Neues von Apple

Apple übernimmt Startup-Unternehmen Perceptio

Apple hat innerhalb weniger Wochen ein drittes Unternehmen aufgekauft. Gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg bestätigte der kalifornische Computerpionier die Übernahme der Startup-Firma Perceptio. Perceptio wurde von Nicolas Pinto und Zak Stone, zwei auf Künstliche Intelligenz spezialisierte Forscher, gegründet. Sie haben eine Technologie entwickelt, mit der Smartphones Bilder lokal und ohne Cloud-Upload analysieren und erkennen können.

Apple kauft Sprachtechnologie-Spezialisten VocalIQ

Apple hat das britische Unternehmen VocalIQ übernommen. VocalIQ hat sich darauf spezialisiert, die Sprachkommunikation zwischen Mensch und Computer zu verbessern. Mit der von VocalIQ entwickelten Technologie sollen sich Computer der Art und Weise, wie Menschen sprechen, anpassen können. Dies ermöglicht es Anwendern, Sprachanweisungen in frei gesprochenen Sätzen anstatt mit vordefinierten Befehlen zu geben, was den Weg für eine natürlichere Kommunikation ebnet.

Apple: OS X El Capitan ab sofort im Mac-App-Store erhältlich

Apple hat das Betriebssystem OS X El Capitan in der finalen Version kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereitgestellt. Der Nachfolger von OS X Yosemite bietet nach Herstellerangaben eine verbesserte Leistung sowie viele Optimierungen und kleinere Funktionserweiterungen, die die Bedienung des Macs intuitiver gestalten sollen.

Apple übernimmt kalifornische Startup-Firma Mapsense

Apple hat das Startup-Unternehmen Mapsense aufgekauft. Mapsense ist auf die Analyse und Visualisierung von Ortsdaten spezialisiert. Apple hat sich in diesem Jahr bereits mehrere Firmen einverleibt, darunter der GPS-Spezialist Coherent Navigation, der Kameramodul-Hersteller LinX Imaging, der Softwarehersteller Camel Audio (dessen Synthesizer Alchemy seit kurzem Teil von Logic Pro X ist) und die auf Augmented-Reality spezialisierten Firma Metaio. Mit Mapsense hat der IT-Pionier nun seine Shopping-Tour fortgesetzt.

Apple: iOS 9 steht zum Download bereit

Apple hat heute die Finalversion des iOS 9 veröffentlicht. Das neue Mobilbetriebssystem kann über die iOS-Aktualisierungsfunktion kostenlos heruntergeladen werden. Der Download erfordert eine aktive WLAN-Verbindung. Das iOS 9 ist auch via iTunes erhältlich.

Apple kündigt iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit Zwölf-Megapixel-Kamera, Force-Touch und schnellerem Prozessor an

Mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus kommen am 25. September neue Smartphones von Apple in den Handel. Sie bieten gegenüber der Vorgängerserie bei unveränderten Displaygrößen (4,7 und 5,5 Zoll) einen schnelleren Prozessor (A9) sowie höher auflösende Kameras (zwölf statt acht Megapixel auf der Rückseite, fünf statt 1,2 Megapixel an der Vorderseite) und unterstützen die von Mac und Apple Watch bekannte Force-Touch-Technik (wird beim iPhone 3D-Touch genannt). Die Preise wurden angehoben.

Apple: OS X El Capitan ist fertig – Finalversion kommt am 30. September

Apple hat die Fertigstellung des neuen Mac-Betriebssystems OS X El Capitan bekannt gegeben. Die Veröffentlichung der Finalversion wird am Mittwoch, den 30. September, erfolgen.

Apple: iOS 9 erscheint am 16. September

Apple hat den Erscheinungstermin für die Finalversion des iOS 9 bekannt gegeben. Demnach wird das neue Mobilbetriebssystem ab Mittwoch, den 16. September, kostenlos zum Download bereitstehen.

Neue Apple-TV-Generation mit App-Store, Siri und Touch-Fernbedienung vorgestellt

Apple hat die nächste Generation der Set-top-Box Apple TV angekündigt. Sie bringt gewichtige Neuerungen mit, darunter Suche und Steuerung durch Sprachbefehle (Siri), ein App-Store mit Unterstützung für Spiele und eine Touch-Fernbedienung. Das neue Apple TV kommt Ende Oktober zu Preisen von 149 Dollar (32 GB Speicherkapazität) bzw. 199 Dollar (64 GB) auf den Markt.

Apple kündigt iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display an

Apple hat ein neues iPad-Modell mit 12,9-Zoll-Display vorgestellt. Es hört auf den Namen iPad Pro, hat eine Auflösung von 2732 mal 2048 Bildpunkten bei einer Pixeldichte von 264 ppi und wird vom A9X-Prozessor angetrieben. Das iPad Pro kommt im November zu Preisen ab 799 Dollar auf den Markt.

Apple frischt iPad mini auf

Apple hat dem iPad mini mehrere Verbesserungen spendiert. Die vierte Generation des 7,9-Zoll-Tablets erhielt gegenüber dem Vorgängermodell einen schnelleren Prozessor (A8 statt A7), eine höher auflösende Rückseitenkamera (acht statt fünf Megapixel) und schnelleres WLAN (802.11ac statt 802.11n).

Apple: Austauschprogramm für iPhone-6-Plus-Rückseitenkamera

Apple hat ein Austauschprogramm für die iSight-Kamera des iPhone 6 Plus gestartet. Nach Herstellerangaben wurde bei einem geringen Prozentsatz von iPhone-6-Plus-Geräten eine fehlerhafte Komponente in der Rückseitenkamera verbaut, durch die Fotos verschwommen aufgenommen werden können. Die betroffenen Smartphones weisen laut Apple Seriennummern aus einem bestimmten Bereich auf und wurden hauptsächlich zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft.

Apple steigert Umsatz, Gewinn und iPhone-Absatz deutlich

Apple hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015, das am 27. Juni abgeschlossen wurde, starke Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Umsatz kletterte gegenüber dem Vorjahresquartal um 32,5 Prozent von 37,4 auf 49,6 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte um 39 Prozent von 7,7 Milliarden Dollar oder 1,28 Dollar je Aktie auf 10,7 Milliarden Dollar oder 1,85 Dollar pro Anteilsschein zu. Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Börsianer von 49,31 Milliarden Dollar beim Umsatz und von 1,81 Dollar je Aktie beim Gewinn leicht übertroffen.

Apple stellt neuen iPod touch mit schnellerem Prozessor und verbesserten Kameras vor

Apple hat heute einen neuen iPod touch mit verbesserter Technik auf den Markt gebracht. Das Gerät ist mit dem vom iPhone 6 (Plus) bekannten 64-Bit-Chip A8 ausgestattet, der gegenüber dem 32-Bit-Prozessor A5 des iPod-touch-Vorgängermodells eine deutlich höhere Rechen- und Grafikleistung bietet. Auch der M8-Motion-Coprozessor für verbessertes Aktivitätstracking ist an Bord. Displaygröße (vier Zoll) und Auflösung (1136 mal 640 Pixel bei 326 ppi) blieben unverändert.

Apple: Neues Mac-Betriebssystem OS X El Capitan mit verbesserter Performance kommt im Herbst

Apple hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2015 in San Francisco das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan angekündigt. Es löst OS X Yosemite ab, erscheint im Herbst und bietet nach Herstellerangaben umfangreiche Leistungsoptimierungen und eine Vielzahl an Detailverbesserungen, die die Bedienung des Macs intuitiver gestalten sollen. Von der Ausrichtung her erinnert das Betriebssystem an das von vielen Anwendern hochgeschätzte OS X Snow Leopard.

Apple kündigt iOS 9 an: Längere Akkulaufzeit, höhere Leistung

Neben OS X El Capitan hat Apple auf der WWDC 2015 auch das iOS 9 vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören eine längere Akkulaufzeit (bis zu eine Stunde), verbesserte Leistung durch Umstellung der integrierten Apps auf die Grafiktechnologie Metal, zusätzliche Multitasking-Funktionen für das iPad, eine überarbeitete Notizen-App sowie verbesserte Such- und Siri-Funktionen.

Musikstreaming-Dienst Apple Music startet Ende Juni

Apple steigt in das wachsende Geschäft mit dem Musikstreaming ein. Der neue Dienst Apple Music startet am 30. Juni in über 100 Ländern und kann in den ersten drei Monaten kostenlos getestet werden. Danach kostet die Nutzung von Apple Music pro Monat 9,99 Dollar für unbegrenzten Zugriff auf die komplette iTunes-Musikbibliothek via OS X, iOS, Windows, Apple TV und Android-Geräten.

Apple kauft Münchner Augmented-Reality-Firma Metaio

Apple ist weiter auf Shopping-Tour. Nachdem der Computerkonzern in diesem Jahr bereits den GPS-Spezialisten Coherent Navigation, den Kameramodul-Hersteller LinX Imaging, die Datenbank-Firma FoundationDB, den Softwarehersteller Camel Audio und den Analysedienst Musicmetric aufgekauft hat, erfolgte nun die Übernahme der auf Augmented-Reality spezialisierten Firma Metaio, die ihren Sitz in München hat.

Apple stellt neues 15-Zoll-MacBook-Pro mit Force-Touch-Trackpad vor

Apple hat heute ein verbessertes 15,4-Zoll-MacBook-Pro auf den Markt gebracht. Zu den Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell gehören das Force-Touch-Trackpad, eine längere Akkulaufzeit, beschleunigte SSD-Laufwerke und eine schnellere Grafikkarte im Spitzenmodell.

27-Zoll-iMac mit Retina-Display: Zweites Modell angekündigt

Im Oktober 2014 stellte Apple einen 27-Zoll-iMac mit Retina-5K-Bildschirm zum Preis von 2599 Euro vor. Nun folgt ein zweites Modell für 2299 Euro.

Apple kauft GPS-Spezialisten Coherent Navigation

Apple hat das im Jahr 2008 gegründete kalifornische Startup-Unternehmen Coherent Navigation übernommen. Coherent Navigation hat sich unter anderem auf die Weiterentwicklung des GPS-Navigationssystems spezialisiert und an einer Technik namens "High Integrity GPS" (auch "iGPS" genannt) mitgearbeitet. Sie kombiniert die Signale von GPS-Satelliten im mittleren Erdorbit mit denen von Iridium-Telekommunikationssatelliten im niedrigen Orbit. Damit soll eine zentimetergenaue Ortsbestimmung möglich sein.

Apple erhöht Aktienrückkaufprogramm und Dividende

Apple hat neben der Bekanntgabe der neuesten Quartalszahlen auch eine Aufstockung der Dividende und des Aktienrückkaufprogramms angekündigt. Die vierteljährliche Dividendenzahlung wird um elf Prozent von 0,47 auf 0,52 Dollar angehoben. Die nächsten Ausschüttung erfolgt am 14. Mai. Es handelt sich dabei um die dritte Dividendenerhöhung in weniger als drei Jahren.

Quartalszahlen: Apple übertrifft Erwartungen, Mac- und iPhone-Absatz legen zu

Apple hat heute die Zahlen des am 28. März abgeschlossenen zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2015 vorgelegt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent von 45,6 auf 58 Milliarden Dollar und den Gewinn um 33 Prozent von 10,2 Milliarden Dollar oder 1,66 Dollar je Aktie auf 13,6 Milliarden Dollar oder 2,33 Dollar je Aktie. Der iPhone- und der Mac-Absatz legen zu, die iPad-Verkaufszahlen brechen stark ein.

Apple kauft Kameramodul-Hersteller LinX Imaging

Apple hat das in Israel ansässige Unternehmen LinX Imaging übernommen. LinX Imaging hat sich auf neuartige, leistungsstarke Kameramodule für mobile Geräte spezialisiert. Experten gehen davon aus, dass Apple die von LinX Imaging entwickelte Kamera-Technologie mittelfristig in künftige iPhones und iPads einfließen lassen wird.

Apple übernimmt Datenbank-Firma FoundationDB

Apple hat die im Jahr 2009 gegründete US-Firma FoundationDB aufgekauft. FoundationDB hat eine hochperformante Datenbanksoftware entwickelt, die auf einem nicht-relationalen Ansatz (NoSQL) beruht und sich durch hohe Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit (via ACID-Unterstützung) auszeichnen soll.

Apple: Zwölf-Zoll-Retina-MacBook mit schlankem Design und Force-Touch-Trackpad

Apple hat heute ein neues MacBook-Modell mit Zwölf-Zoll-Retina-Display angekündigt. Es ist dünner und leichter als das MacBook Air, kommt ohne Lüfter aus und bietet ein sogenanntes Force-Touch-Trackpad mit Drucksensoren und haptischem Feedback. Das Zwölf-Zoll-MacBook ist mit aktuellen Intel-Prozessoren ausgerüstet und kommt im April zu Preisen ab 1449 Euro in den Handel.

Apple Watch ab 24. April in neun Ländern erhältlich

Apple hat heute weitere Einzelheiten zur Apple Watch bekannt gegeben. Die Smartwatch kommt am 24. April in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada und den USA auf den Markt. Die Preise beginnen bei 399 Euro, Vorbestellungen sind ab dem 10. April möglich. Die Luxusversion (18 Karat Gold) gibt es ab 11.000 Euro.

Apple: Aktuelle Prozessortechnik für MacBook Air und 13,3-Zoll-MacBook-Pro

Apple hat das MacBook Air und das 13,3-Zoll-MacBook-Pro mit der aktuellen Intel-Prozessorarchitektur "Broadwell" ausgestattet. Das MacBook Air bietet außerdem jetzt Thunderbolt 2 statt Thunderbolt 1, während das 13,3-Zoll-MacBook-Pro das neue Force-Touch-Trackpad erhielt. Das 15,4-Zoll-MacBook-Pro wurde heute nicht aktualisiert.

Apple kauft Softwarehersteller Camel Audio

Apple hat offenbar das britische Unternehmen Camel Audio übernommen. Camel Audio hat sich auf die Entwicklung von Tools für die Musikproduktion spezialisiert und bot unter dem Namen Alchemy einen leistungsstarken Synthesizer an. Auch Effekte und Soundbibliotheken gehörten zum Portfolio von Camel Audio.

Apple baut neue Rechenzentren in Europa

Apple hat heute bekannt gegeben, zwei neue Rechenzentren in Europa zu errichten. Die Anlagen, die sich in der Grafschaft Galway in Irland und in der Region Mitteljütland in Dänemark befinden, sollen nach Angaben des Unternehmens vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Das Investitionsvolumen beträgt 1,7 Milliarden Dollar.