Apple: Neue Betaversionen von macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2 erschienen

18. Apr 2017 09:30 Uhr - Redaktion

Die nächsten Apple-Betriebssystemupdates drehen eine dritte Testrunde. Entwickler und Betatester können sich seit Wochenbeginn Build 16F60a von macOS 10.12.5 und Build 14F5080a von iOS 10.3.2 herunterladen. Die Fertigstellung der beiden Betriebssystemupdates wird für den Mai erwartet.

Im Vergleich zu den mit verschiedenen Neuerungen (Night-Shift-Modus, AirPods finden...) ausgestatteten Versionen macOS 10.12.4 und iOS 10.3 handelt es sich bei macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2 um kleinere Updates, die vorrangig mit Fehlerkorrekturen, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und Behebung von Sicherheitslücken aufwarten. Gleiches trifft auf das tvOS 10.2.1 und das watchOS 3.2.2 zu, die ebenfalls in einer dritten Betaversion (nur für Entwickler) erschienen sind.

macOS Sierra

macOS 10.12.5: Dritte Betaversion steht zum Download bereit.
Bild: Apple.



Wie immer gilt: von der Installation von Betriebssystem-Vorabfassungen auf beruflich/geschäftlich genutzter Hardware ist grundsätzlich abzuraten, da schwerwiegende Fehler, Inkompatibilitäten mit benötigter Software und Peripherie oder Stabilitätsprobleme den Workflow stark einschränken oder im schlimmsten Fall das Arbeitsgerät unbrauchbar machen können. Wer dennoch das Risiko eines Betatests eingeht, sollte entweder vorher ein vollständiges Backup anlegen oder ein Gerät, das nicht für die tägliche Arbeit benötigt wird, verwenden (bzw. beim Mac ein externes Laufwerk).

Die Teilnahme am Apple-Betatestprogramm ist kostenfrei, dazu muss ein Mac oder iOS-Gerät per Apple-ID registriert werden. Betatester haben die Möglichkeit, Fehler zu melden und Verbesserungsvorschläge zu machen. Dies erfolgt über das Programm Feedback-Assistant, das im Dock und im Ordner Programme bzw. auf dem Home-Screen zu finden ist. Häufig gestellte Fragen zum Betatestprogramm beantwortet der Hersteller auf dieser Web-Seite.