iPhone: O2 rechnet mit starkem Absatz

05. Nov 2007 21:00 Uhr - sw

Der Netzbetreiber O2 geht davon aus, dass das iPhone in Großbritannien auf Anhieb ein Erfolg wird. Bis zu 200.000 iPhones wolle man innerhalb der nächsten zwei Monate verkaufen, erklärte das Unternehmen gegenüber der Financial Times. Hunderttausende iPhones habe man bei Apple bestellt, sagte O2-Chef Matthew Key. Die Analystin Carolina Milanesi von Gartner hält diese Prognose für eher zurückhaltend, nach ihrer Ansicht könnten in den ersten zwei Monaten 350.000 bis 400.000 iPhones in Großbritannien verkauft werden. Im weitaus größeren US-Markt setzte Apple in den ersten zweieinhalb Monaten eine Million Handys ab. Das iPhone ist in Großbritannien und Deutschland ab Freitag zu haben.