Apple verlängert MacBook Pro-Reparaturprogramm

05. Jul 2010 19:00 Uhr - sw

Apple hat ein im Oktober 2008 gestartetes Reparaturprogramm verlängert. Es zielt auf MacBook Pro-Modelle (15 und 17 Zoll) mit dem Grafikprozessor GeForce 8600M GT, die zwischen Mai 2007 und September 2008 produziert wurden. Bei diesen Notebooks kann es zum Totalausfall der Bilddarstellung oder zu einer verzerrten Darstellung kommen. Grund ist, dass einige MacBook Pro-Modelle mit einem defekten GeForce 8600M GT ausgeliefert wurden.

Apple repariert diese Geräte bei Auftreten der geschilderten Probleme innerhalb von vier Jahren nach Kaufdatum kostenfrei, selbst dann, wenn keine Garantie mehr besteht. Vor der kürzlich erfolgten Verlängerung war das Reparaturprogramm auf drei Jahre ab Kaufdatum beschränkt. Betroffene Kunden sollen sich direkt mit Apple oder einem Apple-Händler in Verbindung setzen.

Kunden, die die Reparatur aus eigener Tasche bezahlt haben, erhalten eine Rückerstattung von Apple.