Apple-Online-Shop: Längere Lieferzeit für iMacs – Hinweis auf neue Modelle?

27. Mai 2014 12:30 Uhr - sw

In Apples Online-Shop ist überraschend die Lieferzeit für iMacs gestiegen. Für alle Konfigurationen gibt der Hersteller nun "Versandfertig: drei bis fünf Geschäftstage" an. Zuvor war der beliebte All-in-One-Desktop innerhalb von 24 Stunden versandfertig. Die höhere Lieferzeit gilt weltweit in allen Apple-Online-Shops und könnte ein Indiz für die Ankündigung verbesserter Modelle zur WWDC 2014 sein.

Die Entwicklerkonferenz WWDC 2014 beginnt am kommenden Montag in San Francisco. Auf seiner Entwicklerkonferenz nimmt der Mac- und iPhone-Hersteller traditionell bedeutende Produktankündigungen vor. Über verbesserte iMacs wird bereits mehreren Wochen spekuliert: der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities erklärte im April, dass er für dieses Quartal verbesserte iMacs inklusive eines günstigeren Einsteigermodells erwartet.

Die aktuelle iMac-Produktreihe ist seit September 2013 auf dem Markt. Falls tatsächlich neue iMacs vor der Tür stehen, so könnten diese aktualisierte "Haswell"-Prozessoren und die Thunderbolt-2-Schnittstelle erhalten. Auch über ein Retina-Display für den iMac wurde schon mehrfach spekuliert.

Kommentare

inzwischen ist die Lieferzeit (im deutschen wie im US-Store) wieder auf 24 Stunden zurück gegangen.