Externe Grafikkarten: Nvidia-Patch an macOS 10.13.4 angepasst

12. Apr 2018 13:00 Uhr - Redaktion

Mit macOS High Sierra hat Apple bekanntlich Unterstützung für externe Grafikkarten eingeführt. Diese wurde mit macOS 10.13.4 verbessert und aus der Betaphase entlassen, gilt jedoch weiterhin offiziell nur für AMD-Grafikkarten. Ein Patch aus der eGPU-Community schaltet die Kompatibilität mit Nvidia-Grafikkarten frei.

Dieser Patch wurde nun in einer mit macOS 10.13.4 kompatiblen Version veröffentlicht. Die Installation und der Betrieb von Nvidia-Grafikkarten sind gegenwärtig nur technisch versierten Nutzern zu empfehlen. Die Prozedur umfasst unter anderem die Abschaltung der Sicherheitsfunktion SIP und Arbeiten im Terminal. Zudem muss der Nvidia-Treiber manuell heruntergeladen werden.

 
macOS High Sierra
 
Externe Grafikkarten: Nvidia-Patch an macOS 10.13.4 angepasst.
Bild: Apple.

 

Dennoch ist der Community-Patch eine gute Möglichkeit, um bereits jetzt Nvidia-Grafikkarten extern am Mac zu nutzen. Ob bzw. wann Apple offizielle Unterstützung für Nvidia-Grafikkarten einführen wird, bleibt abzuwarten. Gut möglich, dass die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2018 diesbezüglich Neuigkeiten bringt. Die WWDC 2018 findet Anfang Juni im kalifornischen San Jose statt.

Die eGPU-Community hat vor kurzem bereits einen weiteren Patch veröffentlicht, der die Nutzung externer Grafikkarten auch per Thunderbolt-1/2-Schnittstelle ermöglicht. Denn Apple lässt beginnend mit macOS 10.13.4 offiziell nur Thunderobolt-3-Macs für eGPU zu. Die Nutzung externer Grafikkarten an Thunderbolt-2-Macs ist jedoch technisch keinerlei Problem und trotz der geringeren Bandbreite in vielen Fällen sinnvoll.