Neuer Mac Pro: Erste Benchmarks

20. Jun 2013 17:00 Uhr - sw

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2013 stellte Apple den lange erwarteten neuen Mac Pro vor. Nun wurden in der Datenbank der Benchmarksoftware Geekbench Testwerte entdeckt, die wahrscheinlich von einem Vorserienmodell des neuen Mac Pro stammen.

Demnach verfügt das Gerät über einen Xeon-E5-Prozessor der Ivy-Bridge-E-Serie mit zwölf Kernen und 2,7 GHz sowie 64 GB Arbeitsspeicher. Im Geekbench-Leistungstest erreicht der Mac Pro 23.901 Punkte. Damit ist er – bei niedrigerer Taktrate - rund neun Prozent schneller als der aktuelle Zwölfkern-Mac-Pro mit 3,07 GHz. Geekbench testet die Prozessor- und Arbeitsspeicherleistung.

Da der neue Mac Pro erst in einigen Monaten auf den Markt kommen soll, bleibt Apple noch genügend Zeit für Leistungsoptimierungen bei Hard- und Software, so dass der CPU- und RAM-Performancezuwachs gegenüber dem aktuellen Mac-Pro-Flaggschiff noch größer ausfallen könnte. Außerdem ist anzumerken, dass Geekbench keine Tests für die Grafikleistung enthält – in diesem Bereich verspricht der neue Mac Pro eine deutlich höhere Performance als die aktuelle Baureihe.

In der Geekbench-Datenbank wurde außerdem ein Eintrag entdeckt, der auf ein neues 13,3-Zoll-MacBook-Pro hindeutet. Es verfügt über eine Core-i5-CPU der aktuellen "Haswell"-Prozessorarchitektur mit zwei Kernen und 2,4 GHz. Das Notebook bietet eine rund acht Prozent höhere Rechenleistung als das aktuelle 13,3-Zoll-MacBook Pro ("Ivy Bridge"-Core-i5 mit 2,5 GHz). Mit der Markteinführung einer neuen MacBook-Pro-Generation wird für die kommenden Monate gerechnet.