Synology-Speichersysteme: Update behebt Fehler, verbessert AFP-Leistung in Mac-Umgebungen

16. Jun 2017 12:00 Uhr - sw

Für die Netzwerk-Speichersysteme von Synology steht ein neues Update zum Download bereit. Die Version 6.1.2 verbessert die Schreibperformance beim Zugriff mit Macs über das AFP-Protokoll. Anzumerken ist, dass Apple die Weiterentwicklung von AFP mit OS X Mavericks zugunsten von SMB beendet hat. In macOS High Sierra lässt sich der AFP-Client noch nutzen, ob das auch in der Nachfolgeversion der Fall ist, bleibt fraglich.

Weiter zum DiskStation Manager 6.1.2: das Update bietet darüber hinaus zahlreiche Fehlerkorrekturen, die unter anderem die Volume-Erzeugung, SSD-Caching und bestimmte Netzwerkdienste betreffen, und schließt eine Sicherheitslücke in der Open-Source-basierten SMB-Implementierung Samba. Das Update kann über die Aktualisierungsfunktion im DiskStation Manager oder via Web heruntergeladen werden.

DiskStation DS216j

DiskStation DS216j: Preiswertes Netzwerkspeichersystem mit vielen Funktionen.
Bild: Synology.



Die Netzwerk-Speichersysteme von Synology sind auch bei Mac-Usern beliebt, da sie ein breites Einsatzspektrum unterstützen, von Datensicherungen über Medienverwaltung bis hin zu vielfältigen Serverdiensten und privater Cloud. Günstige Synology-Speichersysteme für den Heimgebrauch sind beispielsweise die DiskStation DS216j (Preis: 152,99 Euro; Amazon-Partnerlink) mit Platz für zwei Laufwerke oder die DiskStation DS115J für ein Laufwerk (Preis: 79,99 Euro; Amazon-Partnerlink).