Apple: Öffentlicher Betatest von iOS 10.2.1 und macOS 10.12.3 angelaufen

16. Dez 2016 13:00 Uhr - Redaktion

Apple hat die ersten Builds von macOS 10.12.3 und iOS 10.2.1 nun auch Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung gestellt – zuvor konnten sie nur von Entwicklern heruntergeladen werden. Die Teilnahme am Betatestprogramm ist kostenfrei, dazu muss ein Mac oder iOS-Gerät per Apple-ID registriert werden. Betatester haben die Möglichkeit, Fehler zu melden und Verbesserungsvorschläge zu machen.


macOS Sierra

macOS Sierra: Drittes Update ab sofort im öffentlichen Betatest.
Bild: Apple.



Dies erfolgt über das Programm Feedback-Assistant, das auf dem Mac im Dock und im Ordner Programme bzw. bei iOS-Hardware auf dem Home-Screen zu finden ist. Häufig gestellte Fragen zum Betatestprogramm beantwortet der Hersteller auf dieser Web-Seite. Wie immer gilt: Betaversionen von Betriebssystemen sollten nicht auf Macs bzw. iOS-Geräten, die für die tägliche Arbeit benötigt werden, installiert werden, da Stabilitätsprobleme, Fehler oder Inkompatibilitäten mit genutzter Hard- und Software den Workflow mitunter stark einschränken können.

macOS 10.12.3 und iOS 10.2.1 warten mit Detailverbesserungen, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, Fehlerkorrekturen und Behebung von Sicherheitslücken auf. Das dritte große Update für macOS Sierra verbessert darüber hinaus die Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern, außerdem werden weitere Optimierungen für die neue MacBook-Pro-Generation erwartet.

Die Finalversionen der beiden Betriebssystemupdates werden voraussichtlich im Januar oder Februar erscheinen.