Neue iPhones mit zwei GB Arbeitsspeicher

In der vergangenen Woche stellte Apple mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus eine neue Smartphone-Generation vor. Diese bringt neben den bereits bekannten Verbesserungen eine weitere Neuerung mit – einen verdoppelten Arbeitsspeicher. Während iPhone 6 und iPhone 6 Plus über ein GB RAM verfügen, sind es bei den neuen Modellen zwei GB. Dies sollte die Performance der Smartphones in verschiedenen Szenarien, beispielsweise in Safari mit mehreren geöffneten Tabs oder bei der Nutzung umfangreicher Apps, spürbar verbessern.



Die neuen Apple-Smartphones lassen sich seit dem Wochenende vorbestellen. Die Lieferzeit beträgt derzeit zwei bis vier Wochen - je nach Modell. Die Auslieferung startet am 25. September in Deutschland, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den USA. Bis zum Jahresende sollen das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus in über 130 Ländern erhältlich sein.

Zu den weiteren Neuerungen von iPhone 6s und iPhone 6s Plus gehören ein schnellerer Prozessor, höher auflösende Kameras, schnelleres LTE und WLAN, die Force-Touch-Technik, ein stabileres Gehäuse und die Aufnahme von Videos mit 4K-Auflösung. Die Preise wurden gegenüber der Vorgängergeneration um 40 bis 70 Euro angehoben. Auch das Servicepaket AppleCare+ wurde teurer.