Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

iPhone 8: Störgeräusche beim Telefonieren werden mit Update behoben

Apple hat Nutzerberichte bestätigt, wonach beim Telefonieren mit iPhone 8 und iPhone 8 Plus störende Geräusche auftreten können. Das Problem sei bekannt, betreffe jedoch nur einen kleinen Teil der Geräte, ließ das Unternehmen verlauten. Es handelt sich demnach um einen Software- und nicht um einen Hardwarefehler.

Verschlüsselungssoftware GPG Suite erhält Unterstützung für macOS High Sierra

Für die kostenfreie Verschlüsselungssoftware GPG Suite ist ein umfangreiches Update erschienen. Mit der Version 2017.1 haben die Entwickler weite Teile der Codebasis grundlegend überarbeitet, um die Kompatibilität mit den aktuellen Mac-Betriebssystemen zu gewährleisten.

Apple veröffentlicht erstes Update für iOS 11

Nur eine Woche nach der Markteinführung von iOS 11 hat Apple ein erstes Update für das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem zum Download bereitgestellt. Die Version 11.0.1 (Build 15A402 oder 15A403; je nach Gerät) wartet mit nicht näher beschriebenen Fehlerkorrekturen und Verbesserungen auf.

Neue iPhones: Apple nennt Details zur Schnellladefunktion

Zu den Neuerungen von iPhone X sowie iPhone 8 und iPhone 8 Plus gehört eine Schnellladefunktion, mit der Apple einen häufig geäußerten Kundenwunsch erfüllt. In nur 30 Minuten lässt sich der Akku auf bis zu 50 Prozent aufladen, lautet das Versprechen des Herstellers.

macOS High Sierra: Probleme mit Illustrator und Wacom-Grafiktabletts, QuarkXPress läuft, Steinberg-Nutzer sollen warten

Anwender, die ein Grafiktablett von Wacom nutzen, sollten das Upgrade auf macOS High Sierra aufschieben: Wie der Hersteller mitteilte, ist der aktuelle Treiber mit dem neuen Apple-Betriebssystem inkompatibel. Ein aktualisierter, mit macOS 10.13 kompatibler Treiber soll erst Ende Oktober erscheinen.

Apple-Tochterfirma FileMaker informiert über Kompatibilität mit macOS High Sierra

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat sich zur Kompatibilität ihrer gleichnamigen Datenbank- und Entwicklungssoftware mit macOS High Sierra geäußert. Demnach gibt es keine schwerwiegenden Probleme beim Betrieb von FileMaker Pro 15 (Advanced) und FileMaker Pro 16 (Advanced) unter dem neuen Betriebssystem.

macOS High Sierra: APFS-Unterstützung für Fusion-Drives wird mit Update nachgereicht

Was sich bereits aus den Versionsanmerkungen zu macOS High Sierra herauslesen ließ, hat Apple nun explizit bestätigt: Die APFS-Unterstützung für Fusion-Drives werde mit einem der nächsten Updates für das neue Betriebssystem nachgeliefert, ließ Apples Software-Entwicklungschef Craig Federighi in einer E-Mail verlauten. Bei Fusion-Drives handelt es sich um eine Kombination aus Festplatte und SSD.

macOS High Sierra schließt über 40 Sicherheitslücken, Forscher warnt vor schwerwiegender Schwachstelle

Apple hat weitere Einzelheiten zu macOS High Sierra bekannt gegeben. Demnach schließt das neue Betriebssystem mehr als 40 Sicherheitslücken in Komponenten wie Firewall, Sandbox, Kernel, Network Time Protocol, SQLite und den Bibliotheken libc und zlib.

Apple aktualisiert iCloud-Software für Windows

Bekanntlich können nicht nur Mac- und iOS-Anwender Apples Online-Dienst iCloud nutzen, er steht auch Windows-Usern offen. Die dazu notwendige Software hat das kalifornische Unternehmen jetzt in der Version 7.0 veröffentlicht. Sie steht kostenlos zum Download bereit und setzt mindestens Windows 7 voraus.

Apple: macOS Server 5.4 steht zum Download bereit

Apple hat macOS Server in der Version 5.4 vorgelegt (Mac-App-Store-Partnerlink). Das kostenfreie Update für die Serversoftware bietet Anpassungen an das neue Betriebssystem macOS High Sierra und das Dateisystem APFS. Außerdem gibt es weitere gewichtige Änderungen: Bestimmte Dienste sind ausgelagert worden.

Apple: Update für E-Book-Authoringsoftware iBooks Author

Apple hat der kostenfreien E-Book-Authoringsoftware iBooks Author ein Update spendiert (Mac-App-Store-Partnerlink). Die Version 2.6 führt Unterstützung für das neue Betriebssystem macOS High Sierra ein und wartet mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen auf.

Apple: Videobearbeitungssoftware iMovie erhält Unterstützung für Videoformat HEVC

Apple hat die Videobearbeitungssoftware iMovie in der Version 10.1.7 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update bietet Anpassungen an macOS High Sierra, behebt verschiedene Fehler und verbessert die Kompatibilität beim Teilen von Filmen auf der Google-Plattform YouTube.

Apple: Finalversion von macOS High Sierra ab sofort erhältlich

Apple hat heute das Betriebssystem macOS High Sierra in der finalen Version kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereitgestellt (Umfang: knapp fünf GB). Der Nachfolger von macOS Sierra ist ein auf Feinschliff, Leistung und Technologie getrimmtes Release in der Tradition von OS X Snow Leopard und OS X El Capitan. Bei der Finalversion handelt es sich um Build 17A365.

Tipp: Bootfähiges Installationslaufwerk mit macOS High Sierra erstellen

Das neue Betriebssystem macOS High Sierra schnell und unkompliziert auf mehrere Macs verteilen – das kostenlose Tool DiskMaker X macht es möglich. Es erstellt ein bootfähiges Installationslaufwerk auf Basis des im Mac-App-Store angebotenen Installers mit macOS High Sierra.

E-Mail-Client Airmail: Version 3.5 ist fit für macOS High Sierra

Der italienische Entwickler Bloop hat den E-Mail-Client Airmail in der Version 3.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update führt Unterstützung für das Betriebssystem macOS High Sierra ein, das am heutigen Abend erscheint, integriert die Systemsuche Spotlight und bietet Fehlerkorrekturen sowie Optimierungen.

macOS High Sierra: Leitfaden für den Umstieg auf das neue Apple-Betriebssystem

Apple hat die Finalversion von macOS High Sierra zum Download freigegeben. So verlockend die Installation eines neuen Betriebssystems kurz nach dessen Veröffentlichung auch sein mag, es gibt einige Dinge vor dem Umstieg zu beachten. MacGadget rät: Wer seine Macs beruflich nutzt, sollte erst zu einem späteren Zeitpunkt wechseln.

Kostenloses Tool zeigt anstehende Termine in der Menüleiste an

Der Entwickler Nathan Spindel bietet mit Next Meeting (Mac-App-Store-Partnerlink) eine kostenlose Software an, die über den nächsten anstehenden Termin in der Menüleiste informiert. Als Quelle dient der Systemkalender, der auch auf iCloud, Exchange, Google, Yahoo und CalDAV zugreifen kann.

Western Digital: Neues RAID-System mit bis zu 20 TB und USB-C

Western Digital hat mit My Book Duo ein neues Speichersystem angekündigt. Es ist mit zwei für den Dauerbetrieb ausgelegten 3,5-Zoll-Festplatten der Serie WD Red ausgestattet, bietet eine Kapazität von bis zu 20 TB und wird über die USB-C-Schnittstelle mit dem Mac verbunden.

Heute um 19:00 Uhr: Apple veröffentlicht macOS High Sierra

Die nächste Generation des Mac-Betriebssystems steht in den Startlöchern: Apple wird am heutigen Abend - um etwa 19:00 Uhr - die Finalversion von macOS High Sierra freigeben. Der Download erfolgt wie gewohnt über den Mac-App-Store. Das neue Betriebssystem, das die Versionsbezeichnung 10.13 trägt, wurde im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San Jose angekündigt und befand sich drei mehr als Monate im Betatest. macOS High Sierra ist kostenlos.

Apple liefert erneut Gatekeeper-Update an Macs aus

Es gibt wieder ein neues stilles Update von Apple: Seit dem Wochenende verteilt das Unternehmen die Version 130 der Gatekeeper-Konfigurationsdaten an Macs mit macOS High Sierra und älteren Betriebssystemversionen. Zu den Änderungen wurden keine Angaben gemacht. Der Hersteller aktualisiert die Gatekeeper-Konfigurationsdaten in regelmäßigen Abständen, um die Sicherheit des Macs zu gewährleisten.

Netto Marken-Discount startet Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten

Bei der Supermarktkette Netto Marken-Discount ist heute eine Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Auf iTunes-Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro gibt es in den Filialen des Unternehmens zehn Prozent Nachlass, zudem erhalten Besitzer einer DeutschlandCard bis zu 500 Zusatzpunkte, mit denen an der Kasse Geld gespart werden kann.

Ticker: Rabatt auf Action-Adventure Mad Max; Update für Web-Browser Chrome; Kleinerer Akku im iPhone 8

Rabatt auf Action-Adventure Mad Max - das Spiel wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 10,99 statt 22,99 Euro angeboten (Partnerlink; Systemanforderungen beachten). +++ Update für Web-Browser Chrome - die Version 61.0.3163.100 schließt zwei mit dem Schweregrad "Hoch" eingestufte Sicherheitslücken, die Aktualisierung kann manuell über den Befehl "Über Google Chrome" im Menü "Chrome" angestoßen werden. +++ Kleinerer Akku im iPhone 8 - iFixit hat das neue Smartphone zerlegt und Fotos des Innenlebens veröffentlicht. Demnach gibt es gegenüber dem iPhone 7 einen etwas kleineren Akku (1821 vs. 1960 mAh). Laut Apple wird dies durch die effizientere CPU aufgefangen.

DxO Labs: iPhone 8 Plus hat die beste Smartphone-Kamera (Update)

Mit jeder iPhone-Generation verbessert Apple die Kamera, so auch in diesem Jahr. Beim iPhone 8 (Plus) hat der Hersteller nach eigenen Angaben die Sensoren, den Farbfilter, den Blitz, den Bildsignalprozessor sowie den Autofokus optimiert. Die Foto-Spezialisten von DxO Labs haben die Kamera genau unter die Lupe genommen.

Herbst-Angebote-Woche bei Amazon: Rabatte auf Mac- und iPhone-Zubehör

Endspurt für die Herbst-Angebote-Woche (Partnerlink) bei Amazon: Noch bis zum 25. September gibt es hohe Rabatte auf Zubehör für Macs und iPhones. Zu den heutigen Tagesangeboten gehören beispielsweise zwei Philips-Hue-Startersets (ab 74,95 Euro; Partnerlink), Sennheiser-Kopfhörer (50 Prozent Nachlass; Partnerlink) und Smartphone-Zubehör von Wicked Chili (um bis zu 29 Prozent reduziert; Partnerlink).

Apple: Aktion "Gratis-App der Woche" beendet?

Apple hat die beliebte Aktion "Gratis-App der Woche" offenbar eingestellt. Im Rahmen der Promotion gab es jeden Freitag eine normalerweise kostenpflichtige iPhone- und iPad-App gratis zum Download. Im neuen iOS-App-Store ist am heutigen Freitag nichts von der Aktion zu lesen.

Apple: 3D-Touch-App-Switcher kehrt in iOS 11 zurück

Auf iPhone 6s (Plus) und iPhone 7 (Plus) kann unter iOS 10 bekanntlich via 3D-Touch (festes Drücken auf der linken Bildschirmseite, dann Ziehen nach rechts) der App-Switcher aufgerufen werden. Mit dem iOS 11 hat Apple diese Möglichkeit entfernt, sehr zum Unmut vieler Nutzer. Nun gibt der Hersteller Entwarnung und kündigte eine Rückkehr der Funktion an. Dies teilte Apples Software-Entwicklungschef Craig Federighi in einer E-Mail mit.

Neues Apple TV: 4K-Filme nur als Stream, YouTube nur in HD

Apple hat in einem Support-Dokument weitere Einzelheiten zur neuen Generation seiner Set-top-Box genannt. Demnach können Filme in 4K-Auflösung nicht heruntergeladen, sondern nur per Streaming abgerufen werden. Apple empfiehlt dazu einen Internetanschluss mit einer Bandbreite von mindestens 25 Mbit pro Sekunde.

Verkaufsstart für iPhone 8: Verhaltene Nachfrage, gute Verfügbarkeit

Im Schatten des iPhone X hat es das seit heute erhältliche iPhone 8 (Plus) schwer. Die Neuerungen fallen im Vergleich zum iPhone 7 (Plus) kaum ins Gewicht: True-Tone-Technik fürs Display, Schnellladefunktion (benötigt ein stärkeres Netzteil, das nicht zum Lieferumfang gehört), drahtloses Laden (Ladepad muss separat gekauft werden), eine leicht verbesserte Rückseitenkamera und ein etwas schnellerer Prozessor dürften für die meisten Nutzer von iPhone 6s oder 7 kaum Anreize für einen Umstieg geben. Zudem hat der Hersteller abermals die Preise erhöht.

iOS 11: Apple-Apps lassen sich komplett löschen

Das iOS 11 wartet mit einer Neuerung auf, die viele Nutzer begrüßen dürften: Wie Apple in einem Support-Dokument erläutert, lassen sich in dem neuen Mobilbetriebssystem fast alle vom Hersteller mitgelieferten Apps vollständig vom Gerät löschen. In iOS 10 war es lediglich möglich, Apple-Apps vom Homescreen auszublenden.

TeamViewer: iOS-App unterstützt jetzt Bildschirmfreigabe

Der Göppinger Softwarehersteller TeamViewer hat die im August angekündigte Screen-Sharing-Lösung für iOS-Geräte umgesetzt. Mit ihr können Bildschirminhalte von iPhone, iPad und iPod touch geteilt werden, beispielsweise für Support-Zwecke. Eine Fernsteuerung von iOS-Hardware ist allerdings nicht möglich.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007