Diese verbessert die Stabilität, schließt einige Sicherheitslücken und behebt zahlreiche Fehler. Außerdem bietet Chrome 26 erweiterte Unterstützung von Web-Standards. Die Anwendung setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Bestehende Chrome-Installationen werden automatisch auf die Version 26 aktualisiert.

Canon kündigt neuen Flachbettscanner an

Canon hat mit dem "CanoScan 9000F Mark II" einen neuen Flachbettscanner auf den Markt gebracht. Er bietet eine Auflagefläche im A4-Format und eine Durchlichteinheit zum Scannen von Dias, Kleinbildern und Rollfilmen. Der "CanoScan 9000F Mark II" ist Mac-kompatibel und zum empfohlenen Verkaufspreis von 229 Euro im Handel erhältlich.

Google stellt Nik Collection vor

Google hat die Verfügbarkeit der Nik Collection bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um ein Bundle von sechs Plug-ins zur Fotobearbeitung. Enthalten sind Color Efex Pro 4 (Farbkorrektur und Retusche), HDR Efex Pro 2 (HDR-Fotografie), Silver Efex Pro 2 (wandelt Fotos in Schwarzweißbilder um), Viveza 2 (Farben und Tonwerte anpassen), Sharpener Pro 3 (Bildschärfung) und Dfine 2 (Rauschreduzierung).

Verlosung: 3x "Wiso steuer:Mac 2013" zu gewinnen

Mit "Wiso steuer:Mac 2013" können Arbeitnehmer, Freiberufler und Gewerbetreibende ihre Einkommensteuererklärung für das Jahr 2012 erstellen und per Elster an das Finanzamt übermitteln. Zusammen mit dem Hersteller Buhl Data verlost MacGadget drei Lizenzen von "Wiso steuer:Mac 2013".

Produktivitätstool Quicksilver in Version 1.0 erschienen

Nach einer knapp zehnjährigen Entwicklungs- und Testphase hat das Produktivitätstool Quicksilver die Version 1.0 (6,8 MB, mehrsprachig) erreicht. Quicksilver wird über die Tastatur aufgerufen und bedient und ermöglicht unter anderem das Öffnen von Programmen und Dateien, die Navigation durch das Dateisystem, das Verschieben und Umbenennen von Dateien, das Konvertieren von Bildern oder die Durchführung von Suchabfragen mit der aktuellen Textauswahl.

Apple kauft US-Firma WiFiSlam

Apple hat das in Palo Alto, Kalifornien, beheimatete Startup-Unternehmen WiFiSlam übernommen. Das bestätigte der Mac- und iPhone-Hersteller gegenüber dem Wall Street Journal. Weitere Einzelheiten nannte Apple nicht. Der Kaufpreis soll bei rund 20 Millionen Dollar liegen, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine Person, die mit der Übernahme vertraut sei.

Mac-Version von Code- und Texteditor Textastic erschienen

Der Entwickler Alexander Blach hat eine Mac-Version des Code- und Texteditors Textastic veröffentlicht. Zuvor war das Programm nur für das iOS verfügbar.

"XCOM: Enemy Unknown": Mac-Version erscheint Ende April

Im Februar kündigte Feral Interactive eine Mac-Version des rundenbasierten Strategiespiels "XCOM: Enemy Unknown" an. Nun gab das Unternehmen weitere Einzelheiten zu dem Spiel bekannt. Demnach kommt die Mac-Version von "XCOM: Enemy Unknown" am 25. April zum Preis von 44,99 Euro auf den Markt. Auch die Systemanforderungen stehen inzwischen fest.

Blizzard kündigt "Hearthstone: Heroes of Warcraft" an

Blizzard Entertainment hat mit "Hearthstone: Heroes of Warcraft" ein Strategiekartenspiel angekündigt. Es soll im Laufe des Jahres für Mac OS X und Windows erscheinen. Die Systemanforderungen sind noch nicht bekannt.

Apple legt aktualisierten Umweltschutzbericht vor

Seit mehreren Jahren informiert Apple unter apple.com/environment über seine Umweltschutzbemühungen und die verursachten Treibhausgasemissionen. Nun hat das Unternehmen einen aktualisierten Umweltschutzbericht für das Geschäftsjahr 2012 vorgelegt. Daraus geht hervor, dass mittlerweile alle Apple-Rechenzentren zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Der Gesamtanteil der erneuerbaren Energie an allen Apple-Standorten lag im Geschäftsjahr 2012 bei 75 Prozent. Im Geschäftsjahr 2010 waren es lediglich 35 Prozent.

Update für Innenraumplaner Sweet Home 3D

Der kostenlose Innenraumplaner Sweet Home 3D ist in der Version 4.0 erschienen. Sweet Home 3D hilft beim Einrichten von Häusern und Wohnungen. In einer 2D-Ansicht können die einzelnen Zimmer, deren Abmessungen zuvor festgelegt werden müssen, mit den gewünschten Einrichtungsgegenständen beliebig bestückt werden.

Neues Stift-Display von Wacom

Wacom hat mit dem Cintiq 13HD ein neues Stift-Display vorgestellt. Es kombiniert einen 13,3-Zoll-Bildschirm mit einem Grafiktablett und wird mit einem kabel- und batterielosen Stift bedient. Zu den technischen Daten gehören ein IPS-Panel, eine LED-Hintergrundbeleuchtung, ein Seitenverhältnis von 16:9, eine Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, ein horizontaler und vertikaler Blickwinkel von 178 Grad und ein verstellbarer Standfuß, der vier Positionen (flach und Neigungswinkel 22 Grad, 35 Grad oder 50 Grad) bietet und sich abnehmen lässt.

Update für Code- und Texteditor Tincta

Mr. Fridge Software hat den kostenlosen Code- und Texteditor Tincta in der Version 2.1 (4,7 MB, englisch) veröffentlicht. Neu sind verbesserte Syntaxhervorhebung für Latex und Objective-C, Unterstützung für die Spezifikationssprache Promela, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und diverse Fehlerkorrekturen.

SeaMonkey für PowerPC-Macs in neuer Version

Die Web-Suite SeaMonkey ist in der Version 2.16.2 (28,2 MB, englisch) für PowerPC-Macs erschienen. Diese bietet eine beschleunigte JavaScript-Ausführung. Die Software setzt Mac OS X 10.5.x voraus. SeaMonkey vereint Browser, E-Mail- und Usenet-Client, RSS-Reader, HTML-/CSS-Editor und IRC-Client in einem einzigen Programm. SeaMonkey ist kostenlos (Open-Source-Lizenz) und basiert unter anderem auf Quellcode von Firefox und Thunderbird.

Ticker: Neues Abenteuerspiel; Pixelmator und Mac OS X 10.8.3

Neues Abenteuerspiel von Daedalic Entertainment - Memoria ist der Nachfolger von "Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten". Das Spiel soll für Mac OS X und Windows erscheinen, der Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt. +++ Der Mozilla-Experte Sören Hentzschel gibt einen Ausblick auf die kommenden Firefox-Entwicklertools. +++ Pixelmator und Mac OS X 10.8.3 - das Betriebssystemupdate behebt einen Fehler, der bestimmte Macs mit Nvidia-Grafikchip bei intensiver Nutzung der Bildbearbeitungssoftware abstürzen ließ.

JET-Tankstellen: Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten

Die Tankstellenkette JET verkauft für kurze Zeit 25-Euro-Guthabenkarten für den iTunes-Store zum Sonderpreis. Bis zum 25. März sind in teilnehmenden deutschen JET-Tankstellen 25-Euro-iTunes-Guthabenkarten für nur 20 Euro erhältlich. Dies entspricht einem Rabatt von 20 Prozent. Das Guthaben der rabattierten Karten lässt sich - mit Ausnahme von E-Books - zum Kauf beliebiger Inhalte aus dem iTunes-Store bzw. den App-Stores für Mac OS X und iOS verwenden.

Apple: Kürzere Lieferzeit für iMacs mit VESA-Adapter

Im Apple-Online-Shop ist die Lieferzeit für iMacs mit VESA-Adapter gesunken. Diese sind nun innerhalb von drei bis fünf Geschäftstagen versandfertig (zuvor sieben bis zehn Geschäftstage). Apple hat die iMacs mit VESA-Adapter in der letzten Woche vorgestellt. Der Adapter ermöglicht im Zusammenspiel mit einer VESA-kompatiblen Halterung die Befestigung des iMacs an einer Wand, auf einem Schreibtisch oder an einem Schwenkarm. Der Aufpreis für iMacs mit VESA-Adapter gegenüber den Modellen mit Standfuß beträgt je 40 Euro.

Synchronisationsfunktion für RSS-Reader NetNewsWire

Der Softwarehersteller Black Pixel will den RSS-Reader NetNewsWire mit einer eigenständigen Synchronisationsfunktion ausstatten. Das teilte das Unternehmen in einem Blog-Eintrag mit. Einzelheiten dazu sollen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Mac-Version von Bioshock Infinite angekündigt

Aspyr Media hat eine Mac-Version des Egoshooters Bioshock Infinite angekündigt. Sie soll im Sommer auf den Markt kommen. Der Preis und die Systemanforderungen stehen noch nicht fest. Bioshock Infinite erscheint Ende März für Spielkonsolen und Windows. Das Spiel besitzt in Deutschland keine Jugendfreigabe. Im Gegensatz zu Bioshock und Bioshock 2 spielt Bioshock Infinite nicht in einer Unterwasserstadt, sondern in einer Stadt in den Wolken.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007